Portfolio Cd - warum ist klar, aber wie und womit?

Diskutiere mit über: Portfolio Cd - warum ist klar, aber wie und womit? im Layout Forum

  1. SvenjaL

    SvenjaL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.04.2007
    Hallo werte Macuser,
    SOS, bitte helft mir bei folgendem Problem: Mit welchem Programm kann ich eine Portfolio CD einfach und schick gestalten?
    IDVD finde ich angenehm, aber die Vorlagen gefallen mir nicht. Gibt es eine Möglichkeit ohne Vorlagen damit zu arbeiten?
    Oder sollte ich Acrobat verwenden? Und wie funktioniert es dass die CD nur eingelegt wird und dann automatisch und mit Fullscreen läuft?
    Hoffe Euch Cracks am Mac damit nicht zu langweilen...
    Jetzt schon vielen Dank!
    Svenja
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Willkommen im MacUserForum,

    Hallo Svenja,

    wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du
    individuelle Hintergrundbilder verwenden!?

    Die Vorgehensweise hierzu findest Du in „Hilfe” der
    iDVD-Menüleiste unter „Hinzufügen eines eigenen
    Hintergrundbilds zu einem DVD-Menü”. Geht ganz
    einfach.

    Gruss Jürgen
     
  3. SvenjaL

    SvenjaL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.04.2007
    Hallo Jürgen,

    vielen Dank!
    Das hatte ich schon entdeckt, aber ich würde gerne ein eigenes Layout erstellen, anstatt die Vorlagen zu verwenden. Ist das auch möglich?
    Mit liebem Gruss,
    Svenja
     
  4. Pedalschinder

    Pedalschinder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    12.04.2004
    Hello!

    Mache gerade das gleiche.
    Eine Bewerbung auf CD...

    Nur: Oft ist es ja so, das es dann heisst, bringen Sie doch mal bitte ihre Mappe mit zum herzeigen.

    Und daher, um mir nicht die doppelte Arbeit zu machen, und mein Ergebnis vielseitig nutzen zu können, habe ich mich entschieden, das ganze in erster Linie als gut ausdruckbare PDF in DIN A3 Querformat zu erstellen, das klappt dann auch auf CD mit Fullscreen, auch mit Überblendungen, das lässt sich prima ausdrucken, das kann man ebenfalls interaktiv gestalten mit Buttons und Links und Mouse-Rollovers, und das ergibt sicherlich die weitaus kleinere Dateigröße, evtl. sogar so klein, das Du es per Mail versenden kannst.
    Läuft auf jeder noch so alten Kiste, und jeder, wirklich jeder kennt PDF und kann es auch anschauen.

    Und: ich weiß zwar nicht, was Du präsentierst, aber z.B. technische Pläne oder Vektorzeichnungen würd ich nie in irgendein pixelbasiertes Videoformat zu konvertieren versuchen.
    Ebenso Text, egal in welcher Form, auch nicht.
    PDF kann das doch alles auch, und man kann, wenn nötig, "verlustfrei" in Zeichnungen hineinzoomen, um Details zu erkennen.

    Klar, wenn es sich bei Dir um irgendetwas dreht, wofür Du das bewegte Bild als Medium unbedingt brauchst, oder um Videoformate nicht herumkommst, dann ist es vielleicht was anderes.
    Mir kommt nur immer vor, das viele Leut zwar wahnsinnig begeistert sind von den sogenannten neuen Techniken/Medien, diese auch gerne und häufig einsetzen, dann aber keine Inhalte damit rüberbringen, sondern lediglich nur neue Effekte.
    Und meinen zukünftigen Chef mit so einer Show zu langweilen, das würd ich nicht riskieren wollen.

    Überleg Dir halt, ob der Inhalt Deiner Präsentation eine DVD überhaupt rechtfertigt, ob es inhaltlich passt, ob es zur Firma passt, ob es sich einfach anbietet, weil Du so ganz easy zum Ziel kommst, oder ob Du Dir bei der Erstellung einer DVD nur mehr Hürden schaffst, als Vorteile (Auflösung, Dateigröße, benötigter Player, mpg2 Codecs, ect.)

    Um nun solch schicke PDF´s mit allen Schikanen und Verlinkungen zu erstellen, kannst Du zum Beispiel sowas wie Indesign, Illustrator, Freehand, QuarkExpress, ect, verwenden, aber auch Gratis Programme wie Neooffice sollten das können.

    Und wenn du Acrobat hast, also ich meine, nicht nur den Reader, dann klappt es im Grunde genommen auch.
    In dem kannst Du dann auch die ganzen Optionen von Fullscreen, Übergänge, ect. einstellen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche