PowerBook G4 - Festplattenwechsel, welche HD?

Diskutiere mit über: PowerBook G4 - Festplattenwechsel, welche HD? im MacBook Forum

  1. Kad

    Kad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2003
    Hallo MacUsers,

    Wie ich hier in dieses Foren lesen kann, gib es unter Euch ausgereifte Spezialisten die mir bestimmt im Handumdrehen antworten können.

    In meinem Powerbook G4, 550MHz, 512 MB SDRAM (na ja, immerhin schon 5 jährig...), hab ich folgende Harddisk drin:

    FUJITSU MHN2200AT:

    Kapazität: 18.63 GB
    Modell: FUJITSU MHN2200AT
    Version: 7655
    Seriennummer: NH87T2113P2Y
    Wechselmedien: Nein
    Absteckbares Laufwerk: Nein
    BSD-Name: disk0
    Protokoll: ATA
    Einheiten-Nummer: 0

    Wie Ihr bestimmt feststellen konntet, ist die Kapazität "leicht" begrenzt und was grösseres muss her (seit langem...). Kann mir jemand eine Harddisk empfehlen, welche ich verwenden könnte ?

    Aus den zahlreichen Beiträgen konnte ich rauslesen, dass man die Schnittstellen und die Grösse (Länge, Breite & Höhe) respektieren muss.

    Somit wende ich mich an Euch, die Spezialisten, damit ich von vornherein ne passende HD kaufe welche auch in mein PB passt und kompatibel ist.

    Suche was von 120GB an aufwärts.

    Zum voraus besten Dank
     
  2. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Mit 120 GB hast du schon die Grenze erreicht, die das PB verkraftet ;)

    Du brauchst eine 2,5 Zoll ATA (aka "IDE" aka "P-ATA") Festplatte mit 9,5 mm Bauhöhe. Es darf aber kein S-ATA sein. Je nach Vorlieben (eher schneller <-> eher leiser) musst du dir dann eine aussuchen. Ich finde, Fujitsu und Seagate sind ganz ordentlich. An Western Digital würde ich keinen Gedanken verschwenden und Hitachis waren mir persönlich immer zu laut.
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Warum nicht?
    Meine Western Digital-Platten waren/sind leiser als Samsung- und Seagate-Platten gleicher Kapazität... (Wobei die Seagate - wenn ich mich recht entsinne - sogar eine 4200er war)
     
  4. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Ja was ist so ätzend an WD? Wobei die nicht leiser sind habe ich feststellen müssen: Scheinbar weniger Kopfgeräusche (Klackern) aber brummen tun sie wie ein Apple-Netzteillüfter.
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Also ich war insbesondere von dem geringen Rauschen (und auch Brummen) im Idle angetan. Die Klopfgeräusche fand ich jetzt nicht so bemerkenswert leise... :D
     
  6. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Weil sich WD Festplatten noch innerhalb der Garantiezeit verabschieden. Das mag nun für viele einen Vorteil darstellen ;) , mir macht das keinen sonderlich großen Spaß. Aber vielleicht haben sie es gegenwärtig in den Griff bekommen (die Ausfallrate, nicht meine Belustigung).
     
  7. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Kann ich nicht bestätigen.
    Im übrigen: Solche Beiträge wie von dir, wirst du über jeden Festplattenhersteller dieser Welt finden.

    Wenn die Ausfallraten wirklich so schlimm wären, dann wären die gar nicht mehr am Markt. Im Grunde ist es einfach persönliches Glücksspiel. Du wirst sicherlich auch Leute finden, die von der besonderen Zuverlässigkeit von Western Digital berichten..
     
  8. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Meine Favoriten bei den Notebook-Platten sind Seagate und Samsung.

    Meine Daumenregel:

    Steht die Geschwindigkeit an erster Stelle, dann ist Seagate (z.B. die Momentus-Serie) einen Hauch vorne (Samsungs sind aber auch nicht langsam).

    Ist die Geräuschentwicklung das Wichtigste, hat i.A. Samsung ein wenig die Nase vorn (Seagates sind aber auch nicht laut).

    Kad, wenn Du viel unterwegs bist und die Betriebsdauer mit einer Akkuladung von wesentlicher Bedeutung ist, kauf keine Platte mit 7200/min, sondern eine (gute) 5400er.

    Walter.
     
  9. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Und wenn schon :)
    Ich habe meine persönliche Einstellung dargelegt und keine Handlungsanweisung an Kad gegeben. WD käme für mich nur im Notfall wieder in Frage. Da du dich für WD entschieden hast, wirst du deine Gründe haben und den Kauf natürlich auch verteidigen. Das ist gut, das ist schön.

    Marktpräsenz mit der reinen Produktqualität zu erklären, halte ich übrigens für eine gewagte These ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook Festplattenwechsel welche Forum Datum
Powerbook nach Festplattenwechsel tieferer Startton und Display schwarz MacBook 06.01.2011
Festplattenwechsel ! Powerbook G4 1,33ghz - 60GB - 250GB. MacBook 16.09.2010
PowerBook: tot nach Festplattenwechsel MacBook 29.04.2007
Festplattenwechsel beim Powerbook MacBook 15.01.2007
Festplattenwechsel POWERBOOK G4 MacBook 28.07.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche