Office v.X kompatibel Word 2000

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von DMC, 09.07.2003.

  1. DMC

    DMC Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2003
    Hallo,

    hätte mal ne Frage, habe letzten absolut friedlich mal ein Word Dokument unter Office v.X erstellt, Anschreiben, Lebenslauf mit Bild und dann noch mein Vordiplom eingescannt und eingefügt. Das ganze auf dem MAC ein bisschen mehr als 1 MB. Ich dann wieder ohne böse Absichten in die FH, an den tollen Pentium 4 mit Word 2000. Die Datei aufgemacht um zu sehen ob alle Formatierungen noch stimmen. HURRA hat geklappt. Schau ich auf die Größe ein bisschen mehr als 6 MB!!!!!

    WARUM? Warum macht M$ sowas mit mir?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    DMC
     
  2. mackay

    mackay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    05.01.2003
    alles doppelt +

    Hallo DMC,

    Da kannst du dich glücklich schätzen :D Bei mir hat es aber auch alles verhauen. Okay ist 2002 auf der Dose aber trotzdem :mad:

    Wenn ich mich recht entsinne, legt Word sofort ein Doppel an, in der gleichen Datei (damit es in beiden Systemen gelesen werden kann). Hinzu könnten Steuerbefehle für die Formatierung kommen und die sind um einiges Umfangreicher auf der Dose als auf dem Mac.

    Anders kann ich es mir nicht erklären.

    Kay ;)
     
  3. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Word legt eine Spur bis zum Ursprungsautor/Computer, was aus Datenschutzgründen sehr fraglich ist. Mit jeder Kopie hängt sich der nächste Autor rein, natürlich aus Schutzgründen für -fast hätte ich gesagt "den User", ich verkneif es mir.

    Das Datenformat ist nicht öffentlich bekannt. Daher ist ein Worddokument nicht für die Ewigkeit, html z.B. ist es, da im Unicode oder Ascii.
    Versuche mal ein auf XP geschriebenes Dokument in älteren Versionen zu drucken.
    Öffentlich bekannt ist das RTF-Format, das ich daher vorziehen würde, es ist mit beliebigen Editoren lesbar, der DDR-Effekt, dass das Leseprogramm für die Daten nicht mehr existiert, kann nicht auftreten.
    Auf eventuelle Effekte, die Word-Dokumente vielleicht zusätzlich bieten könnte, würde ich aus Sicherheitsgründen bei Weitergabe von Dokumenten verzichten.

    RD
     
  4. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.839
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    17.11.2002
    und vieleicht besser als pdf weitergeben
     
  5. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    16.06.2003
  6. Mitraix

    Mitraix Gast

    Ach der gute alte RMS... :p
     
  7. DMC

    DMC Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2003
    @charlotte

    wie erstelle ich eine PDF-Datei? Da ich ein Student bin, wäre Freeware oder Shareware ratsam...

    Danke für die Hilfe...


    DMC
     
  8. Mitraix

    Mitraix Gast

    Du kannst mit OS X beim Druckdialog auch "als PDF drucken" auswählen... :)
     
  9. aquarius

    aquarius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2002
    das geht ganz einfach: Im Print-Dialog eines beliebigen Programms den Menüpunkt "Save As PDF ..." auswählen.

    lg
    aquarius
     
  10. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.839
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    17.11.2002
    genau so. du kannst bei osx immer über die funktion drucken, ein dokument in pdf umwandeln [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen