Partition für Daten

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von hidis, 16.06.2006.

  1. hidis

    hidis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.06.2006
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und lese mich durch die vielen Posts durch. Möchte den Umstieg zum MAC wagen und habe unendlich viele Fragen. Die Antworten hierzu konnte ich schon etlichen Posts finden.

    Unter WIN habe ich immer unterschiedliche Partitionen für System, Daten und Auslagerungsdateien (WIN und PS) erstellt. Ist das bei einem MAC möglich/üblich/sinnvoll? Naja ihr wisst doch wie das ist: Bei einem WIN-tod sind die Daten wenigstens sicher - hat mir schon oft den Ar... gerettet.

    Ausserdem ist WIN früher oder später tod. Ohne Neuinstallation geht da nix. Vor allem wenn man viel installiert und wieder entfernt. Wie sieht das bei einem MAC aus?

    danke!!!
     
  2. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    719
    MacUser seit:
    29.03.2004
    möglich: ja
    sinnvoll: nein

    OS X pflegt sich selbst recht gut. backups im falle eines hardware-defekts sind dennoch sinnvoll. idealerweise auf externen medien.
     
  3. gertrud16

    gertrud16 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2006
    First of all: Willkommen in Forum

    es ist bei MacOS unüblich und wird auch selten praktiziert, eine weitere Partition für Daten anzulegen. Das System ist doch sehr absturzsicher. Dieses befreit Dich aber nicht von der moralischen Verpflichtung, ab und an mal die Daten zu sichern (extern)

    Neuinstallationen greifen nicht so ins System ein, wie bein Win, ist schon witzig... installieren, testen, festellen, das es nix taugt... wieder runter damit und alles ist, wie es davor war
     
  4. theHobbit

    theHobbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    07.08.2005
    Auf meinem Mini hab ich keine Partition, und neu installieren musste ich bis jetzt nur einmal - weil die Festplatte defekt war.

    Es ist (so wie ich das hier im Forum mitbekommen habe) bei Mac OS nicht üblich mehrere Partitionen einzurichten.

    Auf meiner externen Platte hab ich allerdings zwei, eine für gelegentliches Arbeiten unter OS Classic mit Classis Anwendungen, und eine als zusätzliche Datensicherung - darauf kopiere ich in Abständen meine Daten. Festplatte kann ja auch nochmal kaputt gehen :/

    Gruss
    -theHobbit-

    Mac OS wird allgemein nicht so viel langsamer und überladener mit der Zeit wie Windows, (ACHTUNG: Das soll keinen "Mein OS ist viel besser" - Krieg auslösen! ist nur meine subjektive Meinung!) normalerweise ist keine Neuinstallation nötig - ausser Du löschst irgendwelche Systemverzeichnisse ;) dazu gibt es hier schon einige Threads.
     
  5. hidis

    hidis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.06.2006
    danke für den herzlichen Empfang und die vielen Antworten.

    ich weiss nicht ob ich mich traue - was ganz Neues - wie schnell komme ich in die neue Arbeits- und Denkweise rein:o
     
  6. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Ich habe Partitionen gemacht. Auch wenn viele meinen es wäre sinnlos!
    Bei einem System Crash biste aber auf der sicheren Seite, vor allem wenn Du keine Möglichkeit alles immer zu sichern.
     
  7. koli.bri

    koli.bri Gast

    Seeehr schnell...
    Ich hab den Sprung ins kalte Wasser gewagt. Ohne jemals davor zu sitzen habe ich mir ein iBook gekauft, und meine alte Mühle danach nie mehr angemacht...
    Und bisher habe ich es nie bereut.
     
  8. hidis

    hidis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.06.2006
    Sicherheit muss bei mir gross geschrieben werden!

    Ich fotografiere nebenberuflich und muss Bilder in der REgel vor der Ausbelichtung mit PS bearbeiten. Selbstverständlich werden vor der Bearbeitung die Originaldaten auf externen Festplatten gespeichert. Aber wenn die Arbeit von zwei drei Tagen über den Jordan ist, ist das wirklich nicht schön.

    Fotobearbeitung wird auch der Haupteinsatzzweck des MACBOOKS sein. Ich verspreche mir hier einen deutlichen Geschwindigkeitzuwachs - hoffe ich werde nicht enttäusch. Zur Zeit habe ich einen M740-Centrino-Prozessor mit 1GB und Berechnugen können unter Umständen schon mal nerven. Ich habe an das 13,3 Zoll Powerbook mit 1GB RAM gedacht. Festplattenspeicher ist nicht so wichtig, da nicht benötigte Daten auf externen Festplatten liegen. Mit dem Monitor komme ich sicher auch hin, da ich kaum Montagen oder Ähnliches mache. Es wird ledilgich die Belichtung korrigiert.
     
  9. koli.bri

    koli.bri Gast

    Wenn Du mit Photoshop arbeitest, würde ich mit dem Intelmac noch warten, weil das Intel-Photoshop noch auf sich warten lässt, und das PPC-PS noch mit Rosetta emuliert wird => langsamer ist...

    Nur so als Randinformation.
     
  10. hidis

    hidis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.06.2006
    ???
    Wird es eine spezielle Version von PS für den Intelmac geben? Bedeutet das dann auch, dass ältere PS-Versionen nicht so toll auf dem Macbook laufen? bzw. die Möglichkeiten nicht so ausschöpft? -> nicht gut :( :( :(

    Gilt das dann für alle Anwendungen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Partition Daten
  1. PatrickK
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    179
    PatrickK
    27.10.2016
  2. nitro89a
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    179
    nitro89a
    21.06.2016
  3. MachtBlut
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    825
    MachtBlut
    02.01.2016
  4. hjok
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    586
    Bananenbieger
    01.04.2015
  5. Erdbeerklumpen
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    438
    Erdbeerklumpen
    15.01.2014