Photoshop Protokoll

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von Tania81, 27.09.2005.

  1. Tania81

    Tania81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.09.2005
    Hallo,
    ich habe Photoshop 6.0 und bräuchte Eure Hilfe. Gibt es eine Möglichkeit in der History weiter zurück zu gehen, als im History-Tab angezeigt wird? Es werden bei vielen Änderungen ja die anfänglichen Änderungen nicht mehr angezeigt, sondern nur immer eine bestimmte Anzahl. Mein problem ist, dass ich irgendwann eine Ebene gelöscht haben muss, die mir unglaublich viel Arbeit gemacht hat :( aber leider finde ich diesen Schritt im Protokoll nicht wieder. Ich hoffe einfach, sonst krieg ich die Krise :(

    Viele Grüße
    Tania
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27.011
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....nee, meines wissens nicht.....aber damit helfe ich dir auch wohl nicht :(

    ...speicher lieber zwieschendurch mit neuem namen.....dann lassen sich mehr schritte anhand der alten dateien rückgängig machen.

    ciao
    stefan
     
  3. Tania81

    Tania81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.09.2005
    Mist, ich habs befürchtet - Schade.
    Na dann auf ein neues - könnt mich selber beißen :rolleyes:
    aber nun werden ganz viele Zwischenspeicherungen gemacht.
     
  4. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    hi tania,

    ich weiss nicht ob photoshop 6 das schon konnte (das ist schon ein bischen lang her), aber bei allen neueren versionen kann man sogenannte 'snapshots' der history erstellen zu denen man auch spaeter noch zurueckgehen kann. damit kann man zwischenstaende verzweigen. vielleicht hilft dir das ja in zukunft weiter.

    ausserdem kannst du in den einstellungen einstellen, wieviele schritte photoshop sich merkt. es macht aber wenig sinn, hier einen zu grossen wert einzustellen, weil das massig arbeitsspeicher braucht. in der englischen version heisst das 'history states' und ist zu finden unter 'photoshop' -> 'preferences' -> 'history states'. das gilt natuerlich auch wieder fuer photoshop CS unter OS X. die option sollte es aber in jedem falle auch unter photoshop 6 geben, wenn ich mich richtig erinnere.

    gruesse,
    sbx
     
  5. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Hallo Tanja,

    wie Starbuxx schon schrieb, sollte man die in der deutschen Version 'Protokollobjekte ' genannte Einstellung nicht zu hoch setzen, da man damit selbst 4GB RAM Boliden zu völligen Schnarchnasen macht, die selbst von <1GHz Powerbooks versägt werden.

    Was passiert ist folgendes: Die Protokollobjekte füllen langsam aber sicher den RAM, wenn dieser erschöpft ist, die voreingestellte Zahl der Protokollobjekte aber noch nicht erreicht ist, wird ausgelagert auf Platte (ge'swap't). Wenn das jetzt dumm läuft, und der letzte in den RAM passende, aber noch nicht verfallene Zwischenschritt ist eine globale Veränderung des Bilddes gewesen (z.B. ein Filter, der auf jedes Pixel des Bildes wirkt und nicht nur ein Pinselstrich), so muss u.U. für einen nun anstehenden Stempelwerkzeugklick, ein komplettes Bild auf die Platte geschaufelt werden, um Platz für die paar Bytes zu haben, die dieser Stempel verändert hat.

    Was für das Arbeiten mit großen Bildern unter OS9 der zugewiesene Arbeitsspeicher war, ist seit PS7 unter X die Menge der Protokollobjekte.
    Ist dort ein zu hoher Wert eingestellt, so hilft einem früher oder später aller RAM der Welt nichts mehr.
    Also sollte man in Bezug auf die üblichen verarbeiteten Bildgrößen und die vorhersehbaren Arbeitsschritte, den RAM und die Protokollobjekte aufeinander abstimmen.

    MfG

    ThoRic
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen