PowerBook 12" - Genug Power?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von gaianchild, 16.01.2003.

  1. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Hallo allerseits... [ein neuer "Switcher" betritt Euer Forum :D ]

    Ich habe mir vor ein paar Tagen im Apple-Online-Shop das 12" Powerbook (Superdrive, 640MB RAM, 60GB Platte, Airport Extreme) bestellt. (Mittlerweile hab ich leider auch mitbekommen, dass es günstigere Shop-Alternativen gibt, ich hoffe AppleStore liefert zumindest schnell)

    Jetzt kommen mir mittlerweile leichte Zweifel, ob es die richtige Wahl war:

    1) Einerseits bin ich mir nicht sicher, ob der Prozessor genug Power bringt, speziell wegen dem fehlenden L3-Cache (siehe auch http://www.barefeats.com/pb17.html) Ist der Barefeats-Test mit XBench überhaupt aussagekräftig für das Arbeiten mit normalen Programmen (s.u.)?

    2) Weiterhin: Ist eine Nvidia GeForce4 420 Go mit (nur) 32MB RAM genug für halbwegs flüssiges Arbeiten unter Jaguar?

    Ich weiss, dass wohl kaum einer das Teil schon in der Hand gehabt hat, aber vielleicht könnt ihr ja mal vorsichtige Schätzungen abgeben?

    Bin zur Zeit ein AthlonXP 1800+ System gewöhnt, mit 128MB-GeforceTi 4200. Der reicht für meine Ansprüche voll aus, ist eher leicht überdimensioniert ;o)

    Das PB soll mit angeschlossenem 19" CRT auf kurz oder lang (lieber kurz) meinen Desktop-PC ersetzen. Anwendungsbereiche sind intensives Photoshopping (dämliches Wort ;o) mit grossen Dateien, Dreamweaver, Flash, Indesign, etwas Audiobearbeitung sollte auch möglich sein, und weiterhin (und jetzt kommts!): Maya 4.5! Zwar nicht häufig und muss auch nicht sprinten aber hin und wieder mal ein paar kleinere(!) Projekte sollten schon drin sein.

    Weiterhin sollte ab und zu ne Runde Warcraft III möglich sein und mit Officeanwendungen und dem iLife-Paket werd ich sicher auch ein bisschen rumwerkeln. Ach ja: Final Cut Express reizt mich auch.

    So, das war´s, reicht ja auch.

    Wär lieb wenn mir da der/die ein oder andere helfen würde...

    Bis bald in diesem und anderen Thread,
    gaianchild ;)

    PS. Bin mal gespannt, was der "Switch" so bringt. Hab bisher nur eine halbe Stunde mit der Raubkatze verbracht.
     
  2. carsten801

    carsten801 unregistriert

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.11.2002
    also ich glaub ich kann dich da ein wenig beruhigen.
    ich habe "nur" ein iBook 800 (siehe unten) mit 12er Display und ner 32 MB Radeon Mobility

    Ich spiele mit dem Teil Quake 3, Soldier of Fortune 2. Warcraft 3 hab ich auch schon probiert nur leider gefällt mir diese Spielart nicht :-(.
    Photoshop, Dreamweaver, Office usw. neutze ich regelmäßig und bei mir läuft alles superflüssig. Da werden Dosen-Laptop-Benutzer selbst mit nem 1,7 Ghz-Intel noch neidisch. *KEIN SCHERZ*


    Also freu dich drauf. Ich hätt auch gern das neue Powerbook *ganzneidischichgleichwerd*


    mfg

    Carsten
     

    Anhänge:

    • ibook.jpg
      ibook.jpg
      Dateigröße:
      42,2 KB
      Aufrufe:
      153
  3. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Danke...

    ... für die schnelle Antwort!

    Na da bin ich ja schonmal etwas beruhigt.

    Natürlich bin ich auch ganz dolle gespannt auf weitere Meinungen! Also doch genug Power im 12"-PowerBook?

    :D :D :D :D
    gaianchild
     
  4. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    317
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Den X-Bench kann man nicht als Repräsentant für reale Anwendungen sehen denn deren Performance hängt noch von ganz anderen und viel wichtigeren Dingen ab.

    Für deine Vorhaben wird das PowerBook ausreichen, der fehlende L3-Cache mag sich zwar bemerkbar machen in einige Situationen, dennoch wirst du performancemäßig wohl nicht so schnell in Verlegenheit kommen. Wenn du mal testen willst wie schnell es in etwa sein wird geh zum nächsten MediaMarkt mit Apple-Abteilung oder Gravis-Store und teste mal den iMac, denn bis auf den langsamerem Systembus ist der iMac in etwa genauso schnell wie dein PowerBook.
     
  5. carsten801

    carsten801 unregistriert

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.11.2002
  6. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    16.01.2003
    Danke schonmal...

    ... das sieht ja dann doch ganz gut aus.
    Ich denk ich werde dann wohl doch ganz glücklich mit meinem PowerZwerg.

    Ist halt schon n bischn schwierig vom PC-Denken zum Mac-Denken zu switchen. Beim PC spielen eben nur MHz, Bustakt etc. eine Rolle.

    Die ganze Zeit, die ich jedoch damit verbringe zu warten bis sich jemand von mir etwas übers LAN gesaugt hat (der PC wird dabei so lahm, dass ich dabei kaum noch arbeiten kann) rechnet jedoch da keiner mit ein.

    Oder die Zeit die ich damit verbringe mein System zu konfigurieren, weil mal wieder was nicht funktioniert (kommt so 1-2 mal täglich vor).

    Oder oder oder... :rolleyes:

    Habe halt bisher nur nen 450er G4 mit 16MB ATI-GraKa ausprobieren können und da lief Jaguar nicht besonders flüssig. Aber selbst das hat mich überzeugt. Lieber ein langsameres jedoch produktiveres, stabileres, angenehmeres und vor allem ergonomischeres OS als eins das abgeht wie ein Zäpfchen, dabei aber den User auf der Strecke lässt.

    Freu mich schon voll auf mein "Kleines" :D

    gaianchild
     
  7. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Also mein iBook 600 (640 MB RAM) ist irgendwie um Größenordnungen langsamer als mein 800er Desktop-x86. Besonders flüssig laufen X-Anwendungen nicht. An flüssiges War3-Zocken ist auch nicht zu denken. Kann es sein das die 16 MB mehr VRAM im 800er bereits so viel ausmachen? Oder ist der Großteil der Leistungssteigerung auf die 200 Mhz mehr zurückzuführen?
     
  8. Kraftbuch

    Kraftbuch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2002
     

    Es ist wohl die fehlende Quartz Extreme Unterstützung die dir dein iBook 600 etwas zähflüssig vorkommen lässt. Während die jetzt von Apple eingebauten Grafikkarten diese Grafikbeschleunigung übernehmen, muss das in deinem Fall vom Prozessor übernommen werden.
    Dies kann schon mal eine Arbeit ausbremsen.

    Die gefühlte Geschwindigkeit unter OSX (Grafik) soll aber nicht darüber hinwegtäuschen dass OSX die reine Rechenleistung besser ausnützt als OS 9.
    Leider sind noch viele Programme nicht allzu gut auf OSX portiert worden. Dies wird sich aber aber laufend ändern. Reine Cocoa Anwendungen wie Safari zeigen was möglich ist.

    Gruss, Kraftbuch
     
  9. Kraftbuch

    Kraftbuch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Re: Danke...

     


    Auf jeden Fall! Ich habe das Powerbook 800er, welches Geschwindigkeitsmässig etwa mit dem neuen 12" 867er zu vergleichen ist.
    Es ist mein Hauptrechner (mit zusätzlichem Monitor)
    Ich arbeite mit Photoshop, Cubase, Reason, Cinema 4d etc. und habe überall genug Leistung.

    Freu Dich, du wirst das Teil lieben! ;-)
     
  10. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    @Kraftbuch

    Nein, daran liegt es nicht. Quartz Extreme wird unterstüzt. Das Upgrade auf Jaguar hat die Situation schon von "grauenvoll" auf "beinahe erträglich" verbessert ;). Es ist das Modell vom Mai 2002 mit Radeon-CPU und dem neuesten G3-Modell. Jedoch nur die version mit CD-Laufwerk deshalb 600 und nicht 700. Besonders nervig ist es beim Browsen mit Chimera (rein Cocoa AFAIK) und beim Arbeiten mit Office.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen