OS X Nameserver?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von TADS, 31.08.2002.

  1. TADS

    TADS Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2001
    Hallo zusammen!

    Ich hab gehört man könne unter OS X mit ein paar Terminal-Befehlen einen eigenen Nameserver einrichten.

    Weiß da jemand was drüber? Stimmt das, oder braucht man doch irgend ne andere Software dazu, und wenn ja, welche?

    Hoffentlich weiß jemand was! :D

    tads
     
  2. Woulion

    Woulion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2002
    Unter OSX kannst du Bind 9.2 installieren (leider keine URL zur Hand, schau mal bei Versiontracker nach). Zur Konfuguration habe ich WebMin 0.97 genommen, damit geht das Super. Da seinzige Problem war der automatische Startup, dort hing mein Rechner, darum muss ich Bind von Hand starten.

    W
     
  3. Maurus

    Maurus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2002
    Bind musst du bei Jaguar nicht mehr installieren, das ist schon drauf :)
    ...nur webmin, wenn du eine GUI brauchst

    Aber sagt mal, habt ihr alles Dual-proz maschinen, das ihr den aktivieren könnt?
    braucht doch sicher viel Ram und CPU oder?

    Gruss Maurus
     
  4. Woulion

    Woulion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2002
    Hi

    Ich habe Bind9 auf einem G4/400 300MB Ram Laufen, geht mit hoher Performance

    W
     
  5. Descartes

    Descartes unregistriert

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2002
    Mein Nameserver (Bind 9.1.3) hier im LAN läuft auf einem alten Pentium 133 mit 64MB Ram der nebenher auch noch DHCP-, FTP-Server, Squid-Proxy und Firewall ist. Die Maschinenload (anzeigbar mit "top") ist fast konsequent immer 0.0. So viel zum Resourcenverbrauch.
     
  6. Maurus

    Maurus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2002
     

    na ja, Resourcenverbrauch ist nicht gleich Resourcenverbrauch.
    Wie hoch sind den die einzelnen server ausgelastet? wenn alle server mind. 20 % ausgelstet wären, könntest du dann noch gleichzeitig arbeiten? ich weiss nicht.
    deine 0.0 sind doch die angaben, welcher prozess, wieviel cpu leistung verbraucht oder?

    Gruss Maurus
     
  7. Descartes

    Descartes unregistriert

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2002
    Die einzelnen Serverprogramme benötigen ausschliesslich dann CPU Leistung wenn diese auch etwas tun müssen. Ansonsten schlafen die Prozesse und benötigen auch keine CPU Leistung.
    Die Last die ein DHCP- oder DNS-Server erzeugt ist minimalst weil die Anfragen keine nennenswerte CPU Last erzeugen. Ein FTP Server zieht mehr Leistung als die beiden o.g. zusammen. Da hier neben der Netzwerkkommunikation auch noch massiv auf die Festplatte zugegriffen wird. Ganz schlimm wird es dann bei Filetransfer per SecureShell weil hierbei zusätzlich zur gleichen Last den auch FTP erzeugt auch noch CPU Leistung für die Ver- und Entschlüsselung benötigt wird.

    Die Firewall läuft direkt auf Netzwerkstack Ebene und verwirft nicht zulässige Datenpakete. Die Last der Firewall hält sich hierbei in Grenzen. Der einzige Zeitpunkt wenn die Firewall mal richtig CPU Last erzeugt ist dann, wenn man diese startet weil dann mehrere hundert Firewallregeln implementiert werden müssen.

    Von allen installierten und laufenden Serverprozessen ist der Proxy Server derjenige der die meisten Hauptspeicher-Resourcen benötigt da dieser versucht möglichst viele der besuchten HTTP Seiten im Cache zu halten. Was nicht mehr in den Cache passt wird auf der Festplatte in sein Cache Verzeichnis ausgelagert.

    kleiner Auszug aus "top"
    PHP:
      6:05pm  up 14 days,  5:26,  1 user,  load average0.000.000.00
    49 processes
    48 sleeping1 running0 zombie0 stopped
    CPU states
    :  0.4user,  1.8system,  0.0nice16.6idle
    Mem
    :    62116K av,   60876K used,    1240K free,       0K shrd,   13820K buff
    Swap
    :  417648K av,   33556K used,  384092K free                   17004K cached

      PID USER     PRI  NI  SIZE  RSS SHARE STAT 
    %CPU %MEM   TIME COMMAND
    22781 root      14   0  1012 1008   800 R     4.6  1.6   0
    :00 top
        1 root       9   0    76   64    48 S     0.0  0.1   0
    :07 init
        2 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 keventd
        3 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 kapm-idled
        4 root      19  19     0    0     0 SWN   0.0  0.0   0
    :08 ksoftirqd_CPU0
        5 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :08 kswapd
        6 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 bdflush
        7 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 kupdated
        8 root      
    --20     0    0     0 SW<   0.0  0.0   0:00 mdrecoveryd
       15 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :01 kjournald
       55 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 kjournald
       56 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 kjournald
       57 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 kjournald
       58 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 kjournald
      257 root       9   0     0    0     0 SW    0.0  0.0   0
    :00 eth0
     1307 root       9   0   268  228   156 S     0.0  0.3   0
    :50 syslogd
     1309 root       9   0   360  268   208 S     0.0  0.4   0
    :03 sshd
     1311 root       9   0   644  188   124 S     0.0  0.3   0
    :17 klogd
     1365 at         9   0   152  100    96 S     0.0  0.1   0
    :00 atd
     1454 root       9   0  4348 3684  2636 S     0.0  5.9   0
    :00 named
     1456 root       9   0  4348 3684  2636 S     0.0  5.9   0
    :00 named
     1460 root       9   0  4348 3684  2636 S     0.0  5.9   0
    :29 named
     1461 root       9   0  4348 3684  2636 S     0.0  5.9   0
    :00 named
     1462 root       9   0  4348 3684  2636 S     0.0  5.9   0
    :01 named
     1546 root       9   0  1108  728   588 S     0.0  1.1   0
    :02 nmbd
     1547 root       9   0  1152  736   680 S     0.0  1.1   0
    :00 nmbd
     1548 root       9   0   744  308   196 S     0.0  0.4   0
    :00 sendmail
     1549 root       9   0   764  276   224 S     0.0  0.4   0
    :00 smbd
     1569 root       9   0  1016  564   472 S     0.0  0.9   0
    :00 dhcpd
    *WENN* dies passieren würde, dann wäre das arbeiten auf dieser Maschine alleine deswegen schon etwas zäh, weil die Hardware nicht mehr besonders aktuell ist.
    Allerdings ist es unrealistisch dass dies bei den o.g. Serverprozessen jemals passieren wird.

    Die 0.0 sind eine Angabe der durchschnittlichen Systemauslastung und zeigen an, wie viele Systemprozesse in einem bestimmten Zeitraum ausgeführt wurden (= CPU Leistung verbrauchten).

    Normalerweise sagt man dass bei einer Load von 4.0 bis 6.0 ein Single-CPU Rechner voll ausgelastet ist. Allerdings kann dies je nach Hardware auch noch abweichen. Meine UltraSparc im Geschäft fing erst bei einer Load von 10.0 mal langsam an, zäh zu reagieren während bei einer Intel-/AMD-CPU bereits bei den o.g. 4.0 bis 6.0 kein flüssiges arbeiten mehr möglich ist.
     
  8. Maurus

    Maurus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2002
    ok, ok hast mich überzeugt ;)
    wollte es halt nur ein wenige genauer wissen :D
    aber finde ich schon erstaundlich was so eine "alte" maschine noch leisten kann
     

Diese Seite empfehlen