Pascal-Umgebung

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von helicon, 20.08.2006.

  1. helicon

    helicon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Hallo

    ich suche für OS X 10.4 (Intel iMac) eine einfache Entwicklungsumgebung für PASCAL, d.h. Editor, Compiler, Ausgabe. Bin "verwöhnt" von Turbo bzw. Think-PASCAL, da hatte man alles beieinander. Textausgabefenster, Grafikausgabefenster, Editor. Lief bestens.

    Nun habe ich mal das fpc (freePascal) heruntergeladen. Das ist ja eine Steinzeit-Bedienung: Terminal!, kaum zu lesen, dann: was wird wohin gespeichert? Grafik Ausgabe??? Hab ich noch nicht geschafft.
    Kein integrierter Editor. Nicht sehr Kundenfreundlich.
    Wie schön war doch showtext und showdrawing.
    Projekt starten und fertig. Die gute alte Zeit.

    Gibt es denn für das OS X Pascal keine vernünftige Umgebung. Vom MAC erwarte ich eigentlich eher Fortschritt statt Rückschritt und vor allem User-Freundliches Handling. Das mit dem Terminal ist doch K(r)ampf.

    Wer arbeitet glücklich und zufrieden mit Pascal und kann sein "Glück" mit mir teilen?

    schönen Abend noch!
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Genau darum wird Pascal nicht mitgeliefert. ;)

    Mal Spaß bei Seite.
    Guck dich noch mal auf der FreePascal-Seite. Es gibt eine Xcode-Erweiterung für FreePascal.

    edit:
    Und weil ich einer verirrten Pascal-Seele doch noch helfen möchte:
    http://www.pascal-central.com/fp-xcode/
    ;)
     
  3. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Und an dieser Stelle verweise ich immer gerne auf meinen kleinen Artikel:

    Leben ohne TurboPascal

    Da freue ich mich immer über Aktualisierungen

    Alex
     
  4. kkl2004

    kkl2004 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    29
    MacUser seit:
    10.04.2006
    Hallo,
    der Alex kennt mich sicher noch von paar beiträgen und jetzt habe ich eine weitere Frage:
    Ich bin Schüler, Info kurs, und keine Ahnung;)

    program hotel_eingeben;
    const max=20;
    type hotel_feld=array[1..max] of real;
    hotel_file=FILE of hotel_feld;
    VAR i:integer;
    hotel:hotel_feld;
    hotel_dat:hotel_file;

    begin
    for i:=1 to max do
    begin
    write('Preis von Zimmer-Nr. ',i, ': ');
    readln(hotel);
    end;

    ASSIGN(hotel_dat,'HOTEL.DAT');
    REWRITE(hotel_dat);
    WRITE(hotel_dat,hotel);
    CLOSE(hotel_dat);

    end.


    das ist das program. Alles so schön so gut.
    jetzt bekomme ich ja eine Datei ausgegeben, wo die "hotelpreise" drinnenstehen.
    Wie kann ich diese Datei mit meinem Mac öffnen??
    Meine Klassenkameraden meinten, das geht mit Windows einfach in dem Program, aber bei mir wird ein mediaplayer angeboten für .dat sachen.

    Kann mir jemand helfen die zu öffnen?
     
  5. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Öffnen mit -> Texteditor
     
  6. kkl2004

    kkl2004 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    29
    MacUser seit:
    10.04.2006
    @(@(@7@zp@į@7@^¿@@7@^¿@@7@^¿@¥fi@^¿@¥r@^¿@^¿@^¿@^


    Das habe cih vergessen zu erwähnen, wenn cih das öffne mit dem texteditor kommt das hier:
    @(@(@7@zp@į@7@^¿@@7@^¿@@7@^¿@¥fi@^¿@¥r@^¿@^¿@^¿@^


    ich habe aber zahlen eingegeben(VAR i:integer;)
     
  7. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Ja, das steht in der Datei. Ich hab jetzt keine Zeit mir Deinen Source anzusehen, aber ich nehme an, dass da ein Fehler drin ist.

    Du kannst Dir die Datei im Terminal einfach mit cat HOTEL.DAT anzeigen lassen

    Alex
     
  8. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Nein, das ist kein Fehler, das muss so sein.
    Wenn Du Real-Zahlen in eine Datei von diesem Typ (FILE of hotel_feld) schreibst, kommt immer so kryptischer Kram dabei raus.

    Wenn Du die Datei mit einem Texteditor lesen willst, brauchst Du den Dateityp TEXT.
    Und dann musst Du natürlich die Realzahlen vor dem Schreiben in Strings umwandeln oder eben Strings eingeben.
    Und gelesen werden können dann natürlich auch nur Strings (bzw. einzelne Zeichen).

    Code:
    program hotel_eingeben;
      const  max = 20;
      type   hotel        = stringl;
             hotel_file   = Text;
      VAR    i         : integer;
             Hotel     : string;
             hotel_dat : hotel_file;
    
    begin
      ASSIGN(hotel_dat,'HOTEL.DAT');
      REWRITE(hotel_dat);
      for i:=1 to max do begin
        write('Preis von Zimmer-Nr. ',i, ': ');
        readln(hotel);
        WRITELN(hotel_dat,hotel);
      end;
      CLOSE(hotel_dat);
    end.
    
     
  9. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Ein Leben ohne Pascal ist kein Leben.
     
  10. kkl2004

    kkl2004 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    29
    MacUser seit:
    10.04.2006
    Danke für die Infos,
    Ich werde bald das programm mal ausprobieren, denn dein code klappt nicht häckmäck....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen