Powerbook- Gravis- und Garantie

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von IMatze, 03.09.2004.

  1. IMatze

    IMatze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2004
    Hallo Leute!

    Habe ein großes Problem und möchte mal eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 3 MOnaten ein Powerbook gekauft. Nun habe ich beim Kauf schon festgestellt, dass das ding nicht gerade auf dem Tisch steht (es wackelte). Der Verkäufer (gravis Stuttgart) hat das Teil dann ein bisschen auf dem Tisch hin und her geschoben, bis es nicht mehr gewackelt hat. Ich habe ihm daraufhin abgenommen, dass das am Tisch liegen muss (Ich habe dafür auch Zeugen, ein Kumpel hat das gesehen,).
    Dem war jedoch nicht so. Später habe ich auch noch gemerkt, dass das ganze Gehäuse irgendwie verzogen ist. Der bildschirm weist im geschlossenen ZUstand links eine größere Lücke auf als rechts. der Bildschirm steh auch leicht an der Seite links über. Beim Öffenen hat das Teil angefangen böse knackgeräusche von sich zu geben.
    So, das war mir dann zu viel und ich hab das Teil zu gravis gebracht. Jedoch bin ich mit dem Powerbook leicht an eine Wandecke angestoßen, jetzt hat es eine kleine Beule unterhalb des DVI- Ausganges.
    Der Gravistechniker hat mich heute angerufen und gesagt, dass man das nicht auf garantie reparieren kann (nur unter Eigenbeteiligung von 520 Euro, wie das Gravis Safety Pack vorschreibt), weil die Delle all diese Schäden (also das knarren, das verzogene display und das wackeln) hervorgerufen haben könnte. Desweiteren müsste ich, so der Techniker, das Teil unter Eigenbeteiligung reparieren lassen, wenn ich will, dass die Garantie weiter bestehen bleibt, da die Delle (is echt mal winzig die delle) Hardwarefolgeschäden nach sich ziehen könnte.
    In deren AGBs konnte ich jedoch keine Regelung zu so einem Fall finden. Was soll ich nun machen?

    1) Ich kann nachweisen, dass das Teil schon vor der Deller gewackelt hat (Kumpel) und der Verkäufer, der es mir verkauft hat haben mir das auch bestätigt.
    2) wenn in den AGBS nichts davon steht, dass ein schaden, wie eine Delle die komplette Garantie, auch das safety pack von Gravis entfallen lässt, dann geht das doch nicht

    Ich glaube, wenn sich da keine Einigung ergibt, erzähle ich das mal meinem Anwalt.

    Was sagt Ihr dazu?????????
     
  2. Adrenalinpur

    Adrenalinpur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.07.2004
    Hallo IMatze,

    das ist ja granz großer Mist! Hast du das schon mal der Zentrale von Gravis gemeldet? Und Apple direkt? Deren Meinung würde ich mal einholen, ansonsten ist die Idee mit dem Anwalt sicher die beste Lösung.

    Toi. toi ,toi!
     
  3. max_9.2.1

    max_9.2.1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Oh je,
    wenn der Fiesling schon mit dem "Der Tisch ist schief"-Trick
    kommt, wirst du wohl auf ihn (Gravis-Verkäufer) als Zeugen gegen Gravis wohl
    verzichten müssen. Ich kann mir leider auch vorstellen, daß eine solche
    Klage wegen deiner selbstgemachten Delle ganz sicher wenn überhaupt
    auf einen läppischen Vergleich rausläuft.

    Aber wozu ist man rechtschutzversichert.
    Wenn nicht, ist der Anwalt teurer als die Delle.

    Max
     
  4. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Ohhje, das is scheiße, ich würde da garnicht lange rumstottern, hol Dir nen Anwalt, ich hoffe Du bist rechtschutzversichert und besteh auf dein recht, soweit ich weiß, kann eine delle wie von dir beschrieben nciht ausreichen, um ein ganzes PB zu verziehen, aber der Verkäufer wird sich natürlich auf diese kleine delle berufen. Also Anwalt.
     
  5. IMatze

    IMatze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2004
    danke schonmal für die schnellen Antworten. Ich wollte noch hinzufügen, dass es mir nicht um die Reparatur der Delle geht. Wenn die überhaupt irgendwas reparieren, wäre das toll. Mir geht es um die Garantie, die sie mir jetzt durch die delle auch noch abnehemen wollen. Dabei habe ich für das schei&(/? Gravis Safty Pack Plus 100 Euro gelötet.
     
  6. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2003
    Normalerweise kann man mit den Jungs von Gravis ganz gut reden (ok, hier mögen die Erfahrungen und Meinungen weit auseinander gehen)...

    Aktzeptieren würde ich das bei nem PB aber auf keinen Fall!

    Lass hören wie die Sache ausgegangen ist...

    dmc
     
  7. IMatze

    IMatze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2004
    Ich werde wohl morgen bei der graviszentrale in Berlin anrufen. Die haben da einen Experten in solchen Fragen. Dann noch bei Apple anrufen und mal schauen.

    Ich werde dann mal über den Ausgang der Sache berichten.
     
  8. IMatze

    IMatze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2004
    Es sieht folgendermaßen aus: Ich habe heute bei apple angerufen und den ganzen Vorfall so geschildert, wie auf meinem ersten Post. Sie reparieren das Powerbook nun cumber . Ich war heute bei gravis und hab es abgeholt. Als ich dem Techniker sagte, dass apple das ohne Probleme repariert, obwohl ich das mir der Delle erwähnt habe, hat er dumm aus der Wäsche geschaut. Ich hab mir es darauf noch schriftlich geben lassen, dass der Verkäufer das Wackeln am Kaufdatum registriert hat. Also dass das Wackeln schon vor der Delle drin war. Der nette Mensch an der apple support Leitung hat zu mir gesagt, dass es wegen der Delle keine Probleme geben sollte, dass ich mir das aber trotzdem schriftlich geben lassen soll, dass der Verkäufer das Wackeln am Kaufdatum registriert hat. Puh, jetzt bin ich verdammt froh. Das einzige Problem ist nun, dass das Safetypack nicht mehr zieht. Wenn die mir was reparieren, muss ich wegen der ****** Delle immer die Eigenbeteiligung von 520 Euro blechen. Da ich das Gerät ja jetzt bei apple Reparieren lasse, müssen die mir eigentlich die Versicherung wieder normal gelten machen. Ich werde am Montag bei dem Gravisheini in Berlin Zentrale anrufen und das mit dem klären.
    Das bekomm ich auch nch hin, zumal nichts davon in den agbs von Gravis steht (vonwegen Folgeschäden). Die wollen mich nur verscheißern.
    Fazit: Immer alles genau lesen und prüfen, bevor man sich verarschen läßt.

    Gruß an alle, ich werde weiter berichten, was sich ergeben hat.
     
  9. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    20.10.2003
    Freut mich, dass Dein Book repariert wird!

    Irgendwie kann ich es ja verstehen, dass der Gravistechniker skeptisch ist und vermutet, dass Delle und Schiefstand zusammenhängen könnten.
    Aber wenn Apple dir glaubt, dass der Verkäufer das bemerkt hat, wieso glaubt dir Gravis dann nicht?

    Naja. Auf jeden Fall solltest du mit dem Reparaturbescheid o.Ä. zu Gravis und denen zeigen, dass alles ok ist und jeder neue Defekt nicht mit der Delle in Zusammenhang steht.

    Evtl. wäre es in Zukunft gut, bei solchen Missgeschicken zu Gravis zu gehen, damit die das bescheinigen, dass das Gerät trotz der optischen Macke noch voll funktionstüchtig ist, damit die einen später entstandenen Defekt nicht mehr auf die Macke schieben können.

    Viele Grüße und viel Glück bei der Regelung.
     
  10. IMatze

    IMatze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2004
    Genau das ist ja das PROBLEM. Gravis sagt, dass ich ab jetzt immer Eigenbeteiligung zahlen muss, da die Delle auch nach 1 Jahr noch Folgeschäden haben kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen