PB (17", HR) friert wiederholt ein; Ursache WLAN?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von dpr, 25.05.2006.

  1. dpr

    dpr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    Hallo,

    ich stelle diesen Beitrag einmal in die Software-Ecke, da ich ein Software-Problem vermute. Bei Bedarf bitte verschieben :)

    Zum Thema:

    Ich besitze ein 17"-PB, 8 Wochen alt. Innerhalb dieser Zeit ist mir das Gerät geschätzte 15mal hart hängengeblieben (heute alleine dreimal): der Rechner ist komplett tot, keine Maus, keine Tastatur, auch über das Netzwerk keine Reaktion.

    Im Wesentlichen läuft hier 10.4.6, einige zusätzliche Hardware-Treiber sind zwar installiert (Wacom Tablett, Chipkartenleser), aber laut kextstat nicht geladen. Angeschlossen ist zum Zeitpunkt der Hänger ausschließlich eine USB-Maus.

    Ich kann die Hänger nicht reproduzieren, allerdings treten diese nach meiner Einschätzung (wild guess, ich kann das nicht belegen) bei WLAN-Aktivität auf. Das Notebook ist per WLAN mit einem Linksys WRT54G V2.2 verbunden. Auf dem Router läuft die aktuelle Firmware des Herstellers, als Verschlüsselung verwende ich WPA.

    Zum Zeitpunkt der Hänger gibt es keine relevanten Einträge im Log. Ein Hardwaretest hat keine Fehler gemeldet.

    Für mich wären nun 2 Dinge interessant:

    a) verwendet jemand diese Hardware-Kombination und möchte seine/ihre Erfahrungen teilen?

    b) wie könnte ich die Ursache des Problems weiter eingrenzen? Etwa: downgrade des Airport-Treibers, Loglevel erhöhen, usw.

    Daß mich diese Sache inzwischen leicht irritiert, muß ich wahrscheinlich nicht erwähnen. Daher wäre ich für jeden Vorschlag / Erfahrungsbericht dankbar.

    Grüße, Denny
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Ich hatte ein ähnliches Problem bei einem PowerMac, der hing aber am LAN.

    Schalte mal das WLAN ab. Alternativ achte auf die Temperatur, nicht dass Du ein Wärmeproblem hast...
     
  3. dpr

    dpr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    > Alternativ achte auf die Temperatur, nicht dass Du ein Wärmeproblem
    > hast...

    Danke für den Hinweis. An ein Temperaturproblem habe ich bisher nicht gedacht. Leider (oder zum Glück) hat es mit der Temperatur nichts zu tun. Soeben ist die Kiste erneut hängengeblieben: die Prozessortemperatur lag bei 40 Grad. Zu diesem Zeitpunkt trudelten gerade einige Mails ein. Also wohl doch WLAN im engen Kreis der Verdächtigen.

    Vielleicht kann sich nocheinmal jemand äußern, der einen Linksys-AP nutzt und per WPA verschlüsselt?

    Gruß, Denny
     
  4. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Hatte neulich was ähnliches mit meinem eMac, hier schien 10.4.6 die Ursache gewesen zu sein. Mit 10.4.0 läuft es einwandfrei.
     
  5. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Vielleicht hilft ein Blick auf den MTU-Wert vom Router. Wenn der nicht mit dem des Mac übereinstimmt, kann die Verbindung krachen.

    Die MTU-Größe bestimmt die Größe der Datenpakete. Wenn die unterschiedlich sind, kann es schief gehen. Das Thema war seiner Zeit bei AOL und T-Online sehr groß...
     
  6. dpr

    dpr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    > Vielleicht hilft ein Blick auf den MTU-Wert vom Router.

    Die MTU steht beim router und en1 auf 1500.

    Ich habe inzwischen einmal am Router auf WPA2 mit AES umgestellt. Mal sehen, ob das etwas ändert...

    Im Moment versuche ich, den Debugging-Code der Airport-Kernelextension zu aktivieren. Hoffentlich bringt das etwas Licht in die Angelegenheit.

    Gruß, Denny
     
  7. CRen

    CRen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Beim Powerbook würde ich mal die RAM-Bänke überprüfen, diese Hänger hatte ich auch, als die eine sich abgemeldet hat. Allerdings beim 15" – ich weiß nicht, ob das 17" auch von dem Fehler betroffen ist?
     
  8. dpr

    dpr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    > Beim Powerbook würde ich mal die RAM-Bänke überprüfen

    Beide Bänke sind bestückt und werden als bestückt erkannt. Der Hardwaretest war auch schon dran. Alles okay, das war zumindest die Aussage.

    Gruß, Denny
     
  9. dpr

    dpr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    Um dieses Thema abzuschließen: Ursache war wohl doch ein Hardwaredefekt. Mit einem inzwischen neuen Logik-Board gab es innerhalb einer Woche keine Hänger mehr.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - (17 HR) friert
  1. macinbs
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    347
    Paul1983
    26.10.2016
  2. cdeub
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    218
    Blaubeere2
    20.08.2016
  3. avli
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    109
    rechnerteam
    15.07.2016
  4. apfelX
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    4.377
    rz70
    20.05.2016
  5. Artemis2

    iMac friert ein

    Artemis2, 25.12.2015, im Forum: Mac OS X
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    421
    Artemis2
    27.12.2015