PowerBook G4 Alu 15" - Erste Negativerfahrung mit den Pfeiltasten

Diskutiere mit über: PowerBook G4 Alu 15" - Erste Negativerfahrung mit den Pfeiltasten im MacBook Forum

  1. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    Erste Negativerfahrung mit PowerBook G4 Alu 15"

    Tach Leute!

    Nachdem ich jetzt ca. 2 Wochen mein PowerBook besitze, ist mir jetzt eine Sache aufgefallen, die diesem Preis wohl alles andere als gerecht wird: die Tastatur - bzw. die Pfeiltasten.

    Die Pfeiltaste "nach unten" benutze ich relativ häufig, was bereits jetzt (nach 2 Wochen!!!) dazu führt, daß sie sich erstens fürchterlich wabbelig anfühlt und dann nach dem Betätigen nur noch in Zeitlupe wieder hoch kommt.

    Die Pfeiltasten sind mir übrigens von Anfang an als sehr wackelig aufgefallen...

    Das ist eine Sache, die sich von der ansonsten wirklich sehr guten Verarbeitung negaiv abhebt - und - wie ich fürchte, wohl nicht behebbar ist...
     
  2. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Re: Erste Negativerfahrung mit PowerBook G4 Alu 15"

    Mir auch. Allerdings waren Tasten um ESC bis F4 noch schlimmer. Das liegt an der neuen Tastatur, die leider an den Ecken und Kanten verklebt wird. Wenn zusätzlich eine der vielen kleinen Schrauben falsch sitzt, verzieht sich die ganze Tastatur und wird wellig. Ich würde es eher als Kinderkrankheit bezeichnen, da bei richtiger Montage der Fehler nicht auftritt.
    Doch, man muss aber dafür die Tastatur austauschen lassen. Wende dich einfach an Apple und mache deinen Garantieanspruch geltend. Mir wurde beim Displayaustausch auch gleich eine neue Tastatur eingebaut, die jetzt wunderbar ist.
     
  3. cron

    cron Gast

    Ich habe zwar kein Powerbook, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist.

    Ruf doch einfach mal bei Apple an und frag nach. Du kriegst sicher ne neue Tastatur
    zugeschickt. Der Einbau dürfte ja (wenns ähnlich wie beim iBook ist) kein Problem
    sein.
     
  4. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
     
    Nein, bei den neuen PowerBooks (Alu) hat Apple das Design verändert und man kann nicht mehr selbst die Tastatur tauschen. Dazu muss das ganze Topcase abgenommen werden und die Tastatur selbst von ihren vielen kleinen Schrauben befreit werden. Wer das zu Hause macht, verliert seine Garantie und eventuell auch den Rest.
     
  5. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    Wie, ich soll jetzt nach zwei Wochen das PowerBook zu Apple schicken, damit ich's dann irgendwann mal wieder bekomme und mir selbst dann nicht sicher sein kann, ob's danach nicht wieder auftritt?

    Nö, unter den Bedingungen fasse ich das Teil lieber nicht mehr an, verklopp es bei ebay und kauf' mir 'n G5...
     
  6. ralph007

    ralph007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    13.01.2004
     

    Rufe bei Apple an, und lasse Dir mitteilen, wo der nächste Service-Punkt ist. Mit denen telefonierst Du. Evtl. können die einen Austausch organisieren, während Du wratest, oder von einem Tag auf den anderen.

    Habe ich auch schon praktiziert.
     
  7. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    @Schalli
    Mach, was du willst. Die Reparatur dauert meist bis zu eine Woche, öfter nur zwei bis drei Tage. Ich hatte bisher zwei Reparaturen, die jeweils zwei und drei Tage gedauert haben. Für einen G5 eintauschen würde ich es allerdings nicht, weil der so schwer ist. ;)
     
  8. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    hehe.. naja, den G5 als Notebook zu benutzen würde mir zwar körperlich bestimmt gut tun, aber es wäre vielleicht doch etwas umständlich... ;-)

    Ich habe halt irgendwie keine Lust, mich schon wieder mit irgendeinem Mist rumzuärgern. Wieso kann es nicht Produkte geben, die einfach funktionieren und fertig? Wieso hat man heute mit allem immer nur Ärger? *grmpf*

    Sorry, aber habe gerade festgestellt, daß ich in der Firma Windoof neu installieren muß, weil aus irgendwelchen Gründen plötzlich die ODBC-Verbindungen nicht mehr funktionieren und ich noch dazu das FileMaker-Update nicht installieren kann. Bin gerade eh' ziemlich geladen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche