Powerbook interne HDD tauschen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von maic, 07.01.2006.

  1. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.12.2005
    Hallo Zusammen

    Da ich demnächst aufgrund hässlicher Oxidationen das Topcase meines
    Powerbooks austausche, möchte ich auch gleich eine größere Festplatte
    einbauen.

    Im moment ist eine TOSHIBA MK6025GAS mit 60GB verbaut.
    Als Austauschplatte würde ich gerne eine SAMSUNG MP0804H benutzen.

    Details zu Toshiba: http://www.netcomdirect.com/tomk60at942n.html
    Details zu Samsung: http://www.samsung.com/Products/Har...HardDiskDrive_SpinpointMseries_MP0804H_sp.htm


    Nun zu meiner Frage, benötigt die Samsung mit ihren 5400 rpm im
    Gegensatz zur Toshiba mit 4200 rpm mehr Strom?
    Also reicht womöglich der Akku kürzer?
    Laut den Specs liegen die Verbrauchswerte ja bis auf den Start (Spin up)
    gleich ... also müsste das ja nur min. was ausmachen, oder was meint ihr?

    Theoretisch müsste die Platte ja auch schneller die Daten transferieren,
    ich mein aufgrund des höheren spins allerdings steht bei beiden ja
    100 MB/s ich geh mal davon aus, dass:
    Max transfer rate to host == Buffer to/from Host(max.)
    ergo kein Performance Vorteil oder?
    Was bringt dann eigentlich der höhere spin/min?


    Nochwas, kennt jmd ne Software mit der ich die "alte" Platte komplett auf
    die neue clonen kann?
    Die neue Platte ist im Moment noch in einem FireWire-Gehäuse verbaut.
    Möchte die Aktion nur durchführen, wenn ich keine Neuinstallation brauch,
    da das System schon seit über einem Jahr perfekt läuft.


    Vielen Dank

    Greez Maic
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    MacUser seit:
    16.09.2003
    CarbonCopyCloner taugt gut zum Clonen und bootfähig machen einer Platte.
    Habe ich auch so gemacht. ;)
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ich hab letzte woche ins pb titanium 1 ghz meines vaters ne 100 gb toshiba mit 5400rpm und 16mb cache eingebaut. die kiste ist echt spürbar flotter geworden.
    das sind laut tests die momentan schnellsten 5400rpm platten in 2.5".
    der stromverbrauch steigt nur minimal.

    mit http://www.bombich.com/software/ccc.html kannst du die interne auf ne andere cloner und diese dann einbauen. das system läuft dann perfekt.
     
  4. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.12.2005
    @nicolas-eric
    Hmm, die Performance Steigerung liegt aber warscheinlich eher an den
    16 MB chache als an dem spin oder was meinst du ...?

    Bei der Samsungplatte steht in den Specs:
    Media to/from Buffer (max.): 431Mb/s
    Buffer to/from Host(max.): 100MB/s

    Bei der Toshi steht:
    Max transfer rate to host: 100MB/sec

    Denke also dass die von der Transferrate gleich sind
     
  5. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    das sind nur theoretische werte. praktisch wirst du nicht über 50 mb/s erreichen.
    der grosse unterschied ist hallt der grose cache, der sich grad bei systemplatten bemerkbar macht.
    aber denk nicht dass du selber nen wirklich grossen unterschied merkst. messen kann man den und der liegt schon so 25% über dem von 4200er platten. aber das merkt man nicht wirklich. auser bei einigen dingen wie iphoto. da kann man durch die bilder in voillbild scrollen und die werden viel schneller scharf dargestellt als vorher.
     
  6. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Die Umdrehung machts eben. ;)
     
  7. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.12.2005
    @nicolas-eric
    Noch was, weißt Du zufällig noch die Bezeichnung der HDD, die Du bei
    deinem Dad eingebaut hast? Und wie hast du das topcase geöffnet?
    Ich mein mit einem Schraubendreher macht man beim "aufhebeln"
    wohl mehr kaputt als ganz...

    In der Anleitung die ich benutzen will (http://www.pbfixit.com/Guide/54.9.4.html)
    benutzen die ja einen so genannten "spudger" ka wie das Teil auf deutsch
    genannt wird.


    Danke nochmal!

    Greez
     
  8. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.12.2005
    @markus87
    Glaub in meinem Fall, da der Cache der beiden Platten gleich ist (8MB)
    bringen die Umdrehungen nichts ... höchstens ein lauteres Betriebsgeräusch
     
  9. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ich hatte doch geschrieben dass es ein pb titanium war. da muss man nur 8 schrauben an der unterseite lösen und schon ist man an der platte dran...

    diese platte meine ich:
    http://62.8.212.99/catalog/product_info.php?cPath=2_16_261&products_id=15403&osCsid=b80e05a2f0926d0e4402e74ccf5305aa
     
  10. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.12.2005
    @nicolas-eric
    sry wusste nicht dass man beim TI so leicht an die HDD kommt.

    Bin nun am überlegen ob der Leistungsschub mit der 16MB cache
    Platte bei meinem PB Alu 1,33 / 1,5 RAM so viel bringt, oder
    ob ich doch die externe (wie oben genannt), die imo noch im LaCie
    gehäuse steckt austauschen soll .... die Qual der Wahl ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen