PowerBook 12" 1Ghz SD - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von joka, 09.03.2004.

  1. joka

    joka Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    23.09.2003
    Erfahrungen mit PB 12" 1GHz SD

    Brauche ein kleines kräftiges Book für unterwegs. Habe ein TiBook 867. Es sollte gut in der Akkuleistung sein, schnell und komfortabel bei Office-Anwendungen, schnell im Abspeichern auch grösserer Bilddaten (bis zu 25 MB) und im Brennen von Sicherungs-DVDs.
    D.h.: ich bin Fotodesigner. Habe genug Equipment für daheim. Unterwegs aber muss das Teil sehr handlich, leicht, robust sein. Es sollte schnell Daten abspeichern (Foto) und brennen können (auf CD wie DVD).
    Zudem schreibe ich an einem Roman. Brauche ein Teil für unterwegs (Bibliothek, Reisen, Caféhaus-Schreibereien). Gute bis sehr gute Akkuleistung gefragt!

    Habe keine Erfahrungen mit den 12er PBs. Keine Erfahrungen im Brennen von DVDs. Ist die Akkuleistung des Kleinen befriedigend? Bin mit dem 15er nicht zufrieden; auch deshalb ein weiteres PB.

    Freue mich über Erfahrungsberichte!
     
  2. firesoul

    firesoul MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2004
    Vielleicht bin ich da nicht der richtige Ansprechpartner, weil ich wohl sehr viel Pech mit dem Gerät hatte aber ich würde im allgemeinen die Finger von dem PB 12" lassen.

    Ich habe 2 Stück da gehabt, beide hatten diverse Mängel.
    Das fing bei Spalten am TFT zur Randabdeckung an, ging über extrem wellige Tastaturen bis zu schlecht ausgeleuchteten TFT Display und bei dem aktuellen Gerät ein nerviges surren bei jeder Aktivität (Taste drücken, Maus bewegen!).

    Das kann für ein Gerät welches ca 2000 Euro kostet einfach nicht wahr sein.

    Naja, das sind nur meine Erfahrungen.


    Gruß

    fire
     
  3. grizzlychris

    grizzlychris MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.06.2003
    hallo,
    habe ein 12" PB Combo und bin insgesamt gut zufrieden.
    es ist verdammt klein, und somit " quadratisch, praktisch, gut"!
    der akku hält je nach anwendung 2,5h ( mit airport, bluetooth, und ordentlich Programme am laufen ) bis 4h ( unterwegs, gedimmte hintergrundbeleuchtung,... ).
    mit meiner 60 iger platte bin ich zufrieden und die 768 MB RAM machen auch einen guten job.
    der lüfter läuft häufig und nervt ein wenig, wenn man keine nebengeräusche am arbeitsplatz hat.
    aber das stört mich nicht weiter.
    so, wenn du mehr infos brauchst, dann einfach posten!

    gruß,
    chris
     
  4. grizzlychris

    grizzlychris MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.06.2003
    meine tastatur ist super, keine probleme, die ausleuchtung ist auch ok, am unteren rand habe ich leichte schatten, aber nervt mich nicht, meine kollegen sagen ich sei pingelig, sie würden die schatten nicht sehen.
    die spaltmaße bei meinem PB sind ok, keine beanstandung.
    und das surrende geräusch hält sich bei mir mittlerweile in grenzen, aber richtig erkannt, es gibt ein surren.

    chris
     
  5. joka

    joka Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    23.09.2003
    @grizzlychris: das hilft mir schon einmal. 60GB werde ich wohl auch nehmen müssen, einfach um genug Platz zum Zwischenlagern zu haben.

    ...es ist das, was Du schreibst, was mich wirklich anmacht: die Größe. Hatte es gestern bei Saturn in der Hand. Wirklich genial. Und es macht einen sehr stabilen Eindruck.
     
  6. grizzlychris

    grizzlychris MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.06.2003
    der erste eindruck ist immer wichtig, natürlich gibt es montagsgeräte, aber ich bin zufrieden!
    vergleiche mal ein 12er PB mit einem 12er ibook, das ist schon ein gewaltiger unterschied, z.b. die verarbeitung, das design,...!

    kleine probleme habe ich hinnehmen müssen, aber ich bin oberkorrekt gewesen und alle kollegen meinten, ich würde übertreiben.

    und wenn du zu hause / arbeit mit einem weiteren rechner arbeitest, dann bist du mit dem 12er PB für unterwegs bestens ausgestattet.
    das 12er PB ist mein hauptrechner und ich bin total mit der leistung zufrieden.


    chris
     
  7. Donovan

    Donovan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2004
    Erfahrungen mit dem PB 1GHZ

    Hallo,
    arbeite seit einiger Zeit mit dem 12`Powerbook und bin sehr zufrieden damit.
    Im Vergleich zu allen Laptops vor denen ich jemals gesessen habe ist dies PB sehr schnell, das Display gut ausgeleuchtet und die Tastatur ist sehr gut bedienbar.

    Die Lüfterschelte kann ich nicht teilen. Der Lüfter ist weit häufiger aus als an, die Geräuschentwicklung ist eher dezent, das Geräusch ansich ist nicht unangenehm, die Hitzeentwicklung manchmal spürbar, aber nie störend.

    Die Gehäusearchitektur wirkt sehr stabil, die Anschlüsse sind sehr zugänglich, es gibt nichts Überstehendes und das Laufwerk wird über Einzug bedient, somit entfällt der Schwachpunkt Schublade. Das PB lässt sich ohne Wackelei öffnen und schliessen.

    Die Akkuleistung ist angesichts der Prozessorleistung gut, es lassen sich bei "einfachen" Anwendungen sorglos 3-4 Stunden arbeiten. Werden z.B komplexe Bildbearbeitungen getätigt sinkt die Zeit deutlich auf 2,5 Stunden ab. Für deine Fotoarbeiten empfiehlt sich die Mitnahme des Netzteils und für stromlose Orte ein zweiter Akku. Dies liegt aber in der Natur der Sache, da es für die heutigen Anwendungsmöglichkeiten noch keine Akkumulatoren gibt, die diesen dauerhaft gerecht werden. Der PB-Akku lässt sich flott laden und die optimale Betriebsdauer kann erreicht werden wenn dieser kurz nach der Installation des Betriebsystems kalibriert wird.
    Den Arbeitsspeicher habe ich von 256 auf 512 MB erweitern lassen, alle Programme laufen gut. Die Festplatte hat 60 GB. Für ein transportabeles Arbeitsgerät reichen natürlich auch die üblichen 40 GB. Da ich auf DVD-R verzichten wollte um das PB zu schonen habe ich so 20 GB Reserve für die temporäre Speicherung von Filmen usw. Stattdessen plane die Anschaffung eines externen Brenners, der sich über Firewire gut bedienen lassen wird. SuperDrive ist natürlich sehr komfortabel, aber ebenso teuer wie externes Brennen. Es ist eher eine Frage wo gebrannt werden soll oder muss.

    Sollte das PB der einzige Rechner sein, kann eine grosse externe Festplatte nicht schaden, so braucht man sein Arbeitsgerät nicht voll zu müllen und man selbst entwickelt sich keine Diebstahlparanoia.

    Ich habe mich für das PB 12`entschieden da das Display fürs Arbeiten trotz der Grösse sehr gute Dienste leistet. Um meine Augen zu schonen und nicht zu ermüden stelle ich beim Schreiben die Dokumentansicht auf 140% und positioniere die Symbolleisten oben und an der Seite, so erscheint mir der Bildschirm als optimal ausgenutzt. Durch das automatische Dock und die Pantherfunktion Exposé ist der Überblick auch bei 12 Zoll gewahrt.

    Ausschlaggebend für die Entscheidung für das PB und gegen das iBook sind das solide Gehäuse, die Leistung und der Mini-DVI-Anschluss, sowie der für mich unverzichtbare Audioeingang, der beim iBook fehlt. Für 12 und gegen 15 Zoll spricht, dass eigentlich schon ein 14`Laptop wesentlich unhandlicher ist und ein PB 15´das Reisegepäck unverhältnismässig vergrössert. Da ich auf FireWire 800 verzichten kann und mit der batteriesparenden 32 MB Graphikkarte gut auskomme, ist das Powerbook G4 12´ Combo, mit 1GHZ Prozessor und verdoppelten Arbeitsspeicher für mich eine sehr gute Wahl. Mindestens eine Neopren-Tasche sollte man als Transportschutz verwenden.

    Um das Produkt nicht nur zu feiern, noch die Tücken meines Gerätes:
    Die linke Umschalt-Taste klickt, im Vergleich zu allen anderen Tasten laut und plastikhaft, so als würde sie haken. Gibt es eine einfache Korrektur?
    Die AirPort Extremekarte harmoniert nicht so gut mit dem Router. Im Vergleich mit der 11MBit Karte die im iBook einer Freundin immer Kontakt zum Netzwerk hat, verliert das PB, trotz gleicher Netzwerkeinstellungen, ab und zu den Kontakt zum Router (Netgear MR814v2). Dessen IP wird dann nicht mehr im DHCP angezeigt und ich muss in den Routersettings Wlan deaktivieren und wieder aktivieren oder eben die Routerstromzufuhr kurz unterbrechen, damit Airport wieder funktioniert. Liegt vermutlich am Router, verwunderlich nur das es hingegen beim iBook nie Unterbrechungen gibt Mir hätte eine 11MBit Karte auch gereicht, doch Powerbooks gibt es nur noch mit AirPort Extreme.

    Über das aktuelle PB findet man unter http://www.apple.com/de/powerbook/ sehr ausführliche Informationen, zudem gibt es eine Reihe von Besprechungen in den gängigen Zeitschriften.

    Das wir uns häufig mit mangelhaften Geräten herumschlagen müssen, wird aufgrund des Verhältnisses von Technikentwicklung und Produktionsweise eben auf unabsehbare Zeit Alltag bleiben. Um diesen Zustand etwas abzumildern benutzt man dann im PC-Bereich eben einen MAC. Es ist dann natürlich um so nerviger, wenn der dann auch wieder Mängel aufweist. Sind diese gravierend, so muss man halt die Garantie bis zur Besserung ausreizen. Hierzu noch eine Frage: Habe mein PB über den Apple Shop bestellt und nach 2 Wochen erhalten, sehr seriös. Allerdings ist die Garantie auf ein Jahr beschränkt. Sieht das neue EU-Recht nicht aautomatisch und verbindlich für alle Produkte 2 Jahre Garantie vor?
     
  8. Fuyufaya

    Fuyufaya MacUser Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Beim EU-Recht bin ich mir da nicht sicher, aber lt. deutschem Recht hat man 2 Jahre Garantie auf neu gekaufte Waren, wobei nur im ersten Jahr eine Beweislastumkehr stattfindet; d.h. nach einem Jahr musst du beweisen, dass der Schaden/Fehler/etc. bereits beim Kauf vorhanden war, was sich in den meisten Fällen als nicht ganz einfach darstellt...;)

    /edit: In den Unterlagen, die mit in der Schachtel liegen, steht irgendwas von wegen "1 Jahr beschränkte Garantie". Solche "Einschränkungen" sind in DE rechtswidrig und deshalb gilt obiges...
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2004
  9. joka

    joka Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    23.09.2003
    @Donovan: ... mag nicht nur den, den ich mit Deinem Nick verbinde, sondern auch Deine sehr ausführliche Schilderung zu Deinem PB. Dafür besten Dank. Die Entscheidung ist gefallen. Es wird das PB 12" SD mit einer Erweiterung auf 768 Arbeitsspeicher. Wo ich es mir holen werden, weiß ich jedoch noch nicht. Da werde ich mir ein paar Angebote machen lassen...

    Besten Dank an Alle!
     
  10. kingvalle

    kingvalle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.02.2004
    @Donovan:


    Die 2 Jahre Gewährleistung sind vorhanden, Schäden werden aber nur gerichtet, wenn man "nachweisen" kann, dass der Fehler seit Anfang an in der Verarbeitung liegt...Daher kann man hauptsächlich in Gruppen schnell eine Reperatur aushandeln, da so recht sicher ist, dass es ein Fabrikationsfehler ist und nicht im Nachhinein zugefügt wurde...so habe ich das verstanden! (kann audch etwas schief liegen)



    Kingvalle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen