OpenGL OHNE X-Code, fink, X11

Diskutiere mit über: OpenGL OHNE X-Code, fink, X11 im Mac OS X Entwickler, Programmierer Forum

  1. saschata

    saschata Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2004
    Hi!

    Ich möchte ein sehr umfangreiches Program auf Darwin compilen. Dafür benötige ich die libGL. Ich möchte ausdrücklich nicht auf X-Code umsteigen, wie es z.b im Thread http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=51215 vorgeschlagen wird, denn ich habe einfach nicht die Zeit, mich einzuarbeiten oder den ganzen Code anzupassen. Ich möchte lediglich meine Makefile anpassen müssen.

    Alles was ich brauche, ist die libGL.so.

    Ich habe fink installiert, jedoch besteht apt-get darauf, gleich das ganze xfree86 zu installieren. Nun habe ich mir schon ein X11 von www.apple.com geladen und installiert. Soll ich also finks xfree86 zusätzlich installieren oder alternativ? Wenn letzterer- wie kriege ich Apples X11 wieder wech?

    Wenn ich in Zukunf libs für Darwin suche, die nicht mit Fink mitgeliefert sind: Wo?!? Gibt es sowas wie http://www.rpmseek.com/ (Google ist da nicht sehr hilfreich) ?

    Gruss & Dank im Voraus

    ST
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2005
  2. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2003
    du hast X11 instaliert oder? schau mal in /usr/X11R6/lib da liegt eine libGL vielleicht hilft dir die weiter.
    wenn nicht, dann compilier sie am besten ganz von hand, ohne fink. ich hab fink vor einer ganzen weile mal versucht, aber es war mir einfach zu unflexible. seit dem kompiler ich alle OSS selbst und dann macht erstaunlich wenig schwierigkeiten.

    cheers
     
  3. saschata

    saschata Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2004
    Ach, .dylib = so (shared object)? Kann ich den einfach als libGL.so verlinken? Und ich google mich hier wund...

    Stimmt, auch eine Idee! Im Zeitalter von Packetmanagern, die wirklich *alles* anbieten, kommt man gar nicht mehr auf solche Ideen, v.a., seit ich mal auf einem Opteron riesige Probleme hatte, überhaut irgendwas zu compilen...

    Mit Fink gebe ich dir recht, bei Debian ist das eine geniale sache, weil du wirklich alles, was du brauchst, findest. Aber die läppichen 2000-Fink Pakete sind far from exhausting.

    Gruss & Dank für die *sehr* schnelle Antwort.


    ST
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2005
  4. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Was ist denn bei dem Thread nicht zu erkennen?

    http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=407569&postcount=5

    ---
    g++ prog.c -o prog -framework OpenGL -framework GLUT
    ---

    Musst halt dein Makefile entsprechend anpassen.

    Braucht das Programm denn zwingen X11? Du sagst ziehmlich wenig über das Programm, um dir helfen zu können. ;)

    Ansonsten liegt in /usr/X11R6/lib/ die libGL.dylib. Zumindest wenn du das X11 von Apple installiert hast... Das sollte das selbe sein.
     
  5. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Wenn du Apple native X11 implementierung installiert hast, dann schau mal in /usr/X11R6/lib/ nach... ich hab dort mehrere dylib files...

    Hoffe ich konnte dir helfen....

    Kleine Frage von mir: Welche literatur empfehlst du, um opengl zu lernen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2005
  6. saschata

    saschata Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2004
    Hi!

    Habe die libGL.dylib gefunden. Aber wo finde ich die Headerdateien? Ein find / auf glx.h, gl.h war ergebnislos...

    Gruss

    ST
     
  7. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2003
    dann musst du dein find aber noch ein bischen fine tunen :) : /usr/X11R6/include/GL/gl.h

    cheers
     
  8. saschata

    saschata Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2004
    Hab's probiert, klappt net. Er findet die Header-Dateien nicht...

    Es handelt sich um ein wissenschaftliches Visualisierungsprogramm für Moleküle, das über Jahrzehnte hinweg von unserer Arbeitsgruppe entwickelt wurde und hat mehrere Doktorantenleben gekostet. Es wurde für IRIX geschrieben, läuft tadellos auf Linux auf 32-Bit PCs.

    Es ist schlecht bis gar nicht kommentiert! Und es ist C. Glaub mir, du willst dich nicht in den Code einarbeiten müssen...

    Gruss & Dank

    ST
     
  9. saschata

    saschata Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2004
    Genau dort hätte ich die Header auch erwartet, doch da ist nichts (sonst hätte find gl.h gefunden, sooo anders kann Darwin gar nicht sein ;-) ). Hier meine DirStructur:

    /usr/X11R6/include/
    /usr/X11R6/include/X11/ <-- EINZIGER Eintrag!
    /usr/X11R6/include/X11/bitmaps/

    Gruss

    ST
     
  10. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2003
    hast du das opengl developerpack instaliert? oder das X11 developerkit? bei einem von den beiden sind die header dabei.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OpenGL OHNE Code Forum Datum
OpenGL winding order problem ungelöst Mac OS X Entwickler, Programmierer 06.11.2015
Antwort zu openGL anti-aliazing Mac OS X Entwickler, Programmierer 30.10.2012
Frage zur Objektprogrammierung mit OpenGL Mac OS X Entwickler, Programmierer 06.06.2012
[OpenGL ES] Linien Zeichnen Mac OS X Entwickler, Programmierer 09.03.2011
Cocoa OpenGL Rendern mit Timer / Idle? Mac OS X Entwickler, Programmierer 09.02.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche