Partitionstipps fuer Max OS X

Diskutiere mit über: Partitionstipps fuer Max OS X im Mac OS X Forum

  1. Kikone

    Kikone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Hallo Forum :)

    Ich würd mal gerne eure Meinung einholen zu meinen "Problem"
    und zwar hab ich mir jetzt auf meinen Powerbook meine Festplatte partitioniert damit ich Linux installieren konnte ... Linux läuft wunderbar , Bootmanager auch ......

    nur da ich mit os x noch nicht so viel erfahrung habe , würde ich gern von euch hören die es in etwa auch so gemacht haben wie ich , wie sie mit den Partition unter OS X umgehen...

    Ich hab jetzt eine Partition fuer OS X die ist 10 GB groß , und eine Daten Partition die ist 40 GB groß ... da möchte ich meine Daten drauf speichern. Weiss aber jetzt nicht ob das aus Performance Gründen wirklich sinnvoll ist.
    Außerdem weiss ich garnicht , wie Mac OS X mit diesen "installierten Programmen" auf einer fremden Partition umgeht. Muss ich die dann wieder neu installieren im Falle einer Neuinstallation ??

    Wie soll ich am besten Partitionieren ?? Danke schon mal im vorraus für eure Antworten.

    MfG

    Kikone
     
  2. Mitraix

    Mitraix Gast

    Wirf mal die Suche an, da gibts haufenweise (teilweiste wüste) Diskussionen bezüglich partitionieren. Artet meist in einen Glaubenskrieg aus... :D

    Ich persönlich würd für OS X eine einzelne Partition mit 50 GB anlegen...
     
  3. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    yepp!

    No.
     
  4. NeoSD

    NeoSD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    13.07.2003
    AHH, Deckung! Glaubenskrieg :D!
    Also, wenn du mal im Forum suchst, wirst Du wirklich haufenweise Infos finden. Alle hier aufzuzählen ist mir jetzt zu anstrengend.

    Es hat sich aber rauskristalisiert, dass 1 Betriebssystem=1 Partition die beste Lösung ist.
    Alles andere bremst das System nur auf die Dauer aus. Lass OSX Deine Daten verwalten und Du wirst kaum sorgen haben. Auch bei einer Neuinstallation kannst Du die noch mit der Option "archiviert installieren" retten.

    NeoSD
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Je weniger Platz auf einer Partition frei ist desto schwerer tut sich OS X mit der Defragmentierung und Optimierung. Das File System versucht grundsaetzlich Files kleiner 20 MB am Stueck zu schreiben und Platz zwischen beschriebenen Sektoren zu lassen. Ausserdem gibt wird Hot-File-Adaptive-Clustering unterstuetzt.

    Ist weniger ein Glaubenskrieg als anerkannte Lehrmeinung: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=25668 ;)

    Cheers,
    Lunde
     
  6. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2004
    hm,also ich persönlch halte bei OSX nicht viel davon. WENN man trennen will, dann macht es sinn eine zweite HDD für daten zu nehmen und eine für programme. bei intensiven programmen sollte man ausserdem eine "scratchdisk" benutzen, d.h. eine partition für auslagerungsdateien. optimalerweise sollte diese auf einer weiteren HDD sein, da sonst der lese/schreibkopf irre wird.

    aber sonst?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche