OS X File Vault - System läuft nicht mehr

Diskutiere mit über: OS X File Vault - System läuft nicht mehr im Mac OS X Forum

  1. HolGee

    HolGee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2004
    Ich habe File Vault unter 10.3.4 aktieviert (jaaahhh ... war ein Fehler) ... seit dem Starten Systemeigene Programme wie Safari, Mail oder ICal gar nicht mehr, und bei den Systemeinstellungen können die Optionen "Sicherheit" - um File Vault wieder abzustellen - oder "Benutzer" ebenfalls nicht gestartet werden. Was ausser einem formatieren der Partition und einer Neuinstallation bleibt mir noch ?
    Danke schon mal im Voraus ! :)
     
  2. Amarillis

    Amarillis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.06.2004
    hallo ich bin auch neu hier und kann dir glaub ich nicht weiterhelfen, aber ich würde die sache die du da ansprichst bei mir auch gern mal ausprobieren.

    wie das geht habe ich bei mir schon in den systemeinstellungen gefunden, aber wie erfahren wir denn jetzt warum bei dir das nicht richtig funktioniert? ich will ja bei mir nicht unbedingt was kaputt machen, ich habe eigentlich schon probleme gehabt durch ein programm onyx. das hat mir da eine datei gelöscht sagen andere teilnehmer zu mir.

    vielleicht warten wir noch ein bischen und es kommen noch einige antworten, oder was meinst du? oder hast du schon dein problem gelöst?

    gruß A.
     
  3. HolGee

    HolGee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2004
    Aaaaaalso ... die Programme laufen wieder ! Ein netter Kollege gab mir den Tipp sich als Root anzumelden (diesen Benutzer muss man erst über den NetInfo Manger unter "Sicherheit" aktivieren") und die Rechte zu reparieren (über das Disk Utility) ... habe ich auch gemacht ... hat leider nichts gebracht ... der Fehler war immernoch der Selbe ! Aber ich konnte über den Root Benutzer einen neuen Benutzer anlegen und den alten (wo die Programme nicht starteten) löschen. So musste ich zwar einige Einstellungen neu machen ... aaaaaaaaber es funzt wieder alles !

    Man lernt ja nie aus ! Ich werde die Finger von File Vault lassen !!!

    Keep on grooving !
     
  4. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    27.03.2003
    Guten morgen,

    richtig VileFault sollte man nicht aktivieren, da unter 1 GH Rechner dafür zu langsam sind (nur ein Begründung, gibt aber mehr). FileVaul legt den Benutzer für den man FileFault aktiviert in ein verstecktes kodiertes benutzer.dmg Datei. Nachteil an FileVault ist halt, das die Programme starten von der Festplatte und dadurch relativ schnell Ihre Einstellungen lesen wollen. Diese werden dann aus dem von FV angelegten *.dmg gelesen und entkodiert. Da das aber meistens langsamer geht als die Programme es erwarten, denkt das Programm diese Einstellungsdatei sei gelöscht und legt diese Neu an, bzw will diese neu anlegen, un dann kommt es erst richtig zu Konflickten, denn dann ist das System gezwungen eine Datei die gerade gelesen und endkodiert wird, neu anzulegen, allerdings auch wieder zu kodieren. Das heißt im besten Falle wird nur die Original Einstellungsdatei (Preferenzdatei) gelöscht, im schlimmsten Fall friert das System ein. Auf jeden Fall sind die Daten aus dem Adressbuch und iCal, sowie auch aus Mail stark gefährdet.
    Wenn mann jetzt aber mit root startet, kann man mit Onyx alle Dateien sichtbar machen, dann unter Benutzer das benutzer.dmg finden und öffnen und in einen anderen oder neuen Benutzer kopieren.

    Gruß

    XY
     
  5. @ HolGee

    Dein Problem hatte wahrscheinlich gar nichts mit FileVauld zu tun, lag ganz woanders. Das hört sich nämlich eher danach an, als ob Du in der Schriftensammlung einen Zeichensatz zuviel deaktiviert hast, vermutlich einen Schnitt der Helvetica.

    P.S. vergiss nicht, den root wieder zu deaktivieren.
     
  6. HolGee

    HolGee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2004
    Danke für Eure Hilfe ! Das mit dem langsamen Rechner könnte durchaus sein, da ich (noch) "nur" einen alten G4 mit 450 MhZ habe ... da klingt das schon plausibel das das gute Stück da mit dem entschlüsseln net mehr hinterherkommt ! Aber auch das mit den Schriften kann sein, da ich im Fontbook entwas gelöscht hatte !

    Den Root hab ich schon wieder deaktiviert ...

    nun denn ... es läuft ja alles wieder ..... und (man soll ja soetwas immer etwas positives abgewinnen)

    - man lernt immer wieder was dazu !

    - und neue nette Leuten kennen, die einem weiterhelfen !!!

    Als dann : Danke nochmal ...

    keep on grooving !!

    Holgi !
     
  7. balufreak

    balufreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    12.10.2003
    kleine frage... Wieso sollte man den rootbenutzer wieder deaktivieren?

    Greets balu
     

  8. Der root ist aus Sicherheitsgründen deaktiviert.
    Er wird auch nicht gebraucht, weil man sowohl in der Shell (mit sudo), als auch im Finder (da kommt ein Fenster, das nach dem Passwort fragt) einzelne Aktionen mit root-Rechten ausführen kann, wenn es nötig ist.
     
  9. Klobi

    Klobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    64
    Registriert seit:
    27.05.2004
     

    Kann ich mir kaum vorstellen. Habe auf meinem iBook G4 800 FileVault aktiviert. Das läuft ohne Probleme. Habe bloss das Phänomen, dass andere User von meinem Verzeichnis nicht nur ein dmg sehen sondern auch die leere Ordnerstruktur ~/Library/Fonts/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche