PB 17" => kernel panic => danach spinnt das teil total!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von thephaser, 30.03.2006.

  1. thephaser

    thephaser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    27.05.2004
    hallo,

    tja... nun hab ich auch mal mein erstes ernsteres problem auf einem apple. seitdem ich mein audio-firewire-interface benutze (ein presonus firepod) habe ich beim musik hören mit itunes hier und da mal häufiger kernel panics. normalerweise boote ich danach neu und alles ist wieder gut. hab mir dabei also nix gedacht.

    jetzt isses aber so, daß sich das powerbook nach dem kernel panic auch durchaus mal komplett tot stellt und nur durch PMU resets wiederzubeleben ist. erst danach fährt das teil überhaupt erst wieder hoch.

    danach zeigten sich jetzt vorhin auf einmal die verrücktesten effekte. sauber hochbooten scheint jetzt ein problem zu sein. es wurde stellenweise nicht mal mehr von cd gebootet bzw. es kam der apfelbildschirm und sobald dann der blaue mac os x hintergrund kommen sollte, wurde alles schwarz und feierabend war's. mußte zum neubooten immer wieder pmu resets machen. hab dann beim dritten hochfahren mal keine komplett schwarze fläche, sondern eine super dunkle gehabt (und konnte ganz schwach im hintergrund noch das anmeldefenster erkennen). einmal war ich zwischendurch schon hochgefahren... sobald ich aber ins dashboard ging das powerbook wieder aus. jetzt läuft aber soweit wieder alles.

    danach hab ich dann mal von der mac os x install dvd gebootet und die rechte repariert. war natürlich was am volume (vermutlich wohl wegen dem plötzlichen absturz). aber selbst danach lief's noch nicht richtig. hab also die keule rausgeholt und apfel+alt+p+r gemacht. das ganz mußte ich ca. dreimal inkl. pmu reset wiederholen, bis die kiste überhaupt wieder anstandlos hochfuhr.

    gibt es sonst noch irgendwas, was man an reset's durchführen könnte? was kann mein problem ausgelöst haben? das firewire-interface oder evtl. was ganz anderes? an für sich ist das presonus jetzt mehr für "problemfreiheit" bekannt und sollte solche sachen eigentlich nicht machen.

    muß ganz ehrlich sagen, daß ich sowas bisher auch noch nie erlebt hatte. bisher war des powerbook eigentlich sehr brav.
     
  2. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Ich glaube du beantwortest dir deine Frage selbst... :)

    Würds einfach mal ohne das Teil probieren und wenns dann immer noch auftritt weitersehen.
     
  3. thephaser

    thephaser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    27.05.2004
    ok! danke erstmal. ja... ich beobachte das mal. hatte zuvor mit kernel panics höchtens mal alle 6 wochen einmalig ärger.

    ist es denn überhaupt realistisch, daß solche schwerwiegenden problem von nur einem firewire-gerät verursacht werden können? wobei... korrekterweise müßte man ja sagen: firewire-gerät schießt powerbook ab => abgeschossenes powerbook verursacht durch unsauberes runterfahren dann den eigentlich schaden (verfrickelte platte usw. ...).
     
  4. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Hmmm, das hört sich irgendwie nicht so gut an... Habe mein PB jetzt über 2 Jahre und nur 1x eine Kernel Panic gehabt.

    Vielleicht auch neues RAM eingebaut? Bzw. mal die Hardware Test CD drüberlaufen lassen...

    IMHO stimmt da was bei dir nicht :)
     
  5. thephaser

    thephaser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    27.05.2004
    naja... ich bin aber auch poweruser und bei mir läuft die kiste sozusagen rund um die uhr. da darf des eigentlich schon mal sein (dachte ich zumindest).

    ram hab ich 1 gb samsung nachträglich reingesetzt. das war aber auch gleich zu beginn beim kauf. kernel panics bekomme ich eigentlich nur, wenn ich hier richtig fett viel software gleichzeitig am laufen habe. und mit fett meine ich photoshop, dreamweaver, dvd studio pro, compressor, mail, ical, adressbuch, safari mit mind. 5 tabs und skype, adium und ichat.

    aber ich lass mal die hardware test cd rüberlaufen. schaden kann's ja eigentlich ned.
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    KPs alle 6 wochen?
    die sollten niemals vorkommen.
    was steht denn in library/logs/panic.log drin?
    daraus kann man (meist) schnell rückschlüsse auf den übeltäter ziehen...
     
  7. peppermint

    peppermint MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    ja. USB hubs , firewire geräte, können alle kernel panics auslösen..
    is leider so...wusste ich aber auch nicht,

    mein tip: bevor man sich irgendeine noch so kleine erweiterung für den mac kauft, erstmal prüfen ob es "populär" ist oder ein nischenprodukt einer Hillbilly Firma aus Ohio (mein Firewire Audiointerface von M-Audio läuft ohne zicken, treiber werden oft aktualisiert) oder besser noch hier im forum fragen was man sich kaufen will und dann auf die antworten warten...... :)

    mehr fällt mir nicht ein...sorry
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    da gibt es aber die wunderlichsten dinge.
    mein eye-tv gerät läuft am eigenen usb2 anschluss des powermacs g5 nicht richtig. der will da nicht schlafen. an meiner pci karte mit usb2 und fw ports läuft es aber ohne probleme.
    genauso bringt mein m-audio keyboard meinen mac zum asbturz nachm ruhezustand wenn es an einem der beiden usb hubs dran ist. direkt am mac macht es keine probleme.

    das war echt zum verrückt werden bis alles lief.

    aber eine KP kann ich in sekunden fabrizieren. einfach mucke von itunes auf der hercules dj console ausgeben (als ausgabegerät nutzen) und dann traktor dj studio starten (die version für die dj console) und schon hab ich ne KP...
     
  9. thephaser

    thephaser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    27.05.2004
    hehe... genau sowas dachte ich mir auch schon. des wegen sehe ich da nicht gleich einen hardware-defekt.

    ich bin natürlich auch mal in die panic.log und hab mir das angeschaut. lustigerweise schreibt er dort offensichtlich aber nicht alle panics sauber rein (es fehlen definitiv die letzten). hier hab ich aber mal den letzten dort sichtbaren. und ich bin ehrlich: ich kann da nix rauslesen, lasse mir aber gerne erklären was man dort rauslesen kann. ;-)

    *********

    Fri Mar 24 15:20:51 2006


    Unresolved kernel trap(cpu 0): 0x300 - Data access DAR=0x000000000000005C PC=0x0000000000300180
    Latest crash info for cpu 0:
    Exception state (sv=0x38B8C000)
    PC=0x00300180; MSR=0x00009030; DAR=0x0000005C; DSISR=0x40000000; LR=0x0030018C; R1=0x21D5BB50; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
    Backtrace:
    0x0030018C 0x00300000 0x002B91D8 0x002B922C 0x002C0AB8 0x002C0B40
    0x002E8720 0x0008B020 0x000291C0 0x000233AC 0x000AC02C 0x80702132
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x38B8C000)
    previously dumped as "Latest" state. skipping...
    Exception state (sv=0x39033780)
    PC=0x9000B1E8; MSR=0x0000F030; DAR=0xA0A692CA; DSISR=0x40000000; LR=0x9000B13C; R1=0xBFFFF3F0; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.5.0: Sun Jan 22 10:38:46 PST 2006; root:xnu-792.6.61.obj~1/RELEASE_PPC
    panic(cpu 0 caller 0xFFFF0003): 0x300 - Data access
    Latest stack backtrace for cpu 0:
    Backtrace:
    0x00095718 0x00095C30 0x0002683C 0x000A8384 0x000ABD00
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x38B8C000)
    PC=0x00300180; MSR=0x00009030; DAR=0x0000005C; DSISR=0x40000000; LR=0x0030018C; R1=0x21D5BB50; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
    Backtrace:
    0x0030018C 0x00300000 0x002B91D8 0x002B922C 0x002C0AB8 0x002C0B40
    0x002E8720 0x0008B020 0x000291C0 0x000233AC 0x000AC02C 0x80702132
    Exception state (sv=0x39033780)
    PC=0x9000B1E8; MSR=0x0000F030; DAR=0xA0A692CA; DSISR=0x40000000; LR=0x9000B13C; R1=0xBFFFF3F0; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.5.0: Sun Jan 22 10:38:46 PST 2006; root:xnu-792.6.61.obj~1/RELEASE_PPC

    *********
     
  10. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    da steht leider nicht genau drin, welcher prozess als letztes lief. ich tippe mal auf defekten speicher.
     
Die Seite wird geladen...