OS X bleibt beim booten auf 9500/200 hängen

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von ramwold, 21.09.2006.

  1. ramwold

    ramwold Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.09.2006
    Hallo,

    habe gestern zum Spass auf meinem alten Powerpc 9500/200 (regulärer Prozessor, 160 MB RAM), 2 GB HDD, mit xpostfacto4, MAC OS X (10.2) installiert.

    Ich weiss, eigentlich alles zu lahm, aber ich wollte nur mal sehen wie weit ich kommen.
    Die Installation funktionierte erstaunlich problemlos und recht zügig.

    Beim Booten erscheint jetzt ein weißer Hintergrund und der silbergraue Apfel.
    Dann steht (offenbar) die ganze Sache still.

    Kann mir jemand sagen, wo das Problem liegt.
    Ich weiss, ich kann damit wohl nicht vernünftig arbeiten. Aber ich will halt gerne mal sehen, wie es sich auf der Kiste "anfühlt"

    DANKE!
    ramwold
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Ramworld,

    ganz simpel! Ob xpostfacto überhaupt für diese
    „Alte Kiste” geeignet ist, sei mal dahin gestellt!

    Dass 2GB Harddisk einwandfrei zu wenig ist, steht
    ausser Zweifel, von den mickrigen RAMs mal ab-
    gesehen. Sollte es tatsächlich möglich sein, OSX
    darauf zu installieren, dann nur mit dem minimal-
    stem, was die Installationsroutine hergibt.

    Gruss Jürgen
     
  3. ramwold

    ramwold Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.09.2006
    Danke für Deine Nachricht.
    Da stimme ich in jedem Punkt zu.
    Trotzdem erfüllt das System die Mindestanforderungen seitens Apple an RAM (125 MB) und Festplattenspeicher (1,5 MB).

    Allerdings ist xpostfakto definitiv für gerade diesen Rechner geeignet (s. Hompage des Programmierers).

    Was mich jetzt einfach technisch interessiert:
    Warum konnte ich einwandfrei installieren (Meldung "erfolgreich installiert...") und bleibe dann beim booten hängen??

    Ich will nicht unbedingt mit Gewalt OS X drauf - es interessiert mich halt einfach :o
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.810
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    mach doch mal einen verbose boot (apfel+v beim starten) und guck, wo es hängt...
    aber auf meinen 8600 lief damals nur 10.1.x und nichts darüber...
    kann sein, dass sich xpostfacto inzwischen verbessert hat, aber anscheinend nicht ;)
     
  5. Maverik

    Maverik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    15.06.2003
    Also auf meiner 9500 läuft OsX wenn auch langsam ohne Probleme.
    Installiert ist 10.2.8 allerdings mit ner G4/700 von Sonnet.
    Installiert war das ganze am Anfang auf einer 9,1Gb SCSI die 2 partitionen hatte von ca. 4,5 GB. Umgewechselt bin ich dann auf einen AcardIDE mit ner 40 Gb IBM, dazu kam dann noch Ram so das ich zum schluss 640MB hatte.
    Wenn der Systembus den Rechner nicht so bremsen würde dann hätte ich bestimmt das alles noch laufen, so bin ich auf nen Quicksilver Dual 800 gewechselt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen