PDF aus Quark generieren

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von Victoria, 01.02.2007.

  1. Victoria

    Victoria Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.02.2006
    Hallo zusammen,

    ich soll für einen Auftraggeber PDF-Dateien aus Quark 6.5 erstellen, und zwar mit dem von ihm angegebenen Drucker. Er hat mir per Mail eine PPD geschickt, damit ich den Drucker in Quark anzeigen kann. Allerdings erscheint die PPD als "Ausführbare Unix-Datei" und ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, wo ich die PPD auf meinem Rechner (iMac) speichern muss, damit das funktioniert.
    Ich muss die Dateien heute noch abgeben ...


    Vielen Dank für eure Hilfe,

    Victoria
     
  2. bestalever

    bestalever MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.01.2007
    ..schau 'mal im PPD-Manager von XPress (Menü/Hilfsmittel) nach und hol sie Dir vom Datenträger zum Probieren...

    ..wenn es nicht funzt, drucke auf den Druckertreiber von Acrobat ..

    Gruß Alex
     
  3. Victoria

    Victoria Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.02.2006
    Hallo Alex,

    danke für die schnelle Antwort. Leider hilft sie mir nicht weiter.

    schau 'mal im PPD-Manager von XPress (Menü/Hilfsmittel) nach und hol sie Dir vom Datenträger zum Probieren...

    Da ist sie nicht zu sehen. Holen kann ich sie nicht, weil sie grau angezeigt wird (SX8PS211.PPD). Es ist kein Ordner, sondern nur eine Datei, die eine andere Dateinamenserweiterunghat hat, als die anderen Ordner im übergeordneten Ordner PPDs.

    ..wenn es nicht funzt, drucke auf den Druckertreiber von Acrobat ..

    Das kann ich auch nicht, weil der Auftraggeber eine Auflösung von 2400 dpi mit einer Frequenz von 150 lpi haben will und die lässt sich mit dem AdobePDF 7.0 (Distiller-Treiber finde ich nicht) nicht erzeugen.

    Gruß
    Victoria
     
  4. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    jo, wie beschrieben die ppd in den druckereinstellungen speichern.
    dann via quark-druckmenue die ppd als drucker verwenden und als virtuelle ps-datei abspeichern, durch den distiller (am besten pdfx3-einst.) schicken und fertig.
     
  5. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    aja, zieh die ppd mal auf word oder ein ähnliches prog, speicher es dann als doc ab und probiers dann, ob die ppd erkannt wird.

    kein distiller? kein acrobat professional?
    dann schicke deinem kunden die ps-datei, vielleicht hat er das ding.
     
  6. Victoria

    Victoria Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.02.2006
    Hallo don.raphael,

    ich hab schon nen Distiller, finde aber keinen Treiber dafür in Quark. Allerdings hab ich jetzt festgestellt, dass ich doch bei AdopePDF 7.0 die Frequenz auf 150 stellen kann. Ich probier das mal.
    Auf Word ziehen, hat leider nix gebracht. Die Datei bleibt grau.

    Gruß
    Victoria
     
  7. bestalever

    bestalever MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.01.2007
    ..der Destiller ist eine startbare Anwendung, in welche Du Dokumente einließt, um sie zu pdf zu stricken .. der pdf-Writer ist der eigentliche Druckertreiber von Acrobat aus Dokumenten...

    hast Du den bei der Acrobat Installation überhaupt mitinstalliert?
     
  8. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    probiere im quarkdruckermenue als ppd adobe pdf mit 150lpi, schreibe KEIN pdf sondern eine PS-DATEI und diese schiebst du auf den distiller mit der pdfx3-einstellung.
     

Diese Seite empfehlen