Pb an Beamer angeschlossen => leicht defekt

Diskutiere mit über: Pb an Beamer angeschlossen => leicht defekt im MacBook Forum

  1. karlheinz

    karlheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2004
    Pb an Beamer angeschlossen => leicht(?) defekt

    Hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, mein Problem:

    - Pb zwecks Präsentation an Beamer angeschlossen (Monitore erkennen, nach anfänglichen Schwierigkeiten hat 's dann auch geklappt) was komisch war, die Auflösung am Pb war genauso schlecht, wie auf dem Beamer
    - nach der Präs. Pb zugeklappt und gefreut :p

    - nachdem ich ihn wieder aus dem Ruhezustand aktiviert habe, kam sofort die Maske "Möchten Sie den Computer jetzt ausschalten?" hmmmm, dass fand ich komisch, deshalb wie man noch aus Win Zeiten kennt :D Neustart, Problem: er startet nicht mehr, d.h. bevor der Monitor angeht kommt ein komisches Piepsen und er ist wieder aus
    - Pb startet nur, wenn ich Apfel Taste beim Starten gedrückt halte

    - wenn ich jetzt auf, "Monitore erkennen" gehe, kommt wieder die Maske "Möchten Sie den Computer jetzt ausschalten?"
    - bei aktivieren aus dem Ruhezustad ebenso die gleiche Frage :confused:

    Danke für euere Hilfe & Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2005
  2. karlheinz

    karlheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2004
    Ach ja, die Sprache hat sich ebenfalls geändert, habe nur noch englische Ordner...

    Vielleicht ist ja ein Screenshot vom Festplatten- Dienstprogramm interessant?!
     

    Anhänge:

  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich hab leider keinen Tipp für dich und schieb dich nur mal rauf. ;)

    Hast du schon mal den Hardwaretest laufen lassen? Meldet dieser irgendwas?

    MfG, juniorclub.
     
  4. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ave,
    Die Meldungen im Festplattendienstprogramm waren noch nie deutsch, seit denn das Programm gibt eine Meldung aus, dass der jeweilige Prozess abgeschlossen ist, oder ein Fehler aufgetreten ist. Der Scan und Reperaturprozess ist englisch.
    Versuche mal mit der OSX CD zu starten und dann auch mal das Festplattendienstprogramm rüber laufen lassen.
    Was Du natürlich auch noch tun kannst dem PRAM zu resetten oder zu löschen ALT+APFEL+P+R beim starten drücken und 3 mal den Startton abwarten.

    Mortiis
     
  5. karlheinz

    karlheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2004
    Ja hab' ich, keine Fehler, alles scheint i.O. zusein...

    Ja, dass weiss ich... ich meinte, dass meine eigenen Ordner jetzt englisch sind...

    War heute im Apple Shop, die konnten mir vorerst auch nicht weiterhelfen :(
    Was richtig komisch ist, das ich den Rechner nur gestartet kriege, wenn ich die Apfel(!) Taste gedrückt halte...
     
  6. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Apfel-Taste beim starten ist, wenn man den virtuellen Speicher deaktiviert, sprich wenn Deine Festplatte nicht mehr als virtueller Speicher zur Verfügung gestellt wird. Ist aber trotzdem sehr seltsam. Muß mal schauen, ob ich noch was dazu finde.

    Mortiis
     
  7. karlheinz

    karlheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2004
    Danke :) dass ist ja schön, die im Apple Shop sagten, dass Apfel Taste beim Start eigentlich keine Bedeutung hat... hhmmm
    Weisst du zufällig, wie ich mir meinen virtuellen Speicher anschauen kann??

    Ich bin nur zufällig auf die Apfel Taste gekommen, habe einfach mal beim Start ein paar Tasten gedrückt...

    Grüße
     
  8. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Dies ist natürlich nen Armutszeugnis, wenn die noch nicht mal die Tastaturbefehle und deren Eigenschaft wissen.
    Den virtuellen Arbeitsspeicher kann man bei OSX nicht mehr direkt ändern, da er vom System verwaltet wird, hängt auch alles mit der Selbstverwaltung von MacOS X zusammen. Wenn, dann müßt ich selbst erst mal schauen, denn ich hatte noch keinen Grund bei keinen Rechner mit OSX dort was ein zu stellen.

    Mortiis
     
  9. docbirne

    docbirne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.08.2002
    Mein PB G4 1,67 MHz hat eine andere Macke nachdem es am Beamer angeschlossen war

    Aloha zusammen,

    ich habe diesen Threat (?)(oder Fred) gerade gelesen und hab auch ein Problem nach dem Anschluss an ein TV-Gerät oder Beamer.

    Ich habe mir vor 14 Tagen ein neues PB G4 gekauf und wenn ich Filme von der Festplatte anschauen dann gibt es in unregelmässigen Abständen eine Art Echo (delay), d. h. es hört sich so an, als ob eine Schallplatte "hängen" bleibt und darauf ein Echo gelegt wird. Nach 4-7 Sekunden hört es auf und der Film läuft normaal weiter - bis es wieder kommt :-(. Für die Übertragung zum TV-Gerät benütze ich den S-Video to Composite Adapter für den S-Video-Ausgang, da mein Fernseher kein S-Video kann.
    Da ich das PB auch ab und an beruflich für Präsentationen nutzen will wäre es mir lieb, wenn dieses Rätsel lösbar und vor allem abstellbar wäre.


    Für Tips bedankt sich
    docbirne

    PB G4, 15" Display, 1,67 GHz, 1,5 GB RAM 80 GB HDD, MAC OS 10.4.3
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche