PowerBook 15" Al 1.25 - Montagsmodell oder Serienfehler?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von hmn, 23.02.2004.

  1. hmn

    hmn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Powerbook '15 Al 1.25: Montagsmodell oder Serienfehler?

    Mein neues 15' PB 1.25 (Applestore) schliesst nicht so richtig gut, d.h. auf der rechten Seite über dem CD-Drive klafft bei geschlossener Klappe eine ca. 5 mm breite Lücke. Auf der linken Seite ist der Abstand deutlich geringer. Beim Aufheben und transportieren klapperts dann natürlich.
    Ich bin nun ein bisschen irritiert, habe ich mich doch für ein "State-of-the-Art" Notebook der oberen Preisklasse entschieden, wo man doch eigentlich erwarten darf, dass es sich richtig schliessen lässt. Eine Mercedes Türe lässt sich ja auch richtig schliessen (ohne Spalt)...
    Der Mangel wird sich ja kaum unter "Fertigungstoleranz" rechtfertigen lassen, oder ist der Unterschied allenfalls sogar gewollt? Gibt es noch andere PB 15 Benutzer die dasselbe bei ihrem Gerät feststellen können.
    Ich möchte ja nicht als Pedant gelten, aber als Mac-User bin ich nun mal perfektionistisch veranlagt und möchte eigentlich ein PB das richtig schliesst. Würdet ihr das reklamieren oder ist das kleinlich? Bin ich ein Einzelfall oder ist das Problem bekannt?
     
  2. grizzlychris

    grizzlychris MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.06.2003
    hallo,
    geh zu einen apple händler in deiner nähe und frage nach seiner meinung!
    kleinere fehler kommen vor, aber 5mm scheint mir verdammt viel zu sein!
    mein pb schließt auch nicht 100%ig, aber da handelt es sich um 1-2mm!

    also, geh zum händler und frag nach!

    gruß
    chris
     
  3. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    11.06.2003
    Hi,

    Das Problem haben einige Leute hier im Forum, allerdings viele auch nicht. Das ist daher kein Serienfehler.

    Bei mir tritt das Problem nicht auf (wäre ja auch noch schöner nach fast viermonatiger Wartezeit).

    Ich finde auch, dass bei dem Preis das NB einwandfrei sein sollte. Man hört aber oft von Problemen - wovor niemand gefeit ist.

    Allerdings sollte man die Fehler nicht überbewerten. Andere Hersteller haben ähnliche, wenn nicht schlimmere Probleme. Die meisten AppleUser schwören immer auf ihre Geräte und erwähnen selten kleine Ecken und Kanten, so dass man vielleicht mit zu hohen Erwartungen rangeht.
     
  4. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    11.06.2003
     

    Stimmt wirklich. 5mm sind schon sehr viel.
     
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Bewege mal das Display im aufgeklappten Zustand (mit beiden Händen jeweils rechts und links am oberen Rand) ein wenig hin und her. Du wirst merken das es flexibel ist. Das muss auch so sein, auch bei einem Flugzeug muss sich der Flügel bewegen können.
    Wenn du es durch sehr vorsichtiges Biegen schaffst, ist der Spalt möglicherweise kleiner.
    Wenn du z.B. links keinen oder nur einen geringen Spalt hast und rechts einen mit 5mm so braucht es also nur etwa die Hälfte um beide Seiten gleich zu bekommen. Bei mir ist es auf beiden Seiten gleich, aber bei meinen iBook mußte ich auch vorsichtig, den warmen Akku etwas über die Diagonale biegen, um den Überstand zu eliminieren.

    Also viel Glück und mit Gefühl rangehen.
    Übernehme natürlich keine Haftung für zerbröselte Displays :D :D
     
  6. bliss

    bliss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.08.2003
    4 Monate Wartzezeit ???? Habe mein Powebook 15" letzte Woche Mittwoch im Apple Store bestellt und dachte eigentlich dass es diese Woche noch kommt....
     
  7. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    11.06.2003
     

    Naja,

    ich habe es am 19.09. bei M&M bestellt. Wartete drei Monate. Ständig hieß es, dass es so kommen wird. Am 19.12. habe ich bei www.cancom.de bestellt. Kam am 16.01. bei mir an.

    M&M bestellt wohl immer erst ab einer gewissen Bestellerzahl. Aber gesagt haben die mir das nicht.

    edit: Jetzt sieht das sicher anders aus. Keine Lieferschwierigkeit und whitespots mehr.
     
  8. RandyHansen

    RandyHansen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.10.2003
    Wie? Bei einem neuen Powerbook selbst Hand anlegen und womöglich was dabei zerbröseln - würde ich auf gar keinen Fall machen. Ich würde zunächst mal bei Apple anrufen, mal nachhaken und das PB auf Garantie reparieren lassen. Du bist überhaupt nicht kleinlich. Bestehe auf dein Recht, bleibe hart und lass das PB kostenlos reparieren. Viel Glück mit deinem PB!

    Randy
     
  9. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
     

    Hey, das zerbröselt nicht. Es ist wie ich schon sagte flexibel, natürlich in Grenzen.
    Im übrigen war das ernsthaft gemeint. Toleranzen bei der Fertigung sind nicht auszuschließen und manchmal hilft so etwas. Wer möchte schon sein PB direkt wieder abgeben, das ist ja asl wenn du der Mutter das Neugeborene wegnimmst.
    Nicht nur das Display und der Rahmen sind flexibel, sonder auch im Scharnier sind leichte Toeranzen vorhanden.
    Zusammen kann es eben unter Aufaddierung von ungünstigen Weten dazu kommen.
    Wenn das allerdings nicht einfach zu beheben ist, dann nichts wie reklamieren und solange meckern bis es eine Lösung gibt. was glaubst du wohl, was zum beispiel eine Autowerkstatt macht, wenn du beim Neuwagen eine Verkleidung schief sitzen hast. Die wird hingebogen, wenn´s geht.
     
  10. RandyHansen

    RandyHansen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.10.2003
    Es geht mir hierbei ums Prinzip. Apple hat einfach von vornherein hochwertige Produkte zu fertigen. Der Kunde braucht am neuen Notebook überhaupt nichts zu biegen, wo kommen wir da hin. Beim Neuwagen darf die Verkleidung von mir aus hingebogen werden - aber nicht vom Kunden, sondern von der Werkstatt. Wenn du, avalon, dich das traust und alles gut geht - dann ist das für dich ja eine Lösung. Ich würde nicht das geringste dran machen, weil ich als Kunde nicht die Fehler der Firma Apple auszubügeln habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen