PCI und DSP für G5

Diskutiere mit über: PCI und DSP für G5 im Digital Audio Forum

  1. flashedgordon

    flashedgordon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    Da ich in nächster Zeit meinen neuen Dual G5 erwarte bin ich auf der Suche nach einer PCI KArte.
    Hat jemand Erfahrung mit der Delta1010 oder einer Creamware Scope. Ich bin am überlegen ob es eine Delta und eine Powercore sein soll - oder doch besser die Scope Projekt. Die Scope scheint beides in einem zu sein, aber ich weiss da nicht so recht ob sich das für die Handvoll Effekte lohnt. Die Powercore hat den Vorteil das TDMs funktionieren wie zB ein Virus. Weiss jemand ob die Scope auch einen Virus verträgt oder nur die eingebauten Sachen sowie normale VSTs geladen werden können.
     
  2. kay101011

    kay101011 Gast

    kauf kein creamware krempel!
    die software aufm mac ist oberschlecht .. und nein du kannst die synths nicht wie vst benutzen .. du kannst sie nur wie externe synths per midi steuern.
    ne powercore brauchste bei der geballten rechenpower eines G5s wohl eher auch nicht.
    kauf dir erstmal lieber dick RAM für die kiste
     
  3. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    viel ram alleine bringt nicht viel, weil viele plugins speziell für die entsprechenden dsp-karten hin portiert sind und sie als reine vst-instrumente/plugs erst gar nicht erhältlich sind (die karte ist dann quasi der dongle).

    creamware ist mal pleite, mal nicht....ich wäre im augenblick sehr vorsichtig beim kauf.

    die tc|powercore-familie ist gut eingeführt und es gibt hervorragende plugins dafür. in frage käme auch die karte von universal audio die uad1.

    fürs live-antriggern sind beide lösungen nicht die erste wahl, da sie die gesamtlatenz des rechnersystems verdoppeln. wenn du eine sehr schnelle audiokarte mit gutem treiber hast, kommst du normalerweise auf latenzwerte von 3 - 6 ms. den virus live anzutriggern hiesse dann schon eine latenz von womöglich 12 ms. das ist für perkussive sounds bereits zu schlecht. für mixing und mastering sind beide karten sehr, sehr gut.
     
  4. kay101011

    kay101011 Gast

    vergleich einen G5 mit 512mb ram und einen mit 4gb ram!!!!
    natürlich hast du recht mit den spez. plugins .. aber es gibt min. dreimal soviel native plugins von denen auch einige sehr geil klingen - ich finde so'ne karte sollte man sich nur kaufen wenn a) native rechenkraft erschöpft ist (da könnte man aber jedoch immernoch mit freeze funktionen leben) oder B) du unbedingt ein spez. plugin haben willst
     
  5. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    @kay101011: ich habe mich auf plugins bezogen wie die urei-emulation oder die oxford-plugins. diese plugins gibt es nicht nativ für vst oder au. und es gibt auch herzlich wenig native plugins, die qualitativ an diese speziell angepassten algorhythmen herankommen. nein, auch nichts von waves.

    abgesehen davon hat kollege flashedgorden speziell nach dem virus als vsti gefragt. und der ist ausschliesslich für die powercore erhältlich.
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    kleiner hinweis, TDMs laufen nur auf PT ;)
    die plugs wie virus|powercore sind keine TDMs...

    virus gibt es für beide systeme, weil beide einen 56k chip haben, der auch im hardware virus steckt. wenn das scope also keinen hat, wird auch kein virus dafür erscheinen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2005
  7. kay101011

    kay101011 Gast

    haste wahr
     
  8. flashedgordon

    flashedgordon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    hmmm
    nu muss ich doch gestehen...das ich nicht soo ganz weiss was du mit PT meinst?
    ich dachte...das der virus ein tdm oder rtas ist....also man ne powercore braucht...schließlich dafür protools..und somit gehen die tdms.???

    ich werd mich mal überraschen lassen wie so die momentane software auf dem G5 laufen wird....momentan wird der ja erst noch zusammengebaut und bin am rumgurken mit dem Imac...aber für seine 500mhz ist der schon brav...
    die software von access ist auf jeden fall sehr intressant, da sie mehr kraft hat als die hardware..uund man kann gleich 3 aufmachen :)) bummm
     
  9. flashedgordon

    flashedgordon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    ahhh..da seh ich ja...du hast ne motu!!!
    was sagste dazu? gut...braucht man...oder zuviel...oder nur mit externen geräten wirklich gut...oder auch für reine rechner und mischpultsachen zu gebrauchen?
    motu: auch sehr sehr schöön......aber kostet auch gut geld
     
  10. tk69

    tk69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    05.12.2004
    Hallo,

    auf der M-Audio-Seite steht, dass die Delta1010LT nicht mit den aktuellen PM 2x2 und 1,8GHZ kompatibel sind! Welchen G5 wolltest du denn haben? Vorsicht also beim Kauf!

    Cu und Gruß
    tk
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PCI DSP Forum Datum
homerecording: Unterschied zw. externer FW-Lösung und PCI-Karte? Digital Audio 23.12.2008
dsp-karten Digital Audio 21.01.2008
Suche PCI Soundkarte Digital Audio 17.01.2007
Mac Mini und 2 PCI Soundkarten Digital Audio 12.08.2006
PCI Express Audio DSP Karte für G5? Digital Audio 07.05.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche