Pleiades Gehäuse USB oder FIREWIRE

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von MacD, 08.01.2005.

  1. MacD

    MacD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Ich möchte zwei Festplatten in zwei Externe Pleiades Gehäuse stecken und bin mir unsicher welche Schnittstelle ich wählen soll.
    USB 2.0 hat einerseits eine höhere Durchsatzrate und FireWire den schöneren Stecker? Wo liegen die Vorteile von FireWire?

    Kann ich das FireWire Signal "durchschleifen". D.h. Eine Festplatte per Firewire an die andere koppeln und an die 2. den iPod?


    Danke Euer MACD
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    usb verursacht wesentlich mehr cpu last als firewire.

    ja, firewire kannst du durchschleifen. ich würde ein gehäuse mit beiden schnittstellen kaufen.

    ww
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Zumahl das FW/USB Combo Gehäuse nur 10 Euro mehr kostet. Nimm beide Schnittstellen. Von der FireWireplatte kannst Du dann auch booten.

    Ich hab das Pleiades und bin supoer zufreiden :)

    Frank
     
  4. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Firewire ist, obwohl nur 400Mbits im Vergleich zu USB 2.0 mit 480Mbits schneller.

    Ich habe gelesen, das man Apple mit USB paroli bieten wollte und deswegen die Werte von USB 2.0 geschönt hat.

    USB ist eigentlich für den Transfer von großen Dateien nicht geeignet und wie Wildwater schon sagte wird die CPU höher belastet.

    Firewire ist extra von Apple für großen Dateitransfer entwickelt worden und deswegen würde ich zu Firewire raten.
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich habe vor mir ein Pleiades FW800+ (USB 2.0, FW400, FW800) mit einer Seagate Barracuda 7200.7 Plus 200 GB (8 MB Cache, 5 Jahre Garantie) zu kaufen. Nun meine Frage: bringt FW800 was bei nur einer Festplatte (d.h. kein RAID)? Denn die Festplatte schafft afaik im besten Fall knappe 50 MB/s. Theoretisch wäre das ja FW400, jedoch liegen soweit ich weiß die Transferraten bei FW400 und einer flotten Platte meist so bei 30 MB/s. Liegt das an FW400 oder an der HD oder gar am Chipsatz (im Pleiades wäre ein Oxford922)? Zahlt sich der Preisunterschied (59,90 vs. 86,90 Euro) aus? Btw: gibts das Pleiades auch irgendwo billiger als bei DSP? Konnte bisher keinen günstigeren Händler finden.

    MfG, juniorclub.
     
  6. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    MacUser seit:
    19.11.2003
    Warum Firewire?

    Hier die Antwort:

    USB 2.0 liefert 480 Mbit, aber nur in eine Richtung. (Z.B. Lesen oder Schreiben)
    Firewire 400 liefert 400 Mbit aber in zwei Richtungen gleichzetig (Lesen und Schreiben)

    Also arbeitet USB 2.0 im schlimmsten Falle mit nur 240 Mbit pro Sekunden
    während bei Firewire immer 400 Mbit möglich sind.

    hoffe das ist so alles richtig erklärt, wenn nicht einfach verbessern

    steht alles schon hier:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=51575&highlight=firewire
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=56963&highlight=firewire
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen