OSX auf Mac Mini lahmt

Diskutiere mit über: OSX auf Mac Mini lahmt im Mac OS X Forum

  1. guidoof

    guidoof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2005
    Ich betreibe OS 10.4.8 auf meinem Intel Mac Mini (1GB Ram)

    Während die performance z.B. bei der audioverarbeitung
    sensationell ist, muss ich teilweise 20 sec. warten bis ein
    Text Programm beendet ist.
    Oder beim öffnen von Ordnern oder Fenstern hängts für 2-5 sec.
    auch wenn keine Programme offen sind???
    Mein G4 ibook war viel schneller! wie kann das sein??
    Die Festplatte ist 80% voll und caches frisch gelöscht
    hat jemand einen Tip???

    ciao
    Gdof
     
  2. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    ich habe hier ebenfalls einen mini....und der rennt!
    wundert mich schon ein wenig, dass er so langsam sein soll
     
  3. laukel

    laukel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    27.11.2004
    Grundsätzlich hört sich das nach zu wenig Arbeitsspeicher an, aber 1 GB sollte eigentlich genügen.
     
  4. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    ich habe 1.25 GB und das ist ausreichend...
    ist das ein 1,66 ?
     
  5. winterhausen

    winterhausen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.02.2007
    Habe 1 GB und der läuft eigentlich recht flott.
     
  6. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    bevor ich da irgendwelche fehler suchen würde....
    mach den rechner mal platt.....
     
  7. Big Hornet

    Big Hornet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    21.11.2002
    Hohoho Mac und plattmachen sollte meistens nicht nötig sein..

    Sag mal hast du schon mal geschaut was dir das Programm "Aktivitäts-Anzeige" unter den Dienstprogrammen anzeigt? Vielleicht findest du so schon den Übeltäter.

    P.S. Habe einen sehr überladenen G4 Mini mit 512 MB Ram. Und der ist noch recht fix. Solche starken Verzögerungen wie von dir beschrieben hat er noch nicht.
     
  8. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    ok, das könnte auch eine möglichkeit sein.

    na das mit dem plattmachen....das sind schon fast dosén manieren.....aber ich fackel da nicht mehr lange rum ;)
     
  9. Big Hornet

    Big Hornet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    21.11.2002
    ^^Dazu sehe ich erstmal keinen Grund. Das kann viel mehr Arbeit machen als die Systembremse zu suchen.

    Wie gesagt, schaue dir mal die "Aktivitäts-Anzeige" an. Wenn du dort einen oder mehrere Vorgänge entdecken solltest die zu viel Systemperformance schlucken kannst du die auch gleich damit beenden. Das Tool ist noch viel genauer als ein STRG+ALT+Entfernen unter Win. (Oder ALT+Apfel+ESC bei Apple)

    Dazu kann es dir passieren das es noch nicht mal hilft den Rechner zu formatieren. Ich z.B. habe ein einziges mal meine Mac Festplatte neu formatiert weil ich einen Fehler nicht lokalisieren konnte...später stellte ich dann fest das es nicht half. Woran lag es? Ein defektes Netzteil eines meiner USB Hubs verursachte elektrische Störungen und daher verhielt sich mein Mac falsch ...:roll:

    Was nicht heißen soll das du so einen Fehler hast guidoof. Aber hastige Aktionen bringen nichts...
     
  10. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Welches Text-Programm ist es denn? Auch andere Programme betroffen?

    Was sagt die Aktivitäts-Anzeige, gibts da eine hohe CPU-Last? Festplatte überprüft?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche