Parallels for Dummies?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von kuebler, 02.07.2006.

  1. kuebler

    kuebler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    111
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Hallo Ihr Wissenden,

    nach all den Empfehlungen hier habe ich mich für Parallels entschieden, aber nachdem ich das installiert hatte, das 150-seitige Usermanual aus sicherer Distanz angeguckt hatte und hier im Forum zum Thema herumgestromert bin, bin ich doch ziemlich ins Grübeln gekommen...

    Das Ganze wirkt auf mich wie ein Fortgeschrittenen-Semester-Workshop zu Theorie und Praxis von Virtuellen Maschinen :rolleyes: Dabei will ich einfach nur ein Win XP installieren und laufen lassen. Der ganze "Quatsch" drumherum soll mich so wenig wie nur irgend möglich tangieren. Windows selbst ist schon schlimm genug, aber damit kenne ich mich als Switcher gerade noch ausreichend aus.

    In der Hoffnung, dass es wenigstens noch eine wahlverwandte Seele hier gibt: gibt es irgendwo einen 1-2-3-Kochkurs, wie ich mein XP möglichst einfach auf das Parallels draufhaue, und vielleicht ein paar Nähkästchen-Tipps zu Do's und D'ont's?

    Kann ich übrigens das XP auch aus einem Diskordner auf meinem Mac installieren (also aus einem Ordner, der eine Kopie der Win XP Installations CD enthält), oder brauche ich zwingend eine physische CD? Keine Sorge, ist kein Lizenz-Klau, sondern nur Convenience, weil ich aus Windows-Zeiten noch sämtliche Software in einem großen Archiv-Ordner auf den Mac kopiert habe.

    Ich hoffe es gibt so einen Kochkurs oder eine mitleidige Seele die mir die elementarsten Schritte auflistet :Waveyib:
     
  2. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    37.216
    Zustimmungen:
    4.055
    MacUser seit:
    03.08.2005
    Ist eigentlich ganz einfach.
    Parallels installieren. Den Key eingeben.
    Dann eine neue VM erstellen.
    Ich hab bei mir Win2k installiert.
    Die VM ist folgendermaßen konfiguriert:

    Guest OS: Windows 2000
    Memory: 384 MB
    Hard Disk: 5000 MB, wachsend
    CD/DVD: Default
    Network: Bridged Ethernet; default
    Sound: default Audio

    So, du kannst in der Config der VM auch eine ISO als CD Laufwerk einbinden.
    Damit kannst du dann XP mit deiner ISO installieren.

    Wenn du das ISO ausgewählt hast startest du die VM und das Windows Setup beginnt.
    Nach erfolgreicher installation erst mal die Parallels Tools installieren.
    Funktioniert in der Menüleiste von Parallels -> VM -> Install Parallels Tools.

    Danach stellst du bei der Netzwerkverbindung in Windows noch die IP des Windows Rechners ein, die Gateway und DNS Adresse (IP von deinem Router).

    Solltest du einen DHCP laufen haben, oder dich direkt mit dem Mac einwählen, müsste es direkt funktionieren ohne IP etc zu konfigurieren.

    Dann erstmal Windows Update ausführen und mehrere 100 MB Updates herunterladen, Neustarten, wieder updaten usw....

    Wenn noch weitere fragen sind, dann los ;)
     
  3. kuebler

    kuebler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    111
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Ja, stimmt, war ich initial mal wieder zu feige! Ich hatte es in der Zwischenzeit jetzt doch schon versucht und war ganz platt, wie straightforward das ist. Ich habe Win XP von der CD installiert und musste mich nicht mal mit dem Netzwerk herumschlagen, vor dem ich sonst immer großen Respekt habe. Das Ganze scheint mal wieder ein Beispiel dafür, dass ins Manual gucken einen nur zurückwirft ;)

    Wie macht man übrigens ein "ISO" Image von der Win-Installations-CD?
     
  4. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    37.216
    Zustimmungen:
    4.055
    MacUser seit:
    03.08.2005
    Versuchs mal mit dem Festplattendienstprogramm von MacOS.
    Oder Nero etc unter Windows.
     
  5. alterSchwede

    alterSchwede MacUser Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Mit dem Festplatten-Dienstprogramm kann man einfach ein iso erstellen, dass kann man dann auch unter Parallels verweden.
     
  6. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Hallo AgentMax, rein aus Interesse, meinst du damit die nachträgliche Vergrösserung mit dem mitgelieferten Tool von Parallelis oder gibt es eine Option, welche es erlaubt dies automatisch geschehen zu lassen?
     
  7. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    37.216
    Zustimmungen:
    4.055
    MacUser seit:
    03.08.2005
    Tja, da blick ich auch nicht so durch.
    Es gibt ja die Option ein wachsendes Abbild zu machen oder ein festes.
    Ich hab das wachsende gewählt, aber bis jetzt erst 1,4 GB von 5 in Benutzung.
    Kann also nicht sagen ob es selbstständig wachst oder man das irgendwie von Hand machen muss.
     
  8. kuebler

    kuebler Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    111
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Ich hatte schon mal angefangen mit dem Festplatten-Dienstprogramm rumzubasteln, aber nichts gefunden, wie man das macht. Ich kann zwar ein Image erzeugen, aber er sagt nicht wie ich da etwas reintue :confused: Und ob das ein "ISO" ist, weiß ich auch nicht :confused:

    Tschuldigung für die absolute Anfänger-Ahnungslosigkeit. In Nero käme ich vermutlich langsam aber sicher voran. Aber so etwas wie Nero hatte ich mir geschworen wenn irgend möglich nicht mehr anzupacken ;)
     
  9. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    37.216
    Zustimmungen:
    4.055
    MacUser seit:
    03.08.2005
    CD ins Laufwerk schieben.
    Festplatten Dienstprogramm aufrufen.
    Das Volume im CD Laufwerk auswählen.
    Oben auf "Neues Image" klicken.
    Dann Name eingeben.
    Typ hab ich DVD/CD-Master.
    Und erstellen.
     
  10. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    @AgentMax: Aha, ich hab die Option erst jetzt entdeckt.

    Wachsend, bedeutet nur dass er das Diskimage nicht gleich mit der angegebenen Grösse anlegt und es sich nur nach der benutzten Grösse richtet. Dies spart Platz, geht aber nur bis zur angegebenen Maximalen Grösse. Dann muss das Extra Tool von Parallelis herhalten :)

    Die andere Option, legt gleich das Image-File in der angegebenen Grösse an, was etwas schneller für das Gast OS sein soll, aber von Anfang an den kompletten Speicherplatz belegt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen