PC-PDF in XPress?!

Diskutiere mit über: PC-PDF in XPress?! im Layout Forum

  1. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Hallo Zusammen

    Eine Frage :confused: :
    Ich habe ein Word-Dok – mit Arial aufgebaut – schreibe auf einem XP-Rechner ein PDF (Print-Einstellung, also mit Schriften etc.). Wenn ich das PDF in XPress einfüge (egal ob 5 oder 6) wird beim Ausgeben (RIP oder Laserprinter) die Schrift verändert (eckige Kanten – nicht pixelig – oder Buchstaben und Ziffern entsprechen nicht mehr ganz der Arial). Füge ich das PDF in InDesign ein, passt alles bestens.
    Schaue ich auf dem RIP den Job aus Quark an, werden mir Schriften aufgelistet, welche mitgeschickt wurden (diese sollte doch bei einem PDF nicht der Fall sein oder?) – aus InDesign werden keine Fonts aufgelistet.

    Ich weiss, es ist eine schwierige Frage, aber was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

    Ich freue mich cumber auf eure Feedbacks. Danke!
     
  2. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2003
    Welcher Rechner mit welchem Betriebssystem ist denn davon betroffen?
     
  3. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Das spielt keine grosse Rolle. Es sieht von einem G3, OS 9.2 und von einem G4, OS X 10.3.3 schlecht aus. Die Schrift wird zwar je nach Betriebssystem etwas anders verfälscht (OS 9: z.B. bei der Ziffer 4 stimmt der diagonale Strich nicht – er wird dünner / OS X: z.B. der Buchstabe "s" hat komische Proportionen).

    Es hängt bestimmt damit zusammen, wie eine Schriftart vom Betriebssystem her verwaltet wird bzw. an ein Ausgabegerät übermittelt wird. Darum die Unterschiede. Die Differenzen entstehen auch, wenn auf beiden System exakt der selbe Font verwendet wird.

    Gruss
    chappi007
     
  4. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2003
    Nachdem es ja mit InDesign geht, würde ich mich mal direkt an den Support von Quark wenden. Es hat wohl nichts mit dem Betriebssystem zu tun, sondern eher mit Xpress.
     
  5. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Danke für deine Antwort, Godzilla! Hast du schon einmal mit dem Support von Quark zu tun gehabt...?
    Ich bin sicher, dass mir jeder Word-Benutzer mehr helfen kann, weder die "Profis" von Quark :D
    Und übrigens: Eine 1x-Beratung bei Quark kostet per Mail 19 und per Telefon 49 Euro. Das bezahlen wir gerne, da XPress ja wirklich zu Schleuderpreisen verkauft wird... :D

    Gibt es denn niemanden, welcher bereits solche Erfahrungen gemacht hat? Wenn ich noch Andere finde, könnte ich beurteilen, ob dieses Problem nur bei mir oder allgemein auftritt.
     
  6. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2003
    Genau aus diesen Gründen hab ich mich schon vor Jahren von Xpress verabschiedet. Trotzdem viel Glück.
     
  7. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Da kann ich dir nur gratulieren. Wenn alle unsere Kunden das täten, könnte ich sorgenfreier Leben und mich um wesentlichere Dinge kümmern, als überteuerte Zweitklassensoftware und ihre Auswirkungen...

    Wenn ich was neu erstelle, verwende ich ausschliesslich InDesign, da kannst du dich (und ich mich auch) drauf verlassen! :)
     
  8. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Wie hast du das pdf auf dem XP-Rechner geschrieben ? Über den Distiller, welche Version hast du ? Hast du auch wirklich alle Schriften einbetten lassen (100%, keine Untergruppen, auch keine Fonts ausgeschlossen). Kann es vielleicht sein das du ein pdf mit PS Level 3 geschrieben hast und nur InDesign es sauber verarbeiten kann ?

    Warum sollten deine Schriften nicht aufgelistet werden ? Sind denn die aufgelisteten Schriften eingebettet ?
     
  9. chappi007

    chappi007 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.01.2004
    Danke für deine Antwort!

    Ja, das PDF habe ich auf einem XP-Rechner über Acrobat bzw. Distiller 5.0 geschriben (über "Drucken"). Die Fonts sind garantiert alle eingebettet (auch Untergruppen zu 100%).
    Das mit dem PS-Level ist noch ne Idee, das kann ich mal versuchen, ob Quark damit Mühe hat.

    Betreffend der Auflistung von Fonts:
    Eigentlich sollten bei unserem RIP die Fonts, welche in ein PDF eingebettet sind, nicht als separat mitgesandte Schriften aufgelistet werden. Aus ID ist alles i.O. und aus Quark eben nicht.

    Danke nochmals und Gruss
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PDF XPress Forum Datum
Barrierefreies PDF mit InDesign/Acrobat Layout 28.07.2016
InDesign InDesign Doc nach PDF Export- plötzlich seltsame Darstellung Layout 12.10.2015
Broschüre Klammerbindung Seiten arrangieren im pdf. Hilfee Layout 03.03.2015
graustufen-pdf aus xpress 4 erstellen Layout 08.05.2005
PDF Erstellen in XPress Layout 05.05.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche