Poerbook 190 spinnt - Pufferbatterie?

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von mactomtom, 05.05.2006.

  1. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Seit einigen Tagen zickt mein altes Powerbook 190CS nach dem Einschalten rum: Die Systemuhr geht vor und die Tastatur ist erstmal unbedienbar, weil sie sich so verhält, als wäre immer die Apfel-Taste gedrückt. Drücke ich also ein »f« öffnet sich die Suche etc.
    Nachdem ich ein paarmal auf dem Desktop rumgeklickt und im Konrollfeld »Eingabe« zwischen deutschem und englischem Tastaturlayout hin- und hergeswitcht habe, ist das Tastaturverhalten wieder normal. Die Systemuhr stelle ich dann mit Vremya wieder neu (WLAN-Anschluß) und das wars dann – aber nervig ist es doch.
    Ich habe bereits den PRAM zurückgesetzt und auch die PMU. Die Festplatte ist mit »Erster Hilfe« getestet und für fehlerfrei gefunden. Ist evtl. die Pufferbatterie hinüber und kann das diese Zicken auslösen? Wie teste ich das?
    Ich bin für jeden Rat sehr dankbar.
     
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Die Dinger zicken ab und zu mal.

    Drei Möglichkeiten:
    1. Die Pufferbatterie IST leer.
    Ich habe hier allerdings zwei dem 190er baugleiche PB5300 (haben nur neueren Prozessor), die seit Jahren mit leerer Batterie ohne Probleme laufen.
    Lediglich das Datum geht flöten........

    2. Der Akku stört.
    Der Akku liegt sicherlich in den letzten Zügen? Bitte einmal "Batterie optimieren" anwerfen und durchlaufen lassen.
    Ebenso können die Kontakte oxydiert sein und damit das ganze Book verwirren. Mach sie mal vorsichtig mit einem Wattestäbchen und Alkohol sauber, schieb den Akku, wenn trocken, wieder rein.
    Oder lass ihn komplett raus. Was sagt das Book dann?

    3., und das ist ganz gemein, ich kenne es:
    Der RAM-Riegel hat sich gelöst. Machen sie gerne mal.
    Dann hilft nur, das Book zu öffnen, den Riegel wieder festzudrücken und abzuwarten.

    Ich habe lange an meinem 5300cs herumgedoktort. Ähnliche Erscheinungen: Datum futsch, Platte nicht erkannt, booten nicht möglich, Book schaltete sich nicht aus bzw. der Disketteneinschub leuchtete aktiv und andere seltsame Dinge geschahen.
    Bei mir war es das gelockerte RAM.
     
  3. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Liebe Chrischiwitt,
    vielen Dank für die Antwort und die guten Tipps. Ich werde morgen den Akku ausbauen und die Kontakte reinigen. Der Akku ist eigentlich noch ganz gut, ich kann mit dem Powerbook bis zu anderthalb Stunden ohne Netz arbeiten.
    Auch die Idee mit dem RAM ist gut, allerdings hat das 190er ja nur einen Slot und ich kann mich erinnern, daß ich den 32 MB Riegel vor Jahren kaum rein bekommen habe. Ob er wirklich von allein rausfallen kann?
    Übrigens schreibe ich diese Antwort auf dem 190er. Ich hatte diesmal beim Boot das Netzteil angeschlossen und die Uhr stimmt und die Tastatur verhält sich völlig normal. Ich befürchte daher: es ist die Pufferbatterie. Hast Du so ein Teil schon mal gewechselt? Kriegt man die überhaupt zu kaufen?
     
  4. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Du bist mit dem alten Book im Netz! Hut ab.......

    Ich habe die Batterie noch nicht gewechselt. Da meist die Akkus noch funktionieren, hab ich da einfach drauf gepfiffen, bzw. war mir das Datum egal, da ich die Books als Spielzeug betrachte.
    Solltest Du eine Anleitung zur Demontage benötigen - gib laut. Ich weiß, wo es sie gibt.

    Ich denke mal, es ist der RAM-Riegel. Ja, der kann sich lösen. Ich habe es auch nicht geglaubt. Laß das Book mal eine Weile laufen, geht es dann wieder nicht, meldest Du Dich bei mir, okay?
     
  5. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Hallo Chrischiwitt,
    es ist bestimmt nicht die Pufferbatterie. Ich hatte heute den Akku draußen, um die Kontakte zu reinigen, und das Book lag etwa eine halbe Stunde ohne Stromversorgung herum. Nach dem Einschalten (vom Akku) stimmte die Uhr und auch die Tastatur verhielt sich ganz normal.

    Vermutlich hat der dämliche RAM-Riegel wirklich einen Wackelkontakt und du lagst von Anfang an richtig. Vielen Dank nochmal für die Hilfe. Ich werde das die Woche mal überprüfen.

    Ich bin mit dem Book oft im Internet. Ich benutzte fürs Surfen den Wannabe-Textbrowser, der sehr flott und stabil ist und eine Suche über Sherlock-Plugins (Google, Ebay etc.) erlaubt. Wenn ich dann eine Seite wirklich sehen will (um ein Formular auszufüllen oder so) öffne ich diese Seite in ICab. Das klappt ganz gut.
     
  6. liptom

    liptom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.12.2003
    Hallo!
    Ich habe das Problem vor ein paar Jahren auch mal auf meinem 190cs gehabt. Damals war das Book gerade mal 1,5 Jahre alt. Habe das das Book geöffnet, alles kontrolliert und nach vielem probieren hat die Tastatur sich selbst als Übeltäter herausgestellt. Die Apfel-Taste hat immer wieder geklemmt. Habe die Tastatur so gut es ging gereinigt und hatte danach keine Probleme mehr.
     
  7. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Das ist natürlich auch 'ne Idee. Vielen Dank, das wird übermorgen geprüft, dann mach ich einen Basteltag.
     
  8. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Problem ist übrigens gelöst, es war tatsächlich die Tastatur. Ich habe sie gereinigt und alles läuft. Vielen Dank für eure Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Poerbook spinnt Pufferbatterie
  1. Wicky
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    456

Diese Seite empfehlen