Oft besprochen, aber bei mir brauche ich eine genaue Beschreibung...

Diskutiere mit über: Oft besprochen, aber bei mir brauche ich eine genaue Beschreibung... im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. nodojo

    nodojo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Hallo an alle, ich habe da eine Fachfrage an unsere Spezies:

    Ich habe einen DSL Anschlusss. Soweit so gut.
    Nun möchte ich meine Rechner (2 Macs + 1 Dose) Internetfähig machen.

    So sieht es derzeit aus:

    Wegen der räumlichen Umstände ist es nicht möglich alle Geräte an den DSL Router anzuschliessen, da Router im Erdgeschoss und Macs und Dose im Büro 1. Stock sind.

    Derzeit kann ich mit dem 1. Mac (iBook Airport) über WLAN problemlos surfen.
    Das geht auch mit dem 2. Mac (eMac DWL USB WLAN Stick)
    PC geht nicht, da keine WLAN Karte.

    Meine Überlegung ist nun folgende:

    Das iBook soll via Airport auf das WLAN meines Routers zugreifen. Tut er ja auch. Und er soll allen anderen Rechnern via Sharing und Ethernet dem eMac und den PC (beide bzw. alle sind mit Switch miteinander vernetzt) das Internet zur Verfügung stellen. Leider geht das nicht.

    Meine Frage:
    Was muss ich wie (incl. IP usw.) einstellen, damit das klappt?

    Danke an die Spezies.

    LG Olli
     
  2. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    19.03.2004
    Warum bitte so umständlich? Kauf Dir für die Dose eine WLAN-Karte und geh drahtlos ins Netz. So wie Du das vorhast, wird es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht gehen, weil sich Internetsharing darauf bezieht, dass der Rechner direkt am Modem hängt.
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Kann man beim Internetsharing nicht einstellen welche Verbindung geshared werden soll? Aber dennoch wär ich auch für einen WLan Adapter für den PC. Das ist das Einfachste. So sind alle drei unabhängig.

    MfG, juniorclub.
     
  4. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    19.03.2004
    Um ehrlich zu sein, keine Ahnung. Hab das noch nie gemacht. Habe es aber immer so hingebogen, dass alle Rechner über den Router online gegangen sind.

    Viele Grüße
    emaerix
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Na ich denke schon, dass das möglich ist. Aber wenn der Threadersteller das verwenden will dann sollte er beim eMac die WLan Verbindung an den PC via Ethernet sharen. So ist wenigstens das iBook frei.

    [​IMG]

    MfG, juniorclub.
     

    Anhänge:

  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Also bitte nicht mißverstehen. Das soll jetzt nicht arrogant oder so klingen. ;)

    Aber wenn jemand nicht selbst weiß, oder rausfinden kann, wie er vom iBook die Internet-Verbindung auf einen PC weiterleitet, dem würde ich in diesem Setup empfehlen, eine WLAN-Karte im PC zu installieren.
    Das gibt's sicherlich für unter 20 EUR.
    Und der PC kann immer online gehen, auch wenn das iBook aus ist.

    Halte ich für eine praktische, unkomplizierte, stromsparende, und wirklich nicht sonderlich teure Lösung.
    Oder spricht etwas dagegen?
     
  7. apple][c

    apple][c MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    190
    Registriert seit:
    26.01.2005
    Warum unbedingt eine WLAN-Karte? Ein Fritz Wlan-USB Adapter ist noch besser. den kann er dann evtl. auch mal an andere geräte stecken.
     
  8. pret

    pret Gast

    Besonders da es doch nervt wenn man das iBook vllt gerade aufem Klo benutzt hat :D
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    1. Weil die WLAN-Karte die bessere Antenne hat.
    2. Weil die WLAN-Karte PCI ist, und nicht USB. USB macht tendenziell eher Probleme.
    3. Weil - so habe ich den Eindruck - PCI-Karten technisch aktueller sind, und auch neuere Verschlüsselungsmechanismen unterstützen (aber vielleicht irre mich. Ein Verwandter hat jedenfalls dieses Jahr einen DSL-Anschluss bestellt, und dazu einen USB-Adapter beim Netzbetreiber bestellt. Abgesehen davon, dass der überteuert war, unterstützte er kein WPA)

    Preislich schenkt sich das nichts.
    USB-Sticks und PCI-Karten gibt's für etwa 16 EUR im lokalen Fachhandel.
    Jeder so, wie ihm beliebt...;)
     
  10. nodojo

    nodojo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Ja, das tut es. Die Rechner sind auch deshalb miteinander vernetzt, da der PC ein DLT Laufwerk hat, mit dem ich Daten aus der MAC Umgebung sichere.
    Von daher war meine Idee, die bestehenden Verbindungen so zu nutzen, daß alle Geräte auch ins Internet gehen können, ohne noch mehr Hardware anzuschaffen.
    Außerdem tausche ich Daten zwischen den Rechnern untereinander aus. Und das alles über WLAN ist nicht gerade sooo schnell.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Oft besprochen aber Forum Datum
TimeCapsule wird nicht erkannt, funktioniert aber Internet- und Netzwerk-Hardware 25.10.2016
Fritzbox 7490 als Router und TC plus zwei AE´s als WLAN aber wie konfigurieren????? Internet- und Netzwerk-Hardware 08.02.2015
aiport express im bridge modus von itunes erkannt aber als netzwerk unauffindbar Internet- und Netzwerk-Hardware 04.10.2014
AirPort Extreme (alt: UFO) MAC Adresse sichtbar, aber keine IP Adresse Internet- und Netzwerk-Hardware 31.12.2013
Qnap zeigt 350GB Daten an, FreigabeOrdner haben aber nur rd 10GB. Wie Datenmüll entf. Internet- und Netzwerk-Hardware 19.11.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche