Powerbook als Datenserver für 3 Arbeitsplätze - WIE?

Diskutiere mit über: Powerbook als Datenserver für 3 Arbeitsplätze - WIE? im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. amacaday

    amacaday Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2003
    Wir haben ein Powerbook (Titanium 400) bei dem der Screen ausgestiegen ist. Nun haben wir die Idee dieses als Datenserver einzusetzen.
    Das Powerbook (OSX) mit FireWire Platte als Fileserver für 3 G4 (OSX) Arbeitsplätze. Vorhanden sind eine Airport Extreme Station, Airport Standart Karten in den G 4's und natürlich Ethernetanschlüsse.

    Was für Möglichkeiten gibt es, was sollten wir beachten? Wie flott funktioniert ein solcher Datenserver?
     
  2. flobli

    flobli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Kommt auf viele Faktoren an. Erstmal, wie wird die Datenübertragung sein (100 MBit/s oder 1000 MBit/s), wie schnell sind die Festplatten? Kommen die mit der Datenübertragung nach? Müssen die Platten dann immer laufen? Was ist mit der Wärmeentwicklung im PowerBook? Wie ist es mit dem Arbeitsspeicher vom PB? Kommte der Prozessor hinterher? Was ist wenn mehrere User gleichzeitig zugreifen? Wäremabfuhr? ...

    Nur einige Punkte, die mir einfallen. Ich glaube, ich würde ein PowerBook nicht als FileServer einsetzten. Denke, das wäre verlorene Zeit und du würdest dich auf Dauer nicht drüber freuen. Mit eine PowerMac kann die Sache schon anders gestaltet werden. Hast auch mehrere Möglichkeiten (kannst z.B. S-ATA-Platten verbauen, diese geschickt in RAIDs schalten...). Aber hör dir lieber auch andere Meinungen an!

    Irgendwo wird dein PowerBook nicht hinterherkommen und da ist dann der "Flaschenhals". Und es geht dann nie schneller, als an der lahmsten Stelle...


    Grüße
    Flo
     
  3. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    13.04.2003
    Naja, wenn das PB grad schon mal da ist...

    Was ist bei euch denn so eine typische Dateigrösse? Ein paar 100KByte? Ein paar MByte? oder mehrere 10/100 MByte? Wollt ihr direkt auf den Dateien auf dem Powerbook arbeiten oder dient der nur zu 'Backup' zwecken?

    Das Powerbook sollte leistungsmässig nicht die Schwierigkeit sein, auch die Festplatte (besonders eine externe FireWire Platte) für 'normale' Anwendungen nicht.

    Ich sehe den Flaschenhals eher beim 11MBit Airport, bei dem Datenraten über 600kByte/sec kaum möglich sind. In der Praxis liegen sie bei gutem Empfang eher um 500kByte/sec.

    Mit Kabeln und 100BaseTX (100MBit) ist es dagegen kein Problem Datenraten um 10MByte/sec zu erzielen.

    grüsse,
    sbx
     
  4. timbO

    timbO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.06.2003
    Moin

    ich würde starbuxx da voll zustimmen.
    Mit einem kabelgebundenen Netzwerk sollte es da keine Probleme geben.
    Hat das PB nicht auch schon ein 1000er Netzwerk ?

    gruss timo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Powerbook als Datenserver Forum Datum
Kein WLAN mit PowerBook G4 Internet- und Netzwerk-Hardware 03.05.2010
"wie kann ich mein powerbook als 2 bildschirm für mein imac benutzen?" Internet- und Netzwerk-Hardware 14.01.2009
mit dem powerbook über das handy (umts) als modem ins internet? Internet- und Netzwerk-Hardware 31.10.2007
Alte XBOX und Powerbook als Router? Internet- und Netzwerk-Hardware 10.02.2007
PowerBook mit Airport graphite als Router Internet- und Netzwerk-Hardware 22.07.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche