Partybeschallung mit einem Mac

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Tekl, 16.02.2007.

  1. Tekl

    Tekl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Hi,

    ich weiß das Thema gab's teilweise schon öfter, aber irgendwie geht's nicht darum, was möglich ist, sondern vielmehr um eine Entscheidungshilfe.

    Ich habe mittlerweile meine komplette CD-Sammlung in iTunes archiviert. Nun möchte ich eine Party beschallen und damit das vernünftig zu bedienen ist, benötige ich eine zweite Soundkarte, damit ich die Musik mit einem Kopfhörer vorhören kann und dann entsprechend in die Party-Playliste schiebe.

    Als Hardware kämen folgende Produkte in Frage:

    USB

    Speed-Link SL-8850 (14,43)
    [​IMG]
    Miglia Harmony Express (29,95)
    [​IMG]
    Griffin iMic (39,95)
    [​IMG]
    M-Audio Transit (69,00)
    [​IMG]
    Edirol UA-1EX (99,95)
    [​IMG]

    Firewire

    Behringer FCA-202 (84,00)
    [​IMG]
    M-Audio Fast Track (129,00)
    [​IMG]

    Und was ist von einem USB-Kopfhörer zu halten?

    Eine Überlegung wäre auch Airport Express, doch lässt sich das überhaupt unabhängig ansteuern? Reicht die Qualität für eine Beschallung?

    Am liebsten hätte ich ja was mit Firewire, aber scheinbar gibt es ja nicht was z.B. ähnlich dem SL-8850 ist, oder habe ich sowas noch nicht gefunden?

    Wie sieht's mit Treibern aus? Bei einigen Geräten braucht man ja keine, bei anderen steht, dass man welche benötigt. Ist das wirklich so (z.B. Behringer), oder bezieht sich das dann mehr auf Windows?

    Prinzipiell würde das SL-8850 ja reichen, doch irgendwie befürchte ich, dass dann irgendwann die Ansprüche steigen, besonders was die Audioqualität betrifft. Sind die Chinch-Buchsen des Edirol evtl. besser, wenn ich eh an eine Anlage anschließe?

    Zur Software

    Kann ich eigentlich zwei iTunes starten und auf unterschiedlichen Soundkarten konfigurieren? So wie ich das sehe, kann man höchstens zwischen Hauptsoundkarte oder AirTunes (Airport Express) auswählen.

    Ein Bekannter mach das am PC so. Er durchsucht seine Bibliothek in iTunes und schiebt dann die gewünschten (am Kopfhörer vorgehörten) Songs in VLC rein. Am PC kann er in VLC einstellen, auf welche Soundkarte die Ausgabe gehen soll. Geht das am Mac auch?

    Es gibt ja auch spezielle Software für den Mac. Kann jemand sagen welche Software vernünftig mit der iTunes-Bibliothek zusammenarbeitet und vor allem meine Ansprüche erfüllt?

    Ich habe bereits Disco DJ, Disco XT, DJ-1800, Djay und FutureDecks probiert. Futuredecks ist zu überladen und alle anderen Tools verstehe ich scheinbar falsch. Ich kann da immer zwei Decks mit Songs beladen und dann noch an vielen Sachen rumspielen, so wie mit Schallplatten oder CD-Playern. Ist ein Lied zuende, ist erstmal Stille wenn ich nicht vorher das nächste Lied ausgewählt habe. Ich will aber nicht ständig am Computer sitzen, sondern auch mal mitfeiern. Weiche Übergänge sind mir auch nicht wichtig, hier hört keiner Techno oder anderes mixbares.

    Es geht einfach darum Live eine Playlist bearbeiten zu können. Dazu muss man ggf. vorher in ein Lied reinhören, um zu entscheiden, ob's mit in die Party-Playlist soll. Kann da jemand was empfehlen?
     
  2. alex``

    alex`` MacUser Mitglied

    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    20.01.2007
    Also wenn du die USB Soundkarte nur zum vorhören nehmen willst, dann würde ich sagen reicht doch die billige :-o ..... an deine "Haupt"soundkarte musst ja eh noch nen Verstärker anschließen ...
    Das mit VLC kannst ja selber testen ..
     
  3. moranibus

    moranibus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    183
    Registriert seit:
    28.02.2006
    Hi,
    hab' das schon oft an Parties mit 'ner AirPort Express gemacht. Sound ist perfekt und du bist ortsunabhängig. Zum Vorhören könntest du dann mit Kopfhörern arbeiten. Entweder das Stück mit Apfel+R im Finder anhören, oder dieses Script von MacErik verwenden, funktioniert einwandfrei!! Thread:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=221769&page=2&highlight=pre+fader+listening
    Das ausgewählte Stück schiebst du dann mit der rechten Maustaste mit "Zur Party-Jukebox hinzufügen".
    LG
     
  4. Tekl

    Tekl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Wie sieht das mit den Prozessorauslastung aus. Ist die bei allen USB-Teilen ähnlich oder gibt's da evtl. Ausreißer? Firewire soll ja angeblich weniger den Prozessor belasten.
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    da brauchst du dich eigentlich nur drum kümmern, wenn du mehrspuraufnahmen machen willst.

    für das abspielen von ein bissel musik ist das pupsegal.

    als abspielsoftware würde ich an deiner stelle eines der programme nutzen, die schon vielfacvh in threads besprochen wurden

    -->
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=225494&highlight=mixen
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=108643

    z.b.
     
  6. Tekl

    Tekl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Wie ich meinem ersten Post schon sagte ist mir die Software zu viele. Ich will vorhören und dann eine Playlist bestücken. Nix mit Mixen, das geht eh nur bei entsprechender Musik.
     
  7. tequilo

    tequilo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    25.09.2004
    ...beim behringer FCA 202 brauchst Du (beim Mac) keine Treiber zu installieren, vorraussetzung ist mind. Mac OS X 10.3.9.
     
  8. Tekl

    Tekl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Das ist gut. Mal sehen ob ich mir das leiste. Ich habe mir gerade mal ein iMic geliehen und versuche irgendwie einen akzeptablen Workflow hinzubekommen. Mit Audio Hijack Pro kann ich nämlich in einzelnen Programmen die Audio-Ausgabe auf andere Geräte umleiten.

    Mein Problem ist nun nur noch ein Player, der Drag'n'Drop direkt aus iTunes akzeptiert. Außer DJ-1800 habe ich bis jetzt nichts gefunden, doch das hat keine richtige Playlist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen