Panther ist gar kein 64-bit OS

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von GermanUK, 08.07.2003.

  1. GermanUK

    GermanUK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.05.2003
    Hmm, [​IMG]: Panther scheint ein intelligentes OS zu sein. Es ist als 32-bit OS ausgelegt, bietet aber 64-bit Moeglichkeiten... Der direkte Wechsel auf 64-bit ist wohl softwaretechnisch zu waghalsig, da sonst alles -auf einen Schlag- neu programmiert werden muesste. Nun kann Software auf die 64-bit Technologie (im G5) zurueckgreifen, wenn sie dafuer ausgelegt wurde und der G5 erkannt wurde. Da ist man doch gespannt, ab wann die im Artikel auch diskutierte bridge unnoetig werden wird; also ab wann man ganz und gar per 64-bit arbeitet. Hach, ist das alles aufregend :D

    [DLMURL="http://www.theregister.co.uk/content/39/31600.html"]Quelle: The Register (UK)[/DLMURL]

    Gute Nacht zusammen,

    der GermanUK
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. muggooz

    muggooz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.06.2003
    Moin,
    also dieses Jahrzehnt wird das bestimmt nix mehr, schließlich müssen ja auch noch 'ne zeit lang die ja auch immer noch gebauten G4/G3s mit dem Betriebsystem laufen. Ich vermute mal, dass es noch um die 10 Jahre dauern wird bis das Mac Os vollstänig 64bitig ist. Wobei eine Zeit lang wahrscheinlich vieles doppelt vorhanden sein wird.
     
  3. Kiri-san

    Kiri-san MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2003
    Also das mit dem neu programmieren müssen stimmt nicht. Es müßte nur neu kompiliert werden. Allerdings ist natürlich oftmals die Sinnfrage da. Braucht die jeweilige Applikation 64 bit oder nicht? D.h. muß die Applikation mit 64-bit Adreßraum (und damit > 4 GB Speicher) umgehen können oder nicht?

    Wenn nicht, dann bringt es mehr, die Applikation als 32 bittig zu belassen, denn die 64-bit Version wäre mit höchstwahrscheinlich etwas langsamer. Also iTunes, der Finder und viele, viele Userland Utilities können ruhig 32-bittig bleiben, vor allem weil der 970 von IBM ja 32-bit Appliaktionen nativ ausführen kann und da keinerlei Emulation oder so passiert.

    Solange es eine mögichkeit gibt, z.B. Photoshop, 3D Applikationen oder auch Musiksoftware als native 64-bit Applikationen laufen zu lassen (die profitieren davon auch wirklich), hab ich eigentlich nichts gegen ein "hybrides" Mac OS X. Das macht sogar mehr Sinn.

    Warum die PC Welt sich jetzt an reiner 64bittigkeit so aufhängt liegt daran, daß z.B. beim Itanium die 32-bit x86er Emulation EXTREM langsam ist, also sollte man da auf jeden Fall die 100% 64-bit Route gehen. Na, man sieht halt, daß sich AIM bei der Konzeption des PPC sogar was gedacht haben, der war nämlich von Anfang an so konzipiert, daß früher oder später eine 64 bit Version herauskommen sollte. clap

    Ach ja und NeXTSTEP, wie wohl OS X auch haben Bundled Applications, also sogenannte FAT Binaries, die Ausführbaren Code für verschiedene Plattformen haben. Da wird es wohl in Zukunft Fat Binaries für 32/64 bit geben und beim Programmstart wird die jeweilige executable passend zur Hardware ausgeführt.
     
  4. muggooz

    muggooz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.06.2003
    Hi Kiri-san,
    da hast du auf alle Fälle recht. Aber ich glaube irgendwann wird es sich wahrscheinlich auch gar nicht mehr lohnen extra noch 32bit Code mit zu schleppen Bzw. die Fähigkeit des Prozessors diesen aus zu führen. Ich denke aber auch, das wird wahrscheinlich noch weitaus länger wie 10 Jahre dauern. Bin da absolut kein Fachmann, aber so viel verstehe ich davon glaube ich auch, um zu verstehen, dass die 64bit alleine nur in wenigen Ausnahmen wirklich was bringen. Trotzdem glaube ich ist der G5 (Der Rechner insgesamt) ein enormer, längst überfälliger Lichtblick für unser Lieblingsobst.
     
  5. Kiri-san

    Kiri-san MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2003
    Panther scheint wirklich kein 64-bit OS zu sein – überhaupt kein bißchen

    Laut diesem Artikel auf OSNews <http://www.osnews.com/story.php?news_id=4009> ist Panther (10.3) ganz und gar kein 64-bittiges OS, und auch kein hybrid OS, das 64-bit und 32-bit funktionlität mischt.

    Langer Rede kurzer Sinn. Panther kann zwar mehr als 4GB Speicher verwalten, aber dummerweise kann keine einzige Appikation auf mehr als 4GB Speicher zugreifen (auch Virtueller Speicher).

    Das heißt also zuerst mal Entwarnung für alle Musiker, 3D Fuzzis und Fortran Programmierer, die wohl von einem echten 64-bit OS am meisten profitiert hätten.

    Ich finde das extrem Schwach. Ein hybrides OS mit 64/32 bit, da wo's Sinn macht, wäre eine Prima Lösung gewesen, stattdessen kriegen wir hier halbgebackenes, mit einem riesen Trara. Das erinnert mich leider zu sehr an Windows 95. "Ja es ist jetzt ein 32-bit OS, äh... im ... Prinzip,... oder... vielleicht doch nicht..."

    Satz mit "x":
    War wohl nix.
     
  6. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    MacUser seit:
    15.12.2002
    Warum schwach? Du möchtest es doch auf deinen G4 nutzen können ;)

    Ne mal im Ernst. Es wird sicherlich nich etwas dauern bis da ein richtiges 64 BIT OS läuft. Aber wenn es dann mal so weit ist, brennt die Hütte ;)
     
  7. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.09.2002
    Warum sollte Apple Panther als 64 Bit OS (oder Hybrit) anpreisen, wo es im
    Endeffekt dann doch gar keines ist? Damit würden sie sich doch sowas von
    ins eigene Fleisch schneiden und viel Schlimmer, die Akzeptanz und
    den Respekt, den sie sich durch den G5 verschafft haben, vorallem im
    Profibereich, damit wieder verpuffen zu lassen.

    Ich glaube, wie viele andere MAC-Quellen / -seiten nicht daran, dass Panther
    ein reines 32 Bit OS ist.


    In diesem Sinne ...
     
  8. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    OS X 10.3 wird ein 32bit System

    Auf Macmotion wird folgendes berichtet:

    Einer Meldung von "The Register" zufolge hat Apple bestätigt, dass es sich bei Mac OS X v10.3 "Panther" wie bei Mac OS X v10.2.7 (Code-Name "Smeagol") um ein 32-bit-System handeln wird, nicht etwa ein 64-bit-System. Nach Mitteilung von Apples Vizepräsident für das Hardware-Produktmarketing, Greg "Joz" Joswiak, sei "Panther" lediglich in einigen Bibliotheken und anderen Elementen für die 64-bit-Adressierung optimiert, um von der 64-bit-Adressierung des IBM PowerPC 970 in den neu vorgestellten Power Macs G5 Gebrauch machen zu können. Nach Joswiaks Worten wolle Apple kein 64-bit-OS, da 32-bit-Anwendungen ohne Rekompilierung laufen sollen. Eine Migration sei somit nicht erforderlich.

    Wusstet Ihr das?

    Originaltext hier
     
  9. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.11.2002
    Re: OS X 10.3 wird ein 32bit System

    &nbsp;

    Ja, die Suchfunktion spuckt sowas aus... ;)
     
  10. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2003
    das pfeiffen die spatzen ... usw. usf..

    aber viel interessannter finde ich 10.2.7!? :D

    wer war denn nochmal 'smeagol'? war das nicht irgendein 'fiesling' o.ä. aus einer kindersendung?

    :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Panther gar kein
  1. Nikolai85
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    102
    Nikolai85
    26.07.2016
  2. kleiner_Tiger
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    304
    cifera
    09.05.2012
  3. Synthifreak

    Dashboard unter Panther

    Synthifreak, 14.11.2011, im Forum: Mac OS X
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    180
    Synthifreak
    14.11.2011
  4. macman2010
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.005
    RAMMSTEIN
    23.07.2011
  5. Schaltwerk_D
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    243
    Schaltwerk_D
    12.08.2010