pine und Umlaute im terminal

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von palmann, 18.09.2004.

  1. palmann

    palmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    143
    MacUser seit:
    07.04.2004
    Hallo,

    ich benutze seit Ewigkeiten pine und habe mir mittels fink diesen MUA auch installiert.

    Starte ich allerdings pine in einem Terminal, habe ich Probleme mit der Darstellung und der Eingabe der Umlaute. Bei der Darstellung erscheint an entsprechender Stelle einfach ein '?', bei der Eingabe eines Umlaut werden 2 '?' und einige Newlines geschrieben. Das macht zum Beispiel das Einfuegen von deutschen Texten aus anderen Anwendungen zum Abenteuer. Vorhin hat sich sogar das Terminal aufgehaengt, als ich einen deutschen Text eingefuegt hatte (Sat1 Ball).

    Witzigerweis besteht dieses Problem mit dem xterm (aus dem Apple XServer Packet) nicht. Nun moechte ich nicht immer X starten, um Mails zu schreiben.

    Hat jemand eine Ahnung, wo man da ansetzen koennte, um das Problem(lein) zu loesen? Ist zwar nicht existenziell, aber doch recht stoerend, wenn man immer aufpassen muss nicht auf die falsche Taste zu kommen.

    Gruesse, Pablo


    OS: Mac OS X 10.3.5
     
  2. mys

    mys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Moinsen,

    ich hab kurz mal gegoogelt, weil ich das Problem auch schon seit längerem lösen wollte:

    http://bronski.net/wp-archiv/2003/12/31/umlaute-im-terminal/

    Griaßle
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  3. palmann

    palmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    143
    MacUser seit:
    07.04.2004
    Morgen,

    tja Umlaute im Terminal selbst stellen keine Probleme dar, funktioniert wie erwartet. Ich habe den Tipp ausprobiert, leider ohne Erfolg. Die Umlaute im Pine im Terminal bleiben kaputt.

    Habe mal in den 'Fenstereinstellungen' die Zeichensatzkodierung auf iso-latin-1 gesetzt (vielleicht kan Pine ja kein Unicode), was mir schonmal Umlaute bei der Darstellung beschert. Beim Eintippen eines Umlauts setzt er mir aber vor jedes Sonderzeichen ein Newline => Schonmal besser, aber nicht gut. ;)

    Uebrigens kann ich auch im Emacs (Terminal Modus) keine Umlaute eingeben, was mir aber gewissermassen wurscht ist, da sie unter X gehen. :cool:



    Gruesse, Pablo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  4. tom555

    tom555 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Das geht einwandfrei mit den Umlauten, du musst nur dein Terminal auch auf den selben Zeichensatz umstellen. Ich benutze eine bash mit iso-latin-1 und hab das auch im pine eingestellt. Seit dem geht alles einwandfrei.
     
  5. dust123

    dust123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Ähem. Wo stelle ich das denn ein? Hätte gerne auch Umlaute.
     
  6. Meilenstein

    Meilenstein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    15.01.2005
    würde mich auch interessieren :)

    (brauch es nicht für Pine aber denk dass es ähnlich funktionieren sollte)
     
  7. schweizerfranke

    schweizerfranke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.01.2007
    Ich hol das jetz mal wieder hoch weil ich ein ähnliches Problem hab:
    hab mit fink easytag installiert, is ein mp3tag editor. Der funktioniert auch super, aber alle umlaute sind kaputt. Also, in der oberfläche von easytag steht statt Datei öffnen ein Datei "offnen
    und wenn die datei die ich bearbeite einen umlaut enthält im namen oder im Tag, dann speichert er die datei einfach nicht.
    Wie stell ich den zeichensatz von X11/xterm/wer auch immer zuständig ist richtig um?
     
  8. tom555

    tom555 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Is zwar schon ne Weile her, aber falls ihr das Problem noch nicht gelöst habt.

    Terminal aufmachen, Fenstereinstellungen im Menü wählen und den Zeichensatz auf Iso-Latin-1 umstellen.

    Dann das gleiche im Pine auch machen in der config und schon haut das hin.

    Sorry das ich nix mehr geschrieben hab, aber ich hab vergessen den Thread zu abonnieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen