Platte wechseln - Was beachten damit nicht wieder alles neu installiert werden muss?

Diskutiere mit über: Platte wechseln - Was beachten damit nicht wieder alles neu installiert werden muss? im MacBook Forum

  1. lop

    lop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Platte wechseln

    Hallo,

    ich möchte bei meinem PB die Platte wechseln, jedoch ohne anschließend das System, Programme etc. neu aufzuspielen.
    Mit Carbon Copy Cloner wäre es kein problem, wenn ich entweder eine externe Mac-Platte zu verfügung hätte oder einen zweiten Mac. Habe ich aber nicht!

    Das einzige was ich habe ist ein Linux-Netz, sowie externe Linux-,Dos und Win-Platten.

    Hat jemand von Euch eine Idee, wie ich meine Platte eins zu eins kopieren kann?

    Danke und Grüße,
    Lop
     
  2. Am einfachsten ist es, die Platte in ein Firewire-Gehäuse einzubauen und dann mit "Wiederherstellen" aus dem Festplatten-Dienstprogramm auf der Panther CD oder mit CCC die Platte zu klonen.
    Ansonsten kannst Du mit dem Festplatten-Dienstprogramm auch ein BackUp Deiner Platte auf ein Image anlegen und dieses auf einer der PC-Platten lagern (Image von Gerät bzw. leeres Image anlegen und dann "Wiederherstellen").
     
  3. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2003
    In der Theorie könnte das mit dem Befehl dd übers Netzwerk gehen, aber die korrekte Syntax für OSX habe ich im Moment nicht zur Hand.
    Vielleicht kann dir da auf die Schnelle jemand anderes helfen, da ich meinen Mac heute nicht im Büro dabei habe.
     
  4. lop

    lop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Danke erstmal für den Beitrag.
    Leider habe ich nur keine FW-Platte bzw. Gehäuse, die ich HFS-formatieren kann.
    Und soweit ich weiß ist das Image erzeugen aus Diskutility nur ein Kopieren und keine sektorweise Hardcopy.
    Oder liege ich da falsch und ich kann die komplette platte in einen dmg-file packen und anschließend, nach einbau der neuen und booten von CD, einfach wiederherstelle?
    Ist diese neue dann wirklich 'bootable'?
     
  5. Image von Gerät und Wiederherstellen auf ein leeres Image machen Blockkopie. (Genaueres zum Wiederherstellen siehe "man asr")
    Damit einen geklonte Platte bootable ist, muss aber nicht unbedingt eine Blockkopie gemacht werden. CCC benutzt "ditto", das macht einfache Dateikopien (jedoch im Gegensatz zu "cp" incl. der Resourceforks und mit chmod auf die Rechte der Ursprungsdatei). bootabel gemacht wird dann mit "bless".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.02.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche