Passwort: Klartext

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Iuppiter, 04.02.2006.

  1. Iuppiter

    Iuppiter Thread Starter Gast

    Ich sitze mit meinen Rechnern hinter einem WLAN-DSL-Router. Die Rechner sind alle über WLAN mit dem Router verbunden. Wenn ich jetzt von einem Rechner auf den anderen über das Netztwerk zugreife, wird doch bei der Anmeldung das Passwort in Klartext übertragen, oder?
    Wie siehts da mit der Sicherheit aus, können die Daten auch ins Internet flutschen? Sollte man meine beschriebene Vorgangsweise anders gestalten? Wie macht ihr das? ;)
     
  2. cordney*

    cordney* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    22.04.2003
    Wenn es jemand von aus dem Internet schafft in Deinen Router einzubrechen, prinzipiell ja. Am wichtigsten ist, dass am Router "Remote Management" abgeschaltet ist, so dass keiner von außen auf die Verwaltung zugreifen kann.

    Am besten natürlich den WLAN-Router mit WPA2 (AES) verschlüsseln lassen.

    Grüße
     
  3. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Da kann ich Dich beruhigen, im Normalfall nicht, weil der Router die Schnittstelle zum Internet ist und dort die eigentliche IP für das Internet ausgegeben wird. Dein Netzwerk erscheint als "Ein" Rechner, egal wieviel Rechner dahinter stecken.

    Mortiis
     
  4. Iuppiter

    Iuppiter Thread Starter Gast

    Das Passwort beim Anmelden zwischen zwei Rechnern kann also nicht ins Internet entfleuchen? Wenn das Passwort verschlüsselt übertragen wird, bekomme ich glaube ich keine Verbindung zwischen meinen Rechnern zustande. Gibts da dennoch die Möglichkeit zum sicheren Übertragen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen