Portumleitung bei Airport: 1500-4999

Diskutiere mit über: Portumleitung bei Airport: 1500-4999 im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. uhlhorn

    uhlhorn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    24.05.2005
    Ich habe da ein Problem. Ich möchte einen dedizierten Battlefield-Server auf meinem iMac laufen lassen und habe gelesen, dass ich folgende Ports benötige:

    TCP: 80, 4711, 1024-1124, 18000, 18300, 27900, 29900
    UDP: 1024-1124, 1500-4999, 16567, 18000, 18300, 27900, 27901, 29900, 55123-55125

    In der Firewall sind sie mit 2 Einträgen (passt nicht alles in einen Eintrag) schnell eingetragen. Doch bei der Portumleitung macht es richtig Arbeit, weil jeder Port einzeln eingetragen werden muss. Alleine die Ports von 1500-4999 sind immerhin 3500 Ports. Muss ich die alle einzeln eintragen? Gibt es eine bessere Lösung?

    Gruß
    Gerhard Uhlhorn
     
  2. uhlhorn

    uhlhorn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    24.05.2005
    Gibt es hier etwa keine Spezialisten die das wissen?!?
     
  3. Emil99

    Emil99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.11.2006
    Portweiterleitung und diverse Leiden

    Hallo,
    hatt vor einiger Zeit ähnliche Probleme. Die Abhilfe ist wie Medizin - schmeckt nicht und kostet Geld - ! Also keine Verbastellösung - sondern Nägel mit Köpfen machen. Du besorgst Dir:

    1. Ein DSL Modem (z.B von DEVOLO, Mediamarkt EUR 69,--)
    2. Router/Firewall/Switch Draytek Vigor 2910i (Internet, ca. EUR 200,--)

    Der Airport wird zum WLAN Access Point degradiert - das kann er auch ganz gut.

    Den 2910i konfigurierst Du mit den DSL Zugangsdaten, machst ihn bei Bedarf zum DHCP Server und häckst unter Menü "NAT - Open Ports" die weiterzureichenden Ports nebst der dazugehörige IP Adresse (LAN) des betreffenden Ziel-MACs ein. Für die Portweiterleitung kannst Du bei diesem Router beliebige Bereiche eingeben - ausserdem hat die Kiste für Spieler noch einige Goodies auf der IP-Seite parat.

    Das war´s.

    Gruss
    EMIL
     
  4. jp0186

    jp0186 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2007
    hat mich auch genervt, dass man keine port range eingeben kann. zusaetzlich ist dann noch die anzahl der ports die du weiterleiten kannst begrenzt. bis jetzt ist die einzige loesung, die ich gefunden habe, wie oben erwaehnt, einen anderen router zu benutzen und den airport nur zum wlan benutzen.
     
  5. uhlhorn

    uhlhorn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    24.05.2005
    Danke!

    Ich habe eine Lösung gefunden: Ich habe eine DMZ eingerichtet. Dazu gibt man dem Rechner eine von 2 möglichen IP-Adressen – in meinem Fall also 10.0.1.253 oder 254. Dann wähle ich bei den Airport-Optionen „Standard-Host aktivieren unter: ...“ und gebe 253 an. So einfach. Nun ist es, als wenn der Rechner direkt am Netzt hängt, also ohne Router. Es werden alle Anfragen der über alle Ports an den Rechner weitergereicht.
    Mit Windows wäre es bekloppt so was zu machen, aber mit dem Mac sollte es kein Problem sein.

    Gruß
    Gerhard
     
  6. stuepfnick

    stuepfnick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2004
    Kenne eine Lösung!

    Hallo!

    Die einfachste Lösung für dieses Problem ist es die Liste der Portumleitungen in ein Text-file zu exportieren, dann mit einem Texteditor, einem kleinen RB Programm oder einen Skript alle Umleitungen eintragen, die die brauchst, und die Liste dann einfach wieder importieren.
    Ist zwar auch etwas umständlich, aber alle mal besser, als jeden einzelnen Port eintragen.

    Was mir allerdings noch abgeht: Man kann so schneinbar nur TCP/IP ports umleiten und keine UDP-Ports!! Diese würde ich jedoch benötigen. Kennt hierzu jemand eine Lösung??
     
  7. stuepfnick

    stuepfnick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2004
    PS: Mit RB wäre so ein Programm sehr einfach gemacht, dass ganze Port-Listen einträgt. Bei mehreren Hundert wird es aber eventuell kritisch, wie jemand oben sagte, scheint die Anzahl der weiterzuleitenden Ports begrenzt zu sein, auf wieviele weiß ich nicht, lese das auch zum ersten Mal.

    Wenn aber ein paar Leute Interesse haben, kann ich mal schnell ein kleines RB-App zusammenbasteln, um Portlisten in die Textfiles einzutragen, die man nachher nur mehr ins Airport Admin Dienstprogramm importieren muss.
    Für eine Person werd ichs nicht machen, aber wenn es ein paar Leute wollen, so meldet euch einfach mal zu Wort!

    Grüße,
    Stefab
     
  8. jp0186

    jp0186 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2007
    Coole idee mit dem exportieren und importieren. Hab das mal getestet, aber leider kann man damit die maximale Anzahl (20!) der weitergeleiteten Ports nicht umgehen. Also viel Raum fuer Port Ranges waere da sowieso nicht.

    Es ist mir auch aufgefallen, dass es keine UDP Weiterleitung gibt. Ist schon ein bisschen seltsam, dass ein so teures Apple Produkt gegenueber anderen Routern so viele Funktionen missen laesst...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Portumleitung bei Airport Forum Datum
Musik-Airport Express setzt aus bei Licht an. Internet- und Netzwerk-Hardware 11.04.2016
Zeitüberschreitung bei PING auf Airport Express im W-Lan Internet- und Netzwerk-Hardware 27.11.2015
Airport Express als Bridge für W-Lan macht TimeOut bei VPN Internet- und Netzwerk-Hardware 15.10.2015
Portumleitung Time Capsule auf Synology DS 211j Internet- und Netzwerk-Hardware 17.02.2011
Portumleitung für Mail, MSN Messenger etc Internet- und Netzwerk-Hardware 01.09.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche