OKIPAGE 12i/n unter MacOS X

Diskutiere mit über: OKIPAGE 12i/n unter MacOS X im Peripherie Forum

  1. mastervron

    mastervron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    Liebe Leute,

    weiss jemand Rat, wie ich den OKIPAGE 12i/n unter OS X betreibe? Bei OKI weiss niemand Rat, ich habe aber schonmal gehört, dass es geht. Vielleicht hat ja schonmal jemand diesen oder einen ähnlichen OKI Postscript-Drucker unter OS X betrieben. Über jeglichen Rat wäre ich sehr dankbar. Da ich Umsteiger von OS 9 bin, bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob ich alles bei der Auswahl des Druckers richtig gemacht habe.

    1. Ich habe bei Airport Appletalk aktiviert.
    2. Bei Drucker konfigurieren (Appletalk,lokale Zone) erscheint der OKIPAGE in der Liste als Postscript-Drucker.
    3. Bei Druckermodell habe ich schonmal "Automatisch" versucht.

    Wenn ich z.B. aus Freehand drucken will, geschieht nichts. Der Drucker in der Liste behauptet jedoch im Statusfeld "Druckt".

    Schnüff, bin schon ganz verzweifelt...

    Danke schonmal fürs eventuelle Helfen,

    Alfette

    PS:
    Hier hatte ich schonmal was gefunden, aber nicht verstanden:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=128434&highlight=okipage
    Was heißt das, einen TCP/IP-Drucker auszuwählen. Sollte ich meinen Drucker so einrichten? Und wenn ja, wie? Da erscheint nur ein Feld mit "Druckeradresse eintragen". Leider weiss ich nicht, was das bedeutet... Ach, ich bin wohl zu doof für's 10er-System...
     
  2. mys

    mys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Wenn es mit AppleTalk funktioniert, kannst Du das mit dem TCP/IP Kram erst mal vergessen...
    Ich spreche den Okipage auch über AppleTalk an und habe als Druckermodell "Allgemein" ausgewählt (=normaler PostScript Drucker). Funktioniert hervorragend.

    Ich würde auch mal versuchen aus Word / TextEdit oder ähnlichem zu Drucken. Wenn das geht, aber Freehand nicht musst Du in Freehand wahrscheinlich ein anderes PPD (http://de.wikipedia.org/wiki/Postscript_Printer_Description) auswählen. Ich arbeite allerdings nur noch selten in Freehand und drucke eigentlich nie direkt aus Freehand.
     
  3. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Suche doch mal die PPD für den OKI in deinem 9er System... die zeigst du ihm dann beim Einrichten unter Druckermodell->Andere.

    MfG
    MrFX
     
  4. mastervron

    mastervron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    Hallo,

    vielen Dank schonmal für die Tipps,
    ich habe beides probiert (Druckermodell "Allgemein" und auch die PPD aus dem 9er-System). Der Drucker sagt dann im Status weiterhin brav "Druckt", aber das Gerät spuckt nix aus. Der Drucker sleber sollte eigentlich blinken (d.h. er empfängt), aber das Online-Lämpchen leuchtet, als wär nix...

    Habt Ihr noch andere Ratschläge?

    Schonmal 100 Dank,

    Alfette
     
  5. mastervron

    mastervron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    Hallo,

    so nun ist es raus: Es lag am Router. Die direkte Ethernet Verbindung hat den Ausdruck ermöglicht.

    Danke nochmal, Alfette
     
  6. Marinero

    Marinero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Moin, Alfette!

    Mist, habe das selbe Problem. Drucke über Ethernet, bin über ein Hub mit dem Drucker verbunden. Der Drucker druckt auch mit einer LaserWriter PPD von Apple. Von OKI habe ich keine Datei gefunden, die funzt. Aber bei manchen Seiten mit Grafik (nicht bei allen...) bleibt er hängen.

    Weiß da nochmal jemand was Erleuchtendes? Wieso bleibt er nur bei bestimmten Seiten hängen?

    Marinero
     
  7. Marinero

    Marinero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Nochmal Hi!

    Ich habe jetzt wieder eine Apple LaserWriter PPD genommen (Color Laser Writer 12/660), damit gehts jetzt ohne Probleme und ohne Fehlermeldungen.

    Ts. Versteh einer die Drucker...

    Marinero
     
  8. mezzomus

    mezzomus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    26.12.2003
    Ich habe den gleichen Drucker. Da er postscriptfähig ist, bedarf es keiner besonderen Treiber. Du musst ihn nur so konfigurieren, dass er im Netzwerk sichtbar ist. Dazu bedarf es der richtigen IP-Adresse, die ihm zugewiesen werden muss. Wenn Du weißt, wie Du eine IP-Adresse in Deinem Netzwerk konfigurierst, ist das eigentlich kein Problem.
     
  9. Marinero

    Marinero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Naja ich KANN ja drucken, aber er macht dochh noch Probleme bei bestimmten Seiten, in denen Grafik ist, aber nicht bei allen. Ich spreche den Drucker auch über ein Netzwerk an, aber über die lokale Zone von Apple Talk. Gibts da noch einen anderen Weg?
     
  10. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Es sollte aber die PPD von OKI funktionieren... und auch nur die geht mit dem Drucker richtig, die ist ja dafür.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OKIPAGE 12i unter Forum Datum
Okipage 12i/n - Warteschlange klemmt Peripherie 18.11.2008
Oki Okipage 6w an Mac Pro Os X 10.4 Peripherie 14.07.2008
OKI OKIPAGE 10ex an MacBook Pro Peripherie 05.03.2008
OKIPAGE 8iM Peripherie 07.05.2006
Toner für einen OKIPAGE 12i/n Peripherie 31.10.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche