Performancevergleich

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von martyx, 26.03.2003.

  1. martyx

    martyx Thread Starter MacUser Mitglied

    2.586
    3
    08.01.2003
    tja, langsam wird es wirklich hart.
     
  2. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Gast

    Das schlimme daran ist, dass durch das dauernde Veröffentllichen solcher gefaikten Geschwindigkeitsvergleiche, mittlerweile sogar eingefleischte Mac-Fans glauben, dass der Mac langsam wäre.

    Die Tests sind danach ausgesucht, dass sie auf dem Mac schlechter laufen, als auf den Maschinen des Sponsors DELL, das Ding strotzt nebenbei noch vor Fehlern.
    Das einzige, dass es eventuell beweist, ist, dass Adobe keine anständig optimierten Mac OS X Programme schreiben kann.
     
  3. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    1.242
    7
    22.03.2003
    A Propos Performance...

    ... da möchte ich Euch Profis folgendes Fragen:

    Notebook 1:
    ibook 700 mit 640MB RAM

    Notebook 2:
    Pentium 4M 1,7GHz, 256MB RAM

    Auf beiden würde z.B. Quark Express oder Adobe Photoshop laufen.
    Welcher Rechner wäre von der Performance her schneller?

    Der PC oder? Der hat ja einiges an Hertz mehr.



    Homer
     
  4. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    2.575
    1
    06.09.2001
    Apple schreibt ja, das After Effects das Ergebnis runterzieht, mit FinalCut wäre das nicht passiert...;)

    Aber Hardware-Geschwindigkeitsmäßig ziehen wir MacUser sowieso immer den kürzeren, da wir auf unseren Maschinen jahrelang produzieren ohne ein überwältigendes Gefühl von zu großer Langsamkeit, es funktioniert ja alles stabil... :D :D :D (gibts kein Smily für noch breiteres Grinsen, so von Ohr zu Ohr...). Während die NT-Leute nach 6 Neuinstallationen in anderthalb Jahren entnervt die nächste Nerv-NT-Kiste anschaffen, damit die Zeit zwischen den Installation schneller um ist...

    Laß doch die Hektiker man machen...


    Jörg
     
  5. martyx

    martyx Thread Starter MacUser Mitglied

    2.586
    3
    08.01.2003
    ja und? was soll mir das sagen?
    ich arbeite nunmal mit photoshop und after effects. und nun? was ist jetzt daran gefaked? dann schau mal in den 3d bereich, was da derzeit los ist.

    nachtrag:
    @jörg
    du vergleichst final cut mit after effects???

    @homer
    bitte nicht schon wieder die mhz geschichte. ;-)
     
  6. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    2.575
    1
    06.09.2001
    Hi Martyx,
    probiers aus, was besser für Deine Anforderungen ist. Glaubensrichtungen helfen Dir da nicht weiter. Als intelligenter MacUser weißt Du selbst, daß Hardware-Geschwindigkeit nicht gleich Produktivität ist. Vielleicht ist bei Dir eine Mischumgebung das Optimum, oder komplett Dell (auch wenn das Würg-Gefühl nicht weg geht ;) ).


    Jörg
     
  7. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    2.575
    1
    06.09.2001
    Hi Martyx,
    ich doch nicht! Hier:

    "Vergleich schlecht gelaufen
    Adobe hat auf seiner Website einen Vergleich zwischen PC und Mac in Sachen Post-Produktion von Videos veröffentlicht. Dabei kommt der Softwarehersteller zu dem Ergebnis, dass der PC den Mac in der Performance deutlich geschlagen habe. Apples Antwort hat jedoch nicht lange auf sich warten lassen. Wie der Mac-Hersteller gestern unseren Kollegen von Maccentral zu Protokoll gab, stehe die Jobs-Company weiterhin zu ihrem Anspruch, dass die aktuellen Power-Mac-Systeme in der Leistung mit vergleichbaren PCs mindestens gleichauf, wenn nicht gar überlegen sind. Der test, den Adobe auf seiner Website anführt sei mehr ein Test des Programms After Effects denn ein Plattform-Vergleich und berücksichtige keineswegs die Gesamtheit der Leistungen von Macs im professionellen Einsatz. Adobe hatte für seinen Vergleich einen Power-Mac Dual 1,25 GHZ gegen einen Dell mit einem Pentium-4-Prozessor mit 3,06 GHz Taktrate antreten und dabei Dateien in Photoshop, Illustrator und After Effects rendern lassen. Besonders kritisiert Apple den Einsatz von After Effects in diesem Vergleich, die eigenen Lösungen würden auf den Rechnern aus Cupertino stets besser laufen als Adobe-Produkte. Um mögliche Probleme der Applikationen mit dem System aufzuspüren und zu beheben, arbeiteten die beiden Hersteller eng zusammen, hieß es."

    Zitat Macwelt.de

    After effects ist glaube ich eher eine Filtererweiterung für Premiere und FinalCut, oder? Welches Apple-eigene Programm da Ersatz sein könnte, weiß ich gar nicht :eek:


    @Homer: Bei solche Vergleichen gehts wohl eher um Glaubensrichtungen, guck mal unter , da treffen sich Leute, die System-Performance in MHz messen wollen :D


    Jörg
     
  8. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    1.242
    7
    22.03.2003
    Sorry Leute,

    ich frage, weil ichs nicht besser weiß.

    Und deshalb möchte ich ja von Euch wissen, wie es im Vergleich mit den o.g. Systemen aussieht.

    Natürlich kommts net nur auf die MHZ an - das ist schon klar! Ich wollte ja nur mal 2 Beispielkonfigs angeben!

    Homer
     
  9. martyx

    martyx Thread Starter MacUser Mitglied

    2.586
    3
    08.01.2003
    huhu jörg,

    ist mir ja alles deutlich. ich arbeite seit mehr als zehn jahren gern auf dem mac. aber der performanceswind der uns profis (die mit ihrem werkzeug geld verdienen) derzeit entgegen bläst ist schon hart. gerade bei zeit- und kostenintensiven arbeiten gerät apple langsam aber sicher auf das abstellgleis. wenn das topmodell von apple im vergleich mit einem guten pc (ich meine nicht aldi und konsorten), wesentlich mehr als doppelt so lange für die gleiche aufgabe benötigt, ist das schon wirtschaftlich gesehen mehr als bedenklich. wenn das in naher zukunft auch noch für andere programme meiner täglichen arbeit, alltäglichkeit wird - finde ich das schon interessant.

    was empfiehlt man jemanden der gerne die aktuelle und leistungshungrige spiele zockt? schweren herzens pc. wenn mich jemand fragt, ob man macs für 3d empfehlen kann, muss ich verneinen. und verdammt nochmal, ich will nicht, das mir das auch im design und videobereich passiert. ich will nicht wechseln! aber für mich ist das nun mal wichtig ob mein rechner von 8 stunden, 2 oder 4 stunden vor sich hinrechnet. oder anders gesagt, es ist ja wohl für jeden überhaupt keine frage ob er statt 180 euro, 360 euro bezahlen muss, oder etwa nicht?
     
  10. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    2.795
    0
    19.11.2002
    Der Fisch ist gelutscht !

    Macs sind langsamer !

    Für die Kohle, die ich für einen Mac ausgebe, bekomme ich einen schnelleren PC !

    Klar, was Bedienung etc angeht, bleibt der Mac wohl in Front.
    Aber bei reiner Geschwindigkeit wird es dunkel....

    Und ich als Kunde würde auch lieber nur 1 Stunde rendern bezahlen als 2 !

    Warten wir also ab, was mittelfristig von Apple kommt.
     

Diese Seite empfehlen