OS X erkennt Dateien nicht

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von ausdauertempel, 13.10.2005.

  1. ausdauertempel

    ausdauertempel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2005
    Habe von iMac mit Mac OS 9.X zu iBook mit Mac OSX (10.2.8) gewechselt und Dateien (Word, jpg, pdf,...) kopiert. Unter OSX sind die Dateien allerdings nur noch weiss und man kann Sie nicht mehr mit Doppelklick öffnen, bzw. es wird das entsprechende Programm nicht mehr gefunden.
    Wenn man der Datei ein Programm zum öffnen zuweist kommt: "Fehler -10814". Nur wenn ich ein suffix anhänge kann das entsprechende Programm die Datei wieder öffnen. Nur sind es sehr viele dateien und von vielen weiss ich das Format nicht mehr.Leider habe ich den imac schon plattgemacht und verkauft, habe somit nur noch die weissen Dateien auf meinem ibook, welche ich gerne wieder sichtbar hätte.

    Was Tun?
     
  2. Wie hast Du die Dateien vom iMac zum iBook kopiert?
     
  3. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Mache dich mit dem Terminal vertraut. /Programme/Dienstprogramme/Terminal

    Mit ls kannst du dir den Inhalt des aktuellen Ordners anzeigen lassen. Mit cd Ordnername kannst du in andere Ordner wechseln. Mit cd .. kommst du in den übergeordneten Ordner.

    Mit dem Befehl file Dateiname kannst du dir anzeigen lassen, was für eine Datei du da vor dir hast.
    Mit der tab Taste kannst du die Datei- und Ordnernamen automatisch vervollständigen, wenn du die ersten Buchstaben eingetippt hast.

    Dann hängst du die entsprechende Dateiendung an.
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Hallo und erstmal "Willkommen bei macuser.de".

    Wie hast Du denn die Dateien kopiert? Mit dem Finder?
    Es sieht so aus, als ob entweder die Ressourceforks fehlen oder aber die Type-/Creatorkennung auf nicht vorhandene Programme verweist.

    Hast Du denn auf Deinem iBook auch eine Classic Umgebung und hier evtl. die Programme installiert, mit denen die Dateien erstellt bzw. zuletzt gesichert wurden?
     
  5. ausdauertempel

    ausdauertempel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2005
    Übertragen habe ich die Daten mit Hilfe ZIP Disketten (wie´s so ist es musste schnell gehen und es war gerade kein CD Rohling mehr da, bin halt ein wenig zerstreut manchmal, habe auch nicht mit einem solchen Problem gerechnet.). Habe leider keine Classic Umgebung auf dem iBook (kann man diese nachträglich insatllieren?). Dachte, dass es evtl ein Programm gibt, welches man drüberlaufen lässt und das die Dateien erkennt, bzw. auch gleich mit dem richtigen suffix versieht, bzw. wieder lesbar macht.
     
  6. ausdauertempel

    ausdauertempel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2005
    Das einzige was er mir dann anzeigt ist Dateiname: data.
    Da wiess ich dann aber immer noch nicht, ob es ein .jpg oder. doc oder .pps ist. bzw. wie ich Sie nennen muss.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ja, entweder von den Panther CD's oder mit eines Mac OS 9 SystemCD. Es gibt hier eine Reihe von Threads dazu, die Du mit der Suche sicher findes.
    Ein solche Programm ist mir nicht bekannt.
    In den DeveloperTools gibt es ein Terminalprogramm GetFileInfo, dass dir die Type- und Creatorkennungen anzeigen kann, aber das ist mühsam und es ist fraglich, ob Dir das viel bringt, wenn Dir die entsprechenden Abkürzungen nichts sagen.
     
  8. @ ausdauertempel
    Dann vermute ich mal, dass die ZIP-Disketten DOS-formatiert waren.

    Beim Kopieren von Daten von Mac OS 9 zu Mac OS X und umgekehrt über DOS-Volumes gehen die Dateiinfos und die Resourcen verloren, da Mac OS 9 und Mac OS X verschiedene Methoden verwenden, um die Infos und Resourcen auf dem Dateisystem, welches diese eigentlich nicht speichern kann, zu kodieren. Mac OS 9 benutzt Dateien in einem Unterordner Resource.frk und die Datei Finder.dat, Mac OS X die ._-Dateien.

    Hast Du die Daten denn noch auf den ZIP-Disketten oder sind die mittlerweile gelöscht?
    Falls Du die Daten noch hast, kopiere sie mit einen Rechner, der unter Mac OS 9 läuft (muss nativ gestartet sein, Mac OS 9 in Classic geht nicht) auf dessen Festplatte, formatiere die ZIP-Disketten in HFS+ und kopiere die Daten dann wieder auf die ZIP-Dieketten (bzw. übertrage die Daten per AppleShare auf den OS-X-Rechner).
    Falls Du die Daten aber schon gelöscht hast, sehe ich schwarz.
    Du könntest theoretisch die Resourcen und Infos aus den Dateien in Resource.frk und der Finder.dat in den Resourcen-Zweig bzw. das Dateisystem übertragen. Dafür wäre aber ein kompliziertes Script notwendig. Ob es ein solches gibt, weiß ich nicht.

    @ maceis
    GetFileInfo wird kaum etwas bringen, da die FileInfos ja offensichtlich beim Kopieren verloren gegangen sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen