Palm OS oder PocketPC

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von knoppers, 31.03.2005.

  1. knoppers

    knoppers Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.06.2003
    Hallo Leute,

    ich stehe vor der Entscheidung mir einen PDA zu gönnen. Nun frage ich mich wie die Erfahrungen zwischen Mac und Palm oder Mac und PocketPC sind. Was funktioniert und was funktioniert nicht. Mir scheint ja, dass sich PalmOne wie auch PocketPC auf den Windowssektor konzentrieren. Aber wieweit funktioniert die Syncronisation mit Mac OS und iCal und co? Und wie die Installation von Software für den PDA?

    Vielleicht bekomme ich ja ein paar nützliche Tips, Infos und so....

    :)
     
  2. RETRAX

    RETRAX Gast

    Die Syncronisation zwischen Mac & PalmOS läuft sehr viel zufriedenstellender als zwischen Mac & PocketPC, da es für PalmOS die Syncronisationssoftware native für OS X gibt. Damit funktioniert die Syncronisation auch 100%.

    Wenn man den Palm mit iSync auf iCal und Adressbuch syncronisiert gibt es ein paar Einschränkungen bzgl. der syncronisierten Felder.

    Bei PocketPC ist man auf Fremdpprogramme wie PocketMac oder MissingSync angewiesen. Am besten suchst Du im Forum mal danach. Dbzgl. gibt es Meldungen aller Extreme...von funktioniert überhaupt nicht bis funktioniert.


    Gruss

    Retrax
     
  3. Romeo159

    Romeo159 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.01.2004
    Kann dir nur zum Palm raten! Funftioniert hervorragend mit iSync, brauchst nur das iSync Conduit installieren und du kannst dann das Adressbuch und iCal mitsynchronisieren. Oder du benuztz natürlich die mitgelieferte Palm-Desktop Oberfläche ohne irgendwelche zusatzkonfigurationen. Finge weg von PocetPC´s , nicht nur wgn. Windows sondern die machen sehr oft sync Probleme. Und das PalmOS ist desweiteren auch stabieler. Ich hab den Zire72 und das Ding ist einfach klasse, nur zu empfeheln.
     
  4. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    Palm OS würde ich beim Mac auch bevorzugen. Es werden zwar nicht alle Sachen (Kategorien bei Terminen) syncronisiert, aber sonst ist es auf jeden Fall besser als ein Pocket PC.
     
  5. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2003
    Wurde nicht eigentlich die Weiterentwicklung des Palm Desktops für Mac eingestellt?
     
  6. RETRAX

    RETRAX Gast

    Wie die Weiterentwicklung der Palm Software bzgl. Mac ausschaut wird sich erst mit den PalmOS 6 based Geräten herausstellen.

    Für die PalmOS 5 Linie ist von einer Einstellung nichts festzustellen.

    Evtl. kommt ja für PalmOS 6 Geräte auch ein verbessertes iSync Palm Conduit welches dann die Funktion der Palmsoftware (welche ja bei PalmOS 6 nicht mehr HotSync sein soll) übernimmt.


    Gruss

    Retrax
     
  7. svbway

    svbway MacUser Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2005
    konnte schon beide systeme mein eigen nennen. meine erfahrungen sagen eindeutig palm. mein wichtigstes argument: ein einfaches gerät hat eine wesentlich höhere akkulaufzeit im gegensatz zu win ce. rein gefühlstechnisch stufe ich ein palm os wesentlich innovativer ein.

    svbway
     
  8. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Ein wichtiger Hinweis, der hier noch nicht genannt wurde: Wie der name Pocket-PC schon sagt, puscht im inneren dieser Geräte M$ herum. Man könnte nun vermuten, dass dieses Pocket-Windoof es am liebsten mit normalen Windoof-Rechnern treiben. Wer kauft sich schon ein MINI-WINDOOF-Gerät, wenn er die Wintel-Gemeinde zuvor schon gefrustet und verärgert verlassen hat. Ich kann mich über die Zusammenarbeit meines Palm m505 mis P-OS4 nicht beklagen....
     
  9. RETRAX

    RETRAX Gast

    eben....bei meinem XDA seinerzeit hat nichtmal die Alarm Funktion anständig funktioniert. Hatte deswegen sogar schonmal fast einen Termin verpasst.

    Solche Basics funktionieren beim PalmOS einfach tadellos. Außerdem ist es intuitiver zu bedienen und logischer von seiner Struktur her.


    Gruss

    Retrax
     
  10. HAL

    HAL Gast


    *gähn*

    ein pocket pc kann auch mit linux betrieben werden, da gibt es
    sehr gute distris die auch reibungslos mit os x funktionieren.
    dieses pauschale m$ gejammer ist doch absolut kindisch...

    ist wohl eine rein subjektive aussage.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.03.2005
Die Seite wird geladen...