PC und Mac über nur eine FritzBox ins Internet bringen, Wie?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von dasich, 28.08.2005.

  1. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Guten Mittag Leute,

    Nun habe ich vor ein paar Tagen geschrieben, wie sehr ich mich freue, dass meine Freundin einen Laptop hat. Nun haben wir beide ein Problem. Ich bin mit meinem iMac :D über eine Fritz Box SL im Internet. Also DSL 1000. Meine Freundin hat an ihrem Gerät Wireless Lan und kann kabellos ins Internet gehen. Ihr Computer ist aber nur mit der normalen Modemgeschwindigkeit verbunden. Also 54 Bit oder so. Nun kenne ich mich mit PC`s überhaupt nicht mehr aus, und habe keine Ahnung, wie ich meine Freundin ins Internet bekomme.
    Nun meine Fragen:

    1. Ich habe einen Volumentarif, 5000 MB. Kann meine Freundin über meinen Account mit DSL Ins Internet gehen, oder muss ich das anmelden?

    2. Kann meine Freundin über DSL parallel zu mir ins Internet gehen, wenn ja, wie richte ich das ein?

    3. Sollte sie über DSL ins Internet gehen können, und das auch noch *hoffe* parallel, kann sie das kabellos tun?

    Ich bin für jedeen Tipp dankbar.

    Also bis denne

    dasich
     
  2. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Hi,
    wenn ich es richtig sehe, hast Du die Fritzbox ohne Wlan.
    Da Du nur ein Ethernet an die Fritzbox anschließen kannst, brauchst Du einen Switch (Hub wäre wieder mal billiger, ist aber langsamer), den Du z.B. bei Ebay für etwa 15 Euro bekommst (8-Fach, jeder Eingang gleichwertig).
    Dann in allen Rechnern auf DHCP gestellt und alle kommen ins Internet.
    Deine Grenze sind nur die 5 GB, wie Du die mit wieviel Rechnern erhältst ist egal.
    Entsprechende Patchkabel brauchst Du natürlich auch, gibts aber wirklich um die Ecke, ich habe in meinem Haus Ethernetkabel verlegt mit enntsprechenden Doppelsteckdosen. Es gibt lang genuge Patchkabel und wo Du einen Switch reinhängst ist egal. Aktuelle Rechner drehen bei Bedarf die Steckerbelegung im Ethernetkabel von alleine um.

    RD
     
  3. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    keiner ne Idee?

    dasich
     
  4. franzl008

    franzl008 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Die SL hat kein Wireless, also ist es ohne Kabel mit dem WIN Rechner nicht möglich, hat aber auch USB. Schliess den WIN Rechner über USB an und Du kannst Dir den Switch sparen.

    Gruß
    Franz
     
  5. Zeitlos Medien

    Zeitlos Medien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2004
    Hi,

    Deine Frage wurde ja zwei über mir schon sehr treffend beantwortet.
    Eine weitere Lösung wäre auf dem PC die Software "KEN! DSL" laufen
    zu lassen. Das ist ein Software-Proxy von AVM. Ist allerdings relativ
    teuer und rentiert sich für "nur" zwei Computer nicht wirklich.

    Also, Switch kaufen oder Router...
    Mit 50 Euro für alles in allem (Kabel etc) bist maximal dabei.

    Greetz
    Flo
     
  6. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Aber wie kommt meine Freundin dann kabellos rein? Sie surft ohne Verkabelung.


    dasich
     
  7. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    PS. Die Box ist als Router eingerichtet.

    dasich
     
  8. Huggy

    Huggy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    112
    MacUser seit:
    27.04.2005
    Wenn der Router kein WLAN unterstützt, kommt deine Freundin gar nicht kabellos ins Internet. Nur per Kabel. Ansonsten muss ein neuer Router her...
     
  9. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Klar, das ist mir klar, aber wieso surft sie dann immer kabellos? Wie kann das sein, wenn doch meine Fritz! Box Wireless garnicht unterstützt? Das ist das merkwürdige, wir haben schon philosophiert, dass sie ein Signal vom Router der Menschen unter uns empfängt, aber das erklärt nicht, wieso sie "Super Empfang" angezeigt bekommt, wenn sie am Esstisch surft, wie gesagt, ohne Kabel, und neben meiner Fritz!Box einen "Hervorragenden Empfang" hat. Das zeigt ihr Rechner ihr nämlich an.

    Also ich steh gerade echt auf dem Schlauch.

    dasich
     
  10. THEIN

    THEIN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.04.2005
    @dasich:

    Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Nebenbei bemerkt, ich habe eine ähnliche Konfiguration: mit dem PowerBook gehe ich ins Internet und meine Freundin tut dies parallel mit ihrem Windows-Notebook oder auch mit meinem eigenen alten Windows-Notebook).

    Du brauchst zunächst einen WLAN-fähigen Router bzw. als Router eine Fritz-Box, die WLAN unterstützt. Wenn sie das nicht tut, kommt Deine Freundin nie kabellos ins Netz. Wenn Du das sichergestellt hast, dann erkennt Dein Mac den Router eigenbtlich automatisch und die WLAN-Karte auf dem Windows-Notebook dürfte ebenso automatisch den Netzzugang erkennen. Bei mir war es jedoch notwendig, die Notebooks auf WinXP zu bringen, da Win2000 mit dem WLAN und der entsprechenden PCMCIA-Karte Probleme hatte.

    Ich hoffe, nun ist alles klar?!

    Thorsten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen