Papyrus ... lohnt sich das Programm?

Diskutiere mit über: Papyrus ... lohnt sich das Programm? im Office Software Forum

  1. Havras

    Havras Thread Starter Gast

    Hallo alle zusammen,

    mich interessiert das Programm "Papyrus". Wer von euch hat und benutzt es? Wie sind eure Erfahrungen mit dieser Applikation? Wo seht ihr die Stärken und Schwächen dieses Office-Pakets? Was ist für euch der Grund, dieses Programm zu verwenden? Ich danke für jede Info.

    Gruß

    Havras
     
  2. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.04.2006
    ich kenne da jemanden, der papyrus sehr klasse findet. hat es auf nem usb-stick immer in win- und macversion dabei.

    da könnte auch ein vorteil liegen. man kann es immer dabei haben. sonst kenne ich mich damit aber nicht aus.
     
  3. compifrank

    compifrank MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    09.01.2003
    Also ich habe zu Atari-Zeiten regelmässig mit Papyrus geschrieben und fand es klasse. Vor einiger Zeit habe ich mir aus nostalgischen Gründen mal die Mac-Demo angesehen und fand es nicht schlecht. Sehr kompakt und flott allerdings vor ca. einem Jahr noch recht buggy.
    Für Neueinsteiger wäre es sicher eine Überlegung wert.
     
  4. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    versuchs doch mal andersrum: wo siehst Du die Anwendungen (Fachgebiet, Art der Texte) und dann kann man etwas dazu sagen. Sonst wird es schnell sehr allgemeines Gerede.

    Peter
     
  5. writer99

    writer99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    27.10.2005
    mit papyrus hab ich die diss geschrieben und viele lange word-texte für publikationen bearbeitet, unter win. dort läuft es meiner ansicht nach stabiler als unter mac - und sehr stabil, zudem äußerst schnell. für mich problematisch ist das schlechte wörterbuch für die rechtschreibkorrektur, selbst absolut gängige wörter werden moniert und das ist sehr lästig. die beiliegende datenbank ist sehr schnell, aber die ausgabe zB über etiketten muss erst mal ziemlich gut "verstanden" werden. papyrus hat ein eigenwilliges interface, wirkt für viele ein wenig zu "bunt" und beim mac sehe ich immer wieder (zb bei speichern unter oder beim schließen) den schönen bunten ball und das ist seltsam für ein im grunde so schnelles programm. also: für lange texte sehr gut geeignet, aber natürlich in härtester konkurrenz zu mellel und nisus. word läßt es weit hinter sich (stabilität).
     
  6. tgamank

    tgamank MacUser Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Genial

    Ich kann nur sagen: papyrus ist genial! Es fehlt zwar noch die eine oder andere Kleinigkeit, aber das sind Nebensächlichkeiten. Ich kannte das Programm bereits aus meinen Atari-Zeiten und bin glücklich, dass ich es jetzt auch auf dem Mac benutzen kann. Meiner Ansicht nach ist es anderen Programmen Lichtjahre vorraus, vor allem, weil es in jeder Funktionsweise auf das Wesentliche verdichtet ist: Schreiben und Daten benutzen.

    Kann ich allen Schreibern nur sehr ans Herz legen!

    Mit besten Grüßen,

    Thomas
     
  7. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    27.11.2005
    Benutze auch Papyrus seit längerer Zeit und bin voll zufrieden. Es bietet auch recht gute (Grundlegende)Layoutfähigkeiten, so kann man schnell mal Flyer oder Karten erstellen ohne erst ein extra Programm dafür zu kaufen. Ein weiterer Vorteil ist das gute Handbuch und der gute Support.
     
  8. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Was an diesem bemüht lustig geschriebenen Handbüchlein nun so Tolles sein soll, wird sich mir wohl nie erschließen. Und ein Schriftwechsel mit Uli Ramps ist auch nicht nach jedermanns Geschmack.

    Ich habe Papyrus unter Windows lizenziert, die schon ältere Version 10. Die läuft rattenschnell, stabil und ist absolut problemlos, wobei der Preis schon recht heftig ist und Crossgrades auch nicht gerade preiswert sind. Die Mac-Version, die sich mit ihrer zweireihigen Iconleiste überhaupt nicht an den Apple-Styleguide hält sowie völlig verunfallte optische Grausamkeiten (Apfel-T zum Beispiel!), haben mich von einem Crossgrade abgehalten. Für den Mac empfinde ich Mellel als die gelungenere Textverarbeitung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2006
  9. buzolino

    buzolino Thread Starter Gast

    ich habs seit atari(1993), dann auf win und seit es auf osx läuft auf mac.
    supergut und voll zufrieden !!!
     
  10. metropol

    metropol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    07.03.2005
    Ich habe die 9.x Version unter Windows. Nach massiven Ausgabeproblemen, die trotz einiger unerquicklicher Mails nicht zu lösen waren, hab ich die Software wieder gelöscht. Meine grundsätzliche Wahrnehmung war diese: wenn alles läuft, ein gutes Programm. Wenn Du irgendein Problem hast, ist der support wesentlich schlechter als bei Software, die einen breiteren Benutzerkreis hat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Papyrus lohnt Programm Forum Datum
MS Office vs. Neo Office vs. Open Office vs. Papyrus... Office Software 10.04.2007
Hast Du Deine Abschulussarbeit mit MS-Word/Mellel/Papyrus/Ragtime o.ä.? Office Software 16.05.2006
Papyrus importiert RTF ohne Umlaute? Office Software 16.02.2006
grafiken und bilder in papyrus darstellen Office Software 18.11.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche