OS 9.2 und DSL? was ist DHCP?

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von kaicgn, 07.05.2005.

  1. kaicgn

    kaicgn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.05.2005
    Ich habe nicht viel Ahnung was meinen alten iMac angeht.
    Dennoch:
    versuche DSL zu installieren und scheitere an den einfachsten Schritten.
    Frage: wenn ich gar nicht klarkomme, gibt es eine Adresse die u. U. auch "Hausbesuche" machen? Standort Köln.

    Kurz das Problem:
    Fritz Box SL liegt vor mir, unter Kontrollfelder Modem kann ich dieses verständlicherweise nicht auswählen da 9.2 zu alt, es muss doch dennoch die Möglichkeit geben mit DSL zu arbeiten oder hilft nur ein neues System?

    Im Grunde benötige ich eine Kompletteinweisung, beginnend mit allen Konfigurationen am Mac plus die Schritte des Providers (freenet).

    Vielleicht hat jemand Lust, sich mit mir und dem Problem zu beschäftigen bzw. weiss eine kurze Anwort.
    Danke vorab und Gruß aus Köln
    Kai
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Du bist Falsch im Kontrollfeld Modem wenn du DLS konfigurieren moechtest.
    Du musst in's Kontrollfeld Ethernet. Dort musst du PPPoE als Protolkoll einstellen und deine Zugangsdaten konfigurieren.

    DHCP (dynamic host configuration protocol) ist ein Dienst, der dynamisch IP Adressen vergibt. Auf dem Server von freenet laeuft ein solcher Dienst der dir bei jeder Verbindung eine IP Adresse verpasst damit die Packetet die du aus dem Internet ueber freenet abrufst auch auf deinem Rechner landen, der also eine Adresse bekommt.

    Cheers,
    Lunde
     
  3. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Ich meine ich hatte damals mit 9.1 das Programm MacPoET gebraucht für DSL, ist aber schon zu lange her, weiß nicht mehr, warum. (Totes Wissen hat anderes totes Wissen abgelöst... :D)
    Bei 1&1 war das dabei.


    Hier ist die Anleitung, direkt von Freenet:
    http://www.freenet.de/hilfe/internetzugang/dsl/verbindung/macpoet/

    Und hier ist das Programm MacPoET:
    defekter Link entfernt

    Da steht: Licence = commercial, ich meinte aber, MacPoET war kostenlos kopfkratz

    Dann gibts noch den Access Manager, kostenlos und gleichwertig:
    http://service.sympatico.ca/index.cfm?method=content.view&category_id=102&content_id=1114
     
  4. fbalz

    fbalz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    18.02.2005
    FritzBox kann alles alleine.
    Browser Starten, Fritz.box eingeben. Netzwerkkabel muss natürlich verbunden sein.
    Mit fritz.box ( ohne www / http ) kommst du auf die FritzBox. ggf. auch mit der IP der FritzBox ( steht in der Anleitung von AVM ), dann aber mit http://. Auf der FritzBox dann die Benutzerdaten für DSL eingeben.
    Der Mac sollte alleine DHCP machen ( IP Adresse wir alleine vom Router ( FritzBox ) bezogen. Ggf. in der Netzwereinstellung des Mac noch DHCP aktivieren.
    Am Mac braucht man KEINE weitere Software!!!!!!!
     
  5. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    04.06.2003
    Nee, Lunde, er hat doch einen Router!
    Dieses PPPoE hinter dem Router ist nach meiner Erfahrung einer der häufigsten Fehler bei Leuten, die ihr "All-Incusive-Paket" auspacken und durch die Anleitung irregeführt alles brav im Rechner einstellen, den Router aber nur als Blackbox dazwischen schalten (Originalzitat: "ich glaub' der ist gar nicht für den Mac, da steht nur Windows drauf!").
    Aber, kaicgn: Wenn du deinen Mac mit DSL zum Laufen bekommen solltest (hat er eine überhaupt Ethernet-Schnittstelle?), ich glaube nicht, dass du glücklich damit wirst, weil der Rechner ja auch noch einiges zu tun bekommt, was dich mit Sicherheit auf ziemliche Geduldsproben stellen wird/würde.
    Grüße,
    Matthias
     
  6. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    04.10.2003
    Sehe ich völlig anders, selbst der älteste iMac besitzt eine Ethernetschnittstelle und hat genügend Speed um mit der von DSL erreichbaren Datenmenge locker fertig zu werden.
    Und die Konfiguration unter 9.2.2 dauert genauso lange wie unter OS X.
    Gruß DT
     
  7. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    ADSL = ~1 Mbit
    Ethernet mit irgendeinem 15 Jahre alten 68k-Mac = 10 Mbit
    Ich frag mich echt, warum einige Leute hier zweifeln, ob man mit fünf Jahre "alten" Computern schon arbeiten konnte :rolleyes:
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Dann sagt halt geich, daß das Ding ein Router ist... :D


    Der Netzwerkdurchsatz ist tatsächlich irrelevant. Eher bremst ein langsamer Prozessor die ganze Sache aus. (schon ab G3/300)
     
  9. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Ja, dann liegt's aber am Browser, nicht an der Verbindung selbst *g* Musst dann halt einen schnelleren Browser benutzen :p Office.mac würde da auch langsam laufen (ja, ich weiss, braucht OS X), weswegen man nicht an der Fähigkeit des Macs zweifeln würde, die Tastatur schnell genug dekodieren zu können :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2005
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Das hatten wir schonmal, Saski :p
    Der schnellste Browser unter OS9 war/ist Opera 5 (aber buggy)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen