partitions-software a la partition magic am mac?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von unique23, 24.03.2004.

  1. unique23

    unique23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.03.2004
    gibt es solche software auf dem mac, bei der
    es auch , möglich ist, zu partitionieren ohne
    dabei daten zu verlieren?
    habe mittels der suchfunktion leider keine
    passende antwort für mein problem gefunden.

    für rat bin ich in jeder hinsicht dankbar.
    danke.

    mfg,
    unique.
     
  2. Nein, gibt es nicht.
     
  3. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    Kann man Dich für unsichtbare Partitionen begeistern?
     
  4. rookie

    rookie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.10.2003
     

    sowas machst du einfach mit dem festplatten-dienstprogramm, welches schon im system eingebaut ist...
     
  5. unique23

    unique23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.03.2004
    ...

    hmm, also muss ich damit leben,
    dass ich eine platte in meinem
    rechner habe mit einer partition?

    und das ohne wenn und aber?
    das wäreschade,.. :-/

    unique.
     
  6. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    @ rookie

    ich dachte mit dem disk util verlierst du alle daten.

    @ unique23

    was ist so schlecht an: eine platte eine partition??
     
  7. unique23

    unique23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.03.2004
    ...

    ich finde partitionen im allgemeinen
    übersichtlicher als alles auf einer
    platte zu lagern.
    hat auchden vorteil, dass man das
    betriebssystem ohne probleme
    platt machen kann, ohne die
    gesamten daten zu verlieren oder
    aufwendig zu sichern.

    zudem ist es so einfacher die
    platten zu defragmentieren. falls
    das beim mac ein argument ist.
    bin ein switcher *g

    unique.
     
  8. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Lass dich bloß nicht von einigen hier volllullen und bleib deiner Linie treu. Allerdings gibts leider tatsächlich keine Software, die die Daten verschiebt. Offenbar geht das bei HFS+ nicht.
     
  9. mrwho

    mrwho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    76
    Registriert seit:
    20.07.2003
    Sollte mit HFS+ auch möglich sein, PartitionMagic schafft es ja auch NTFS, FAT32 und andere zu ändern.

    Offensichtlich hat sich da bis jetzt noch keiner gefunden der dafür ein Programm schreibt...schade :(


    Ich verwende unter Windows auch mehrer Partitionen bei den Daten, leider bringts nicht sehr viel bei den Programmen wegen fehlender Registrierungseinträgen und DLLs dann... :mad:

    Bin auch ein Switcher...ist unter Windows halt einfacher eine Partition zu formatieren als das Windows-Verzeichnis zu löschen....so ist man wenigstens sicher keine Reste von der vorherigen verkorksten Installation übrig zu haben :D
     
  10. Re: ...

    Dafür gibt es Ordner
    Zum einen braucht man das System nicht plattmachen, zum zweiten bitetet der Installer eine Option, die ein neues BS installiert und das alte in einen Ordner verschiebt. (Such mal nach "Archi´vieren und Installieren")
    Defragmentieren ist bei HFS+ kaum nötig, denn HFS+ fragmentiert kaum.
    Außerdem besitzt Panther Mechanismen, mit denen häufig benutzte Dateien an einen bestimmten Ort auf der Festplatte bewegt werden und gleichzeitig, wenn nötig defragmentiert werden. Dieser Mechanismus würde durch defragmentieren mit einem fremden Defragmentiereungsprogrmm eher gestört werden (der müsste nach dem Defragmentieren erneut anfangen herauszufinden, welche Dateien eigentlich die am häufigsten benutzten sind und diese erneut verschieben).



    @ mrwho und Ebbi

    Es ist bei HFS+ (bzw. beim Apple-Partition-Schema, mit dem Format innerhalb das Partitionen hat das primär nichts zu tun) durchaus möglich, Partitionen zu verschieben. Im Terminal mit pdisk. Nur besteht am Mac halt kein Bedarf für so ein Progamm. Partition Magic gibt es nur, um die enormen konzeptionellen Mängel der x86-Plattform und der darauf laufenden Betriebssysteme auszubügeln.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen