PowerBook G4 17" - Rapider Akkuverlust im Ruhezustand

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von lübke, 01.07.2004.

  1. lübke

    lübke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2003
    hallo allerseits,

    habe seit ca. einer woche ein dickes problem. wenn sich mein powerbook (17", 1 ghz) im ruhezustand befindet nimmt die akkuspannung rapide ab. in ca. 10h verliert der akku kanpp 30% seiner "akkuzeit". hat jemand eine ideee was das sein kann? hab 10.3.4 drau und bisher keinerlei probleme.
    danke für euren rat! übrigens sind das book und der akku gerade mal ein jahr alt.

    gruß lübke
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    kann trotzdem sein, dass der akku ziemlich am ende ist. ich hab das problem auch, und ich erkläre es damit, dass ich den akku sehr oft geladen habe. eine durchschnittliche lebenserwartung von 1000 ladezyklen gilt nach meinem wissen als normal. es spielt dabei keine rolle auf welche zeitspanne das verteilt ist.

    wie sieht es mit der akkulaufzeit aus? ich hab ca. 40% verloren. auch praktisch über nacht.

    ww
     
  3. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Versuche mal das übliche Prozedere: NVRAM und PMU Reset. Danach eine Kalibrierung des Akkus durchführen und hoffen, dass die Anzeige gesponnen hat.

    Danach wäre das OS dran. Ein Booten von einer externen Platte mit frischer Installation könnte da etwas bringen. Als letzte Option neben einem neuen Akku steht noch die erneute Installation von OS X mit Archivierung des alten Systems.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen