OS X 10.3.8 im Netzwerk *gähn*

Diskutiere mit über: OS X 10.3.8 im Netzwerk *gähn* im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Psycho Dad

    Psycho Dad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Hallo,
    habe hier in der Firma mein 12" PowerBook als Client zum arbeiten.

    Wir haben hier einen Fileserver (RedHat + Netatalk) und einen WinNT mit FileMaker-Server.

    Von Anfang an war der Fileserver ziemlich langsam beim kopieren (17min. für 70MB) von Datein, jetzt fängt es aber auch bei unserer Filemaker-Datenbank an, er braucht knapp 2min. um im Menü zu wechseln (DWShop pro). Und um die 38Module vom Host zu öffnen vergehen ca. 12min. was ich schon derb viel finde, da es bei allen anderen Rechner hier in der Firma in ca. 2min. geht.

    Meine Netzwerkkarte ist auf 100Mbit und Fullduplex gestellt. Ich verwende FileMaker 5.5 Pro. Und wie gesagt OS X 10.3.8 (mit allen anderen Patches)
    Gerät ist ein PowerBook 12" 1,33GHz und 1GB RAM.

    Mich verwundert halt, dass es der schnellste Rechner hier ist und im Netzwerk gegen einen alten G4 mit 400MHz und einen iMac mit 300MHz mörderisch alt aussieht.

    Irgendwie habe ich das Gefühl das hier die Unix-Ports durcheinander geraten sind und sich hier irgendwas gegenseitig stört.

    Hat vielleicht jemand eine zündene Idee?

    Ich bedanke mich schon mal vorab.

    PsychoDad
     
  2. predatormac

    predatormac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    27.01.2005
    Hi,

    lass mich mal raten: Die beiden anderen Mac fahren unter OS9? Dann liegt Dein Performance-Problem an der netatalk-Implementierung von redHat. AppleTalk verhält sich auf OS X anders als unter OS9. Ich hatte hier das gleiche Problem mit einem entsprechenden Suse-Server. Abhilfe schafft hier ein nativer OS X Server (u.U. einfach einen normalen OS X Rechner mit eingeschaltetem Sharing) oder auf einen SMB-Service umsteigen (wo es halt geht ;-( kann auch Linux sein ).

    Sach mal bescheid.

    Cheers.
     
  3. Psycho Dad

    Psycho Dad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Hi,
    nein, leider. Sind beides 10.3.8er.

    Und wie gesagt das mit dem Fileserver ist nicht ganz soooo wichtig, eher das mit dem Datenbank server und der läuft ja unter NT. Gott ist das schweinelahm......da geht echt n halber Tag bei drauf. :D

    PsychoDad

    PS: Samba ist auf dem Server (bei mir) genauso lahm wie AFP.
     
  4. predatormac

    predatormac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    27.01.2005
    Shit, da hätt ich beinahe drauf gewettet, weil das genau die Symptome bei mir waren ;-)

    Wie sieht es denn mit den Hardware-Fehlermöglichkeiten aus. Schonmal den Netzwerkanschluß vom PB mit dem vom G4 getauscht? Vielleicht was mit dem Kabel oder dem Switch nicht in Ordnung. Verwendest Du einen Switch oder einen Hub?

    Cheers.
     
  5. Psycho Dad

    Psycho Dad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Ja, Ports habe ich schon mal getauscht. Kabel habe ich vorm abschicken des Posts auch ein neues genommen und den Hub habe ich gegen ein managed Gigabit V-Lan Switch getauscht. Bringt alles nichts. Nun, ich bin ratlos.
     
  6. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.825
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo Psycho Dad,

    hast Du mal versucht, ob Systemeinstellungen/Netzwerk/Ethernet (integriert)/IPv6 Konfigurieren von Automatisch auf Aus stellen bzw. manuell Konfigurieren etwas verbessert?

    Nur eine Idee...

    Gruß Andi
     
  7. predatormac

    predatormac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    27.01.2005
    Oh ich liebe managed Switches :))) Da schon mal reingeschaut? Vielleicht ist da ein extra V-Lan für dich eingerichtet mit 10mbit/s? Oder QoS ist mit den falschen Werten konfiguriert? Oder der Switch hat sich eine falsche/lange Route zu deinem Rechner gemerkt und nimmt die immer noch her.

    Auf Seite vom PB hast Du die "nomalen" Dinge sicher schon gemacht: Rechte reparieren, Prebindings erneuert, Wartung laufen lassen, Preferences für Netzwerk und Verzeichnisdienste erneuert etc.?! Vielleicht mal die MTU unter Netzwerk->Ethernet->Manuelle Konfiguration etwas niedriger oder auf den Standardwert einstellen?

    Obwohl ich es ja nicht glaube, da die anderen Macs ja prima zu funktionieren scheinen: Die NT-Kiste in der letzten Zeit mal neu gebootet?

    Cheers.
     
  8. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Leider habe ich auch keine Idee die hier nicht schon erwaehnt worden waere aber
    permissions reparieren und prebindings erneuern sowie eine 'Wartung' - vermutlich cron jobs - laufen zu lassen helfen sicher nicht bei schlechtem Datendurchsatz im Netzwerk.

    Cheers,
    Lunde
     
  9. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    steht dein netzadapter vielleicht auf autoselect? und die switch und der verstehen sich nicht und schalten dann dauernd um?
     
  10. Psycho Dad

    Psycho Dad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Also mal der Reihe nach:

    @Andi --> IPv6 stand auf automatisch, ich habs mal auf "aus" gestellt. Dürfte im laufenden Betrieb aber keine Probleme machen, wenns auf automatisch steht, eher die Bootzeit verkürzen. Habe bisher auch keine Performance verbesserung verzeichnen können.

    @predatormac --> Vorab, danke fürs annehmen meines Problems! ;) Klar habe ich mir der Switch auch angeschaut, kein V-LAN eingerichtet, agiert wie ein unmanged Switch. Keine Routen und nichts drin.
    Rechte repariert: ja. Prebindingserneuert: ja. Wartung laufen lassen: ??? öhm nöö, wie geht das? Prefs erneuert: ja! MTU: Ich muss lachen, dazu weiter unten mehr.
    Den NT habe ich neugestartet ja.

    @oneOeight --> Adapter stand auf autoselect, habe ihn dann manuell auf 100Mbit und FD gestellt. Bei beiden Methoden leuchtete die 100Mbit Diode am Switch.

    Nun mal um mein lachen der MTU betreffend zu erklären:
    Habe mir gedacht, dass das ja von irgendeinem Tool oder dergleichen kommen muss, da es ja schon mal funzte. Also habe ich mal n bissl geschaut und auf anhieb nichts gefunden. Nach durchsuchen der Startobjekte fand ich den Eintrag "CocktailNetworkoptimize", also mal in Cocktail geschaut, was ich irgendwann ma zum test installiert habe und da stand dann, dass die Netzwerkkarte für 1Mbit DSL optimiert werden soll, was in nem 100/1000Mbit Lan nicht wirklich sinnig ist, ausgeschaltet, Startupitem gelöscht, neugestartet und siehe da, ab geht die Post!!! ;)

    Manchmal brauch man eben einfach einen Denkanstoss. Vielen lieben Dank euch allen.

    PsychoDad
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Netzwerk *gähn* Forum Datum
Hilfe: 1 Pegasus R4 und 3 Macs – Wie baue ich ein Netzwerk daraus? Internet- und Netzwerk-Hardware Gestern um 21:29 Uhr
Netzwerk - Switch Anschluss / Verkabelung Internet- und Netzwerk-Hardware 23.11.2016
Safari kann keine sichere Verbindung aufbauen (Drucker) Internet- und Netzwerk-Hardware 20.11.2016
Vernetzung neue Mietwohnung (Neubau) mit Netzwerkdosen und FritzBox 7490? Internet- und Netzwerk-Hardware 30.10.2016
Netzwerkausbau mit NAS und Airport - geht das so? Internet- und Netzwerk-Hardware 22.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche