PB 15 als desktop ersatz

Diskutiere mit über: PB 15 als desktop ersatz im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. worshipper

    worshipper Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    20.06.2004
    hat jemand das 15er 1,3 GHZ als desktop ersatz am laufen?

    ich mach hauptsächlich email, surfen und garageband.

    natürlich rüste ich den speicher noch auf.

    wie schaut es mit der ATI RADEON Mobility 9700 aus. kann man quake III flüssig spielen?

    mit meinem ibook überhaupt nicht zufrieden.
     
  2. XanTax

    XanTax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.06.2004
    Hallo!
    Ich habe das bisschen kleinere 12". Mit der fx5200 karte. Und Unreal Torunament und Quake3 gehen gut. Muss dir aber dosch schon einen 512 Riegel in die Backen drücken. Aber spiele sind immer noch besser auf einer Windose. in Unreal habe ich ca. 87 average FPS. Und das reicht locker.
    Das PB 15" ist ein voller Dektop erstatter, auch wenn es nicht so aussieht.
     
  3. CamBridge

    CamBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.04.2004
    Ich hab das 1,5 GHz PB 15" im Einsatz und nutze es als Desktopersatz und das ganze noch mit 'nem externem Display. Anwendungsschwerpunkt bei mir ist Office und ansonsten die üblichen Sachen im digitalen Leben... Surfen, Chatten, iTunes, DVDs schauen etc. :D
     
  4. lalle

    lalle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.10.2003
    Moin,
    bin mit meinem PB mehr als zufrieden. Ist für meine Belange völliger Desktop-Ersatz. Selbst Medal of Honor läuft super (ist übrigens die einzige Gelegenheit für den Lüfter sich mal in Bewegung zu setzen).

    lalle
     
  5. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Benutzte mein PB auch ATM als Desktopersatzt... UT2k4 ist spielbar, d.h. Q3 läuft locker...
     
  6. ocj

    ocj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.07.2004
    Ich nutze hier auch ein 12" PB als einzigen Computer und mache damit alles. Bislang habe ich ob der Größe noch nichts vermisst. Auf der Arbeit kommt ein 17"-TFT dran und dann klappt auch Word in Auflösungen > 1024*768. IMO reicht ein Powerbook für Normal-User (keine Graphiker) dicke.
     
  7. blue-skies

    blue-skies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    12.06.2003
    Ich habe meinen G4-Desktop gekickt und mache jetzt - mit externem 22"er - alles mit meinem PB G4 1,5. Da fallen neben Office auch Jobs aus der Printproduktion an - kein Prob. Mit 1,25 GB RAM und der 128er GraKa kann man sogar das eine oder andere Spielchen wagen pepp

    Bye
    blue-skies
     
  8. acerny

    acerny MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    24.02.2004
    Hallo
    ich habe auch ein 15er mit 1,33 hier im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Von der Leistung her mit mehr Ram reicht es sicherlich.
    Ich wuerde meine Dose auch abbauen aber einiges geht halt mit dem MAc leider noch nicht , wie Ebay Turbo Lister und dann hab ich noch das Pinnacle Show Center das nur am PC geht.
     
  9. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Ich habe auch ein PB 15" als Desktopersatz. Schon seit 2001. Klappt wunderbar. Mit einem zusätzlichen Bildschirm ist das sogar richtig komfortabel.
     
  10. ulenz

    ulenz Banned

    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Vielleicht sollte man sich vorher über den Begriff "Desktop"-Rechner in bezug auf das Anforderungsprofil klar werden.

    Ein Desktop-Rechner ist besser als ein notebook für den aktiven Dauerbetrieb geeignet und ausgelegt. Wer also rund um die Uhr in irgendwelchen illegalen Tauschbörsen "'rummacht", ist mit einem gut belüfteten Desktop-Rechner besser bedient. Dasselbe gilt, wenn der Rechner ehrenamtlich für "distributed computing"-Projekte a la seti@home, folding@home oder climateprediction rechnen soll. Hier ist die CPU-Auslastung ständig 100 Prozent, und das bedeutet Wärme im Gehäuse. Notebooks verkraften diese naturgemäß schlechter als die geräumigeren Desktop-Gehäuse.
    Auch bei der Grafikleistung ist der Desktop-Rechner die bessere Wahl. Notebook-Versionen von Grafikchips werden leistungsmäßig meistens etwas kastriert, um den Stromverbrauch und die Abwärme zu reduzieren. Dies führt zu deutlichen Leistungseinbrüchen bei 3D-Grafiken.
    Last but not least: Wer ständig in großen Mengen CDs und DVDs brennt, heizt ein notebook ebenfalls zu sehr auf, was sich auf die Lebensdauer von dessen Komponenten auswirkt. Ich empfehle in solchen Fällen, einen externen Brenner an das notebook anzuschliessen. Der Desktop-Rechner hat dieses Hitzeproblem normalerweise nicht.

    Fazit:
    Wer nicht ständig die volle Power an CPU- und Grafikleistung für seine Anwendungen braucht oder massenweise brennt, kommt mit den hübschen, leisen und gut verarbeiteten Powerbooks sehr gut durch's Leben. Alle anderen brauchen einen Desktop-Rechner für den "Schwerlastbereich".
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - als desktop ersatz Forum Datum
MBA als Desktop Ersatz? Mac Einsteiger und Umsteiger 17.06.2013
Welches neue Macbook als vollständiger Desktop / MacBook Air Ersatz Mac Einsteiger und Umsteiger 17.06.2012
MacBook Pro 17" als Desktop-Ersatz? Mac Einsteiger und Umsteiger 31.12.2007
iBook als "mac mini" bzw. Desktop-Ersatz nutzen Mac Einsteiger und Umsteiger 20.09.2006
iMac oder PowerBook als Desktop-Ersatz? Mac Einsteiger und Umsteiger 08.01.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche