Open Office: Physikalische Formeln / Symbole

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Iceman2601, 04.12.2006.

  1. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.12.2005
    Hi Leute,

    habe hier ein Word Dokument (mit Windows erstellt) und wollte das mit OO öffnen.
    Er zeigt die Formel Zeichen wie z.B.: "=" oder auch das Symbol für die Dichte ("Roh")nur als Viereck an.
    Woran kann das liegen?
    Jemand einen Tip?
    Grüße
     
  2. Gusto

    Gusto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    19.08.2004
    Hallo,
    das ist bei mir genau so. So viel ich weiß kann OO bzw NeoOffice bei den Formeln nicht alles importieren. Bei mir klappt z.B. das Gleichheitszeichen und Brüche, jedoch kein Integralzeichen. Das Rho wird als ein r importiert.
    Löst Dein Problem nicht, erspart aber vielleicht unnütze Suche.
     
  3. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.12.2005
    Mist, ok danke!
    mal gucken ob es mit der demo vom Microsoft office geht, werde die mal installieren...
     
  4. El Jarczo

    El Jarczo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    07.07.2004
    Klick einfach mal doppelt auf die Formeln. In OpenOffice.org Math werden sie richtig dargestellt. Das nervt zwar, erlaubt zumindest die Formeln einzeln zu lesen
     
  5. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.12.2005
    Ja aber kann ich dann auch selber welche erstellen, bzw. dieses dann drucken, auch wenn es nicht richtig angezeigt wird?
     
  6. Gusto

    Gusto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    19.08.2004
    Ich hoffe, dass ich Dich richtig verstanden habe. Mit dem Formeleditor von OO kannst Du selbstverständlich mathematische Formeln erzeugen. Einfügen > Objekt > Formel

    Das Drucken der nicht richtig angezeigten Formel (der von Word unvollständig importierten Formel) klappt bei mir nicht. Es wird also nur "Unsinn" gedruckt.
    Doppelklicken nützt bei mir (NeoOffice) übrigens auch nichts.
     
  7. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.12.2005
    sorry, doppelpost...
     
  8. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.12.2005
    ja genau, habs gerade mal probiert, kann auch die formeln editieren, neue erstellen, aber drucken ergibt auch nur vierecke.. :(
    muss ich mir wohl microsoft office kaufen, da leidet wieder das studentenbudget...
    weil ich werde so berichte mit formeln in meinem studium ja noch öfters erstellen müssen...
     
  9. jazzyjeff

    jazzyjeff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Kann man das Dokument nicht als PDF exportieren und dann drucken?
     
  10. El Jarczo

    El Jarczo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    07.07.2004
    Also, wenn ich bei mir (Openoffice.org 2.0.4 und Neooffice 2 beta 3 patch 10) doppelt auf eine der falsch dargestellten Formeln klicke (oder rechte Maustaste/bearbeiten), also den Openoffice Formeleditor starte, zeigt er die Formeln korrekt an.

    Das ist zwar bei vergleichsweise großen Dokumenten aufwendig, aber funktioniert.

    Auch das Drucken geht dann bei mir. Das erstellen von Formeln in Openoffice Dokumenten geht meiner Meinung nach mit diesem Formeleditor wesentlich komfortabler und schneller von der Hand als mit MS Office.

    Wie das ganze mit bearbeiten und Export zu Word aussieht kann ich mangels Probe nicht sagen.

    Schönen Tag noch,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen