PowerBook G3 Wallstreet - Upgrademöglichkeiten?

Diskutiere mit über: PowerBook G3 Wallstreet - Upgrademöglichkeiten? im MacBook Forum

  1. Mel Maathuis

    Mel Maathuis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    Upgrademöglichkeiten Wallstreet G3

    Hi, wir haben ein älteres PowerBook Wallstreet G3, 233 MHz, 2 GB Festplatte und würden das gerne etwas flotter machen.

    Ich habe jetzt von 2 Techniker unterschiedliche Infos über die Möglichkeiten erhalten.

    Zum einen soll ein schnellerer Prozessor rein (G4 500 MHz) und dann soll, neben mehr Arbeitsspeicher, eine größere Festplatte rein.
    Und eine Macally CardBusUSB2.0 würde ich auch noch gerne dazupacken.

    Der eine meinte, 40 GB sind kein Problem, der andere sagt, max. 10 – 20 GB, weil das Ding sonst nur noch mit Netzstecker arbeitet und der Akku für die Spannung der großen Festplatte nicht mehr ausreicht. Und am besten sei sowieso, sich lieber für das Geld ein gebrauchtes Pismo zu kaufen.

    Weiß einer vielleicht bescheid, ob sich ein Upgrade lohnt?
    Ich schiele auch eher auf System 9.2 als aufs X.
     
  2. toaster

    toaster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Natürlich gibt es Updates, wie von Sonnet. Neuer Chip, Speicher und Platte können echt teuer werden.
    Ich würde es über Ebay verkaufen, denn dafür bekommste noch um die 330 bis 370 Euro. Leider konnte ich heute keinen nennenswerten Vergleich bei Ebay finden. Mit der Kohle + Gespartes würd ich mir dann ein anderes Ibook kaufen.
    Wieviel sollte denn der Spaß laut Händler kosten? Damit man mal vergleichen kann.
     
  3. Sinalco

    Sinalco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2004
    Inwieweit eine 40er Platte Probleme bereitet, läßt sich schwer beurteilen. Hatte eine 20er eingebaut, die ohne Probleme lief. Der G4/500 Prozessor ist m.E. zu teuer und steht in keinem Verhältnis zum Gesamtwert der Maschine. Würde also auch eher ein Pismo favorisieren (ganz nebenbei auch mit der besseren Grafikkarte).
    Das eigentliche Problem bei meinem Wallstreet war allerdings der Bildschirm, der inzwischen so gelb war, daß auch keine Monitorkalibrierung mehr etwas ausrichten konnte.
     
  4. Die Apfelklinik

    Die Apfelklinik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    17.02.2004
    Also ich hatte schon oft Wallstreets mit 20GB Platten da, das ist kein Problem. Wichtig ist nur, dass Du OS X auf einer Partition in den ersten 8GB der Platte hast, sonst geht das nicht. Ich glaube, mich düster an größere Platten im Wallstreet erinnern zu können - bis zu 60GB. Da gibt's nur ein Problem: die strahlen manchmal so viel Magentismus ab, dass der (magnetische) Sensor für das Schlafen-durch-Display-zuklappen glaubt, das Display sei zu und dann immer auf schwarz schaltet. Abhilfe schafft hier ein Stück Metal - z.B. eine Rasierklinge - die Du vorne rechts auf den Metallkäfig der HD-Halterung klebst (ruhig mit Tesa).

    RAM: Für das Maximum von 512 MB brauchst Du 2x 256 MB PC 100 Riegel, und zwar möglichst identische und "verschweißte", wo über den Chips sowas liegt, das wie schwarze Knetmasse aussieht. PC133 Chips zeigen im Wallstreet meistens nur die Hälfte des RAM an (Du kaufst 256 MB, kannst aber nur 128 MB nutzen) und können den Cache killen. Leider sind die PC100 Chips sehr teuer :(

    OS: Ab 10.2.4 werden Wallstreets der 2. Generation von der Quartz Rendering Engine unterstützt. Sprich: bei G3/300, G3/266 und G3/233 mit 512K Cache geht die Bildschirmdarstellung und das Scrollen schneller.

    Upgrade: ich habe noch gebraucht ein G3/466. Das passt allerdings nur in die 1. Serie mit G3/292, G3/250 und G3/233 ohne Cache. Das ist 58% schneller als der G3/292 und 270% schneller als der G3/233. Bei Bedarf bitte mailen an info@apfelklinik.de

    Lohnt sich das? Naja ... ich wollte damals endlich DVDs gucken, einen 2. Monitor anschließen und genügend VRAM für aktuelle Spiele haben. Ehe ich also hunderte von Euro für Zubehör ausgab, hab' ich das Wallstreet schweren Herzens verkauft und mir so ein charakterloses G4 zugelegt. Damit kann ich mich jetzt nach 2 Jahren langsam anfreunden. Am lustigsten ist nur, dass heute immer noch PC Fritzen große Augen bekommen und sagen "Boah ist das flach. Ganz neu, oder?". "Nö, zweieinhalb Jahre alt. Wieso?".
     
  5. Mel Maathuis

    Mel Maathuis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    Also erst einmal vielen Dank für die schnellen Infos!
    Tja, so rein vom Geldaufwand ist das also wohl eher nicht anzuraten. Der G4/500 Prozessor alleine würde schon 355 Euro kosten + Ram + Festplatte und noch etwas Kleinkram.
    Und dann müßte ich das gute Stück wohl auch noch einschicken, weil sowas hier nicht gemacht wird.
    So rein vom Arbeiten her benutze ich es z. Z. gar nicht mehr, weil der Akku schon lange kaputt ist. Aber ich häng halt an dem Teil und dachte in meiner grenzenlosen Naivität, das sich da leicht noch was machen liesse.
    Schade zwar, aber verkaufen tu ich's auf keinen Fall. ;) Monitor ist übrigens noch einwandfrei. Auch der Rest ist top. War nie kaputt. Und sieht halt gut aus :) Ich habe mich bis jetzt noch von keinem meiner Rechner getrennt (Mein SE 1/20, gnadenlos aufgetuned auf grandiose 2/40 mit Speedcard wird auch immer noch liebevoll getätschelt carro ).
     
  6. Ricitos

    Ricitos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.12.2003
    So muss es sein. :D So hat jeder sein eigenes Mac-Museum zu Hause... ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook Wallstreet Upgrademöglichkeiten Forum Datum
USB, Firewire erweitern beim PowerBook G3 Wallstreet MacBook 03.01.2009
Wer benutzt 10.2 auf seinem PowerBook G3 Wallstreet? MacBook 23.07.2006
PowerBook G3 Wallstreet: Wo PRAM Batterie kaufen? MacBook 03.04.2006
Powerbook G-3 Wallstreet MacBook 01.12.2005
Powerbook "Wallstreet" - Hilfe MacBook 08.12.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche