Oh oh - ein morts Netzwerkproblem

Diskutiere mit über: Oh oh - ein morts Netzwerkproblem im Mac OS X Forum

  1. macrobb

    macrobb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2003
    Hallo, die Probleme bei der Umstellung meines G4/400 auf das OS X gehen in die nächste Runde.
    Ganz offensichtlich zerstört mein G4 die Ports des Switches!!!? Unter OS 9.2.2 gebootet findet der Rechner alle anderen Computer im Netz, die LEDs im Switch leuchten. Nach dem Booten unter OS X werden keine anderen Computer im Netz gefunden und die LEDs im Switch sind aus. Nach einem erneuten Booten unter OS 9 findet auch dieses keine Rechner mehr im Netz, die LEDs vom Switch bleiben aus. In einen neuen Port gesteckt, gehen die LEDs des "neuen" Ports und die Netzwerkrechner tauchen auf. Ein erneutes Booten unter X findet keine Rechner mehr und die LEDs bleiben aus. Auch andere Rechner können auf diesen Ports kein Netzwerk mehr finden.

    Gibts so was? Kann alleine das Booten unter OS X die Ports im Switch zerstören? Bis ich drauf kam, was da vor sich geht, habe ich bereits drei Ports geschossen!
    Hilfe - kann jemand dazu was sagen? Ich habe jetzt zum Testen aufgehört, da ich nicht noch weitere Ports verlieren will.

    Gruss macrobb
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    also das kann nicht sein.

    Was sind denn Deine Netzwerkeinstellungen?

    No.
     
  3. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    ist die internet firewall von os x aktive? oder ist überhaupt ne firewall auf diesen os x rechner?
     
  4. Was ist das für ein Switch?

    Ich hatte von mehreren Seiten mitbekommen, dass OS X Probleme mit bestimmten G4-Modelle (AFAIK die ersten Gigabit-Modelle, ist Deiner so einer?) hat. Dort funktioniert(e) die autodetect-Funktion irgendwie nicht richtig und der Port bleibt auf simplex. Das Problem lässt sich mit einem StartUp-Script beheben. http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=107475

    Dass damit der Port eines Switches zerschossen wird, halte ich aber für unwahrscheinlich.
     
  5. macrobb

    macrobb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2003
    Sorry dass ich mich erst jetzt wieder melde.
    Also der Switch ist ein "level one" 16 Port 10/100 Mbps.
    Ich habe in der Zwischenzeit auch rausbekommen, das sich die Ports wieder "öffnen" nach dem ein Reset (Aus/Einschalten) des Switches vorgenommen wird.
    Dann gehn die Ports wieder. Ein PC'ler hat mir gesagt, dass es durchaus sein kann, dass sich Ports "abmelden" wenn der Rechner sie mit undefinierbarem Datenmüll zuschüttet. Eben nach dem Reset aber wieder funktionieren.
    Dass der Switch OS X untauglich ist kann nicht sein, denn es hängt ständig ein PowerBook OS X im Netz und das funktioniert und greift auch auf den Linux-Server zu.

    Ich werde jetzt noch ausprobieren, wenn ich meinen G4/400 erst nach dem Booten an den Switch anstecke. Vielleicht produziert er ja während des Bootens diesen Fehler.
    Ein Firewall habe ich nicht installiert und ist auch nicht aktiv.

    Danke für die schnelle Reaktionen.

    Gruss macrobb
     
  6. macrobb

    macrobb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2003
    So, ich habe jetzt ausprobiert, den Rechner erst nach dem Booten im OS X an den Switch anzustöpseln. Dann funktionierts, der G4 findet alle anderen Netzwerkrechner.

    Bei einem erneuten Booten aus OS X (angestöpselt) hat er den Port wieder abgeschossen. Mit dem Reset des Switches war der Port dann zwar wieder frei. Aber ich kann doch nicht den Rechner immer vor dem Booten manuell aus dem Netz nehmen? Das ist doch Steinzeit!

    Hat jemand dazu eine Lösung?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche