Os X Server und Open Directory

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von chrigu, 24.08.2005.

  1. chrigu

    chrigu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2004
    Mal kurz eine Verständnisfrage. Habe ich das richtig verstanden, dass OS X Server den Clients via Open Directory, persönliche Benutzereinstellungen verwalten und einstellen kann? Ich stelle mir beispielsweise vor, dass wenn sich ein Benutzer am Server anmeldet, das Open Directory dem Mailprogramm auf dem Client sämtliche E-Mail, POP und SMTP Adressen und Daten liefert und somit die Prefs des Mailprogramms verändert und einstellt.

    Dann müsste ich für eine bestimmte Gruppe von Benutzern, die POP und SMTP Adressen nur einmal vergeben. Falls ich einen neuen Benutzer anlege müsste ich nur noch die E-Mail Adresse angeben, weil POP und SMTP Adressen für diese Gruppe immer gleich bleiben.

    Danke für die Aufklärung
     
  2. chrigu

    chrigu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2004
    Kann mir die Antwort mittlerweile selber geben: Ja es ist möglich und Open Directory kann noch viel mehr was systemadmins Leben erleichtert.
     
  3. dali

    dali MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.05.2003
    hi, geht das auch wenn man keinen osx mailserver hat?

    greetz dali
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen